Beauty

Looking back 2014

30. Dezember 2014 von

11 Kommentare · Kommentar schreiben

Ein Jahr, 12 Monate, 365 Tage Bloggen. Dieses Jahr war für mich ein wirklich aufregendes Jahr. 2014 war irgendwie anders. Neue Aufgaben, neue Ideen, neue Menschen und ein großer Schritt, den ich mir zu Beginn des Jahres hätte nie vorstellen können.

Beauty New Hair

2014 hat mich verändert, mich gefordert, mich gefördert und euch hier hoffentlich wunderbar unterhalten. Es war mein persönliches Jahr, mein berufliches Jahr, mein Jahr der Transformation.

Vielleicht kann ich euch mit diesem Beitrag gedanklich mit zurück blicken lassen.

Januar

Rot ist das neue Schwarz 2013 ist vorbei. Hatte ich mir große Ziele gesteckt? Ja. Und eigentlich nein. Denn es waren die üblichen Gedanken. Sich selbst mehr finden, bewusster leben. glücklich sein. Das, was Menschen immer anstreben. Aber doch immer ein wichtiges Thema zum Ende und zum Beginn eines neuen Jahres.

Gefühl: Sei glücklich mit dir und bleib ein guter Mensch. Inner Beauty.
Beauty: Das erste Mal den kühlen Look ausprobiert. Silber/ Graues Haar.
Mode: Rot & Edel in Kombination mit Lenny war mein und auch euer Highlight.

Februar

Die Streifen Pumps

Hauptthema? In diesem Monat: Youtube. Ich wurde GNTM Twitter Reporterin und musste mich auch videomäßig bei euch beweisen. Dieser Monat zeigte mir aber auch: Mobben im Netz darf nicht einfach so toleriert werden.

Gefühl: Wir dürfen andere Menschen nicht auf Grund ihrer Hautfarbe oder Sexualität verurteilen.  No Heart for
Beauty: Wieder drehte sich alles um Haare. Dieses Mal um die Länge. Ich liebäugelte mit einer Haarverlängerung.
Mode: Endlich war ich auch bereit für ein Turnschuh-Outfit

März

Das Hemdkleid

Der März war erfrischend. Erkenntnisse über nicht nur reden oder Ängste pflegen: Nein, Machen, Rausgehen und Erleben.

Gefühl: Finde dich! Wie simpel es klingt, wie schwer wir es uns jedoch immer noch machen.
Mode: Mützen gehen ja bekanntlich immer.
Beauty: Das mit den Extensions. Ihr wisst schon.

Looking back 2014

April

Pastel colors gehen immer

Lange Haare, viel Frauenpower und der ganz normale Stil standen auf dem Tagesprogramm. Ich war in Kopenhagen und gab auch endlich mal wieder ein Danke an euch weiter.

Mode: Verliebt in einen simplen Mantel. Pastell stand hoch im Kurs.
Gefühl: Wir Frauen müssen uns nur zusammen an einen Tisch setzen und miteinander reden, statt gegeneinander zu arbeiten.
Beauty: Fleißige Helfer für trockene Haut– ich bin langsam Experte.

Mai

it is ok to wear a babydoll dress

„Ich ziehe an, was ich will“. Zumindest muss ich mir diesen Vorsatz für den Monat Mai vorgenommen haben. Short und Babydollkleider wurden wieder ausgeführt. Spanien wurde das erste Mal besucht und für wunderschön befunden.

Mode: Babydoll geht immer. Auch nach dem 16.Lebensjahr.
Gefühl: Nicht still stehen, nicht treiben lassen.
Beauty: Lippenstift ind Fasermaleroptik: Der Hit.

Juni

Modisch verrueckt in Streifenbluse

Von Wien nach Hamburg. Vom Relaxen zu den ersten zwei Tagen Festival in meinem Leben. Eine Herausforderung? Ja, und am Ende genau die richtige Entscheidung, dem Gewohnten zu entfliehen. Nebenbei schmiss ich noch meine erste Bachelorette Party!

Mode: Sommer, Maxikleider und vor allem die Farbe blau hatten es mir angetan
Beauty: Beauty-Neuheit für mich: Das Serum.
Gefühl: Wir sind wunderbar. Wir vergessen das nur viel zu oft!

 Looking back 2014

 Juli

romantic white dress

Vom Festival direkt nach Berlin zur Fashion Week. Zwischendurch noch einmal schnell Wien- ach und da war ja auch noch das Bloggen. Ein rasanter Monat.

Mode: Shorts. Gern mit wildem Muster.
Beauty: Der Duft von Jasmin hat es mir angetan.
Gefühl: Die zweite Chance.

August

Monochrome Stripes look

Ab nach Amsterdam. Einmal im Garten von Alice stehen, sich mit Kayla und ihrem Sportprogramm beschäftigen und den Coffee Table aufpimpen.

Mode: Lässig, ein Everyday Outfit.
Gefühl: Wir müssen über Selbstbestimmung reden.
Beauty: Endlich neue Haare, schon wieder.

September

True Story behind the Scene with Review

Ein Jahr älter. Der Geburtstagsmonat. Der Wien Monat – mein Monat in der wohl für mich fast schon schönsten Stadt Europas. Weiter ging es dann: Von München nach Paris und wieder zurück.

Gefühl: Ich habe nichts gegen ein wenig Ruhe, ein wenig Langeweile.
Mode: Ein Lässiges Business Outfit geht immer.
Beauty: Die erste Wiesn- Frisur für den kommenden Oktober getestet.

 Looking back 2014Oktober

Outfit Herzdame

Paris, Berlin, Stockholm. Mode, Interieur und noch einmal Mode könnte es auch umschreiben. Das klingt nach viel Zeit am Flughafen. Das räumt viel Zeit zum Nachdenken ein. Dieser Monat brachte mir vor allem Erkenntnisse über mich und was ich nicht mehr will.

Mode: Ich bin gern eure Herzdame.
Beauty: Herbst-Make-up Ideen stehen auch mir.
Gefühl: Etwas wirr, aber der Schleier lüftete sich.

 November

Maybe we are all a little bit Chanel?Die Zeit rennt, Weihnachten rückt immer näher und leider passieren unglaublich tragische Dinge in der Welt, die ich nicht einfach unerwähnt an mir und euch vorbeiziehen lassen kann.

Mode: Ich sehe Rot und führe die ersten Overknee Stiefel aus.
Beauty: Winterhaarpflege, ein heikles Thema.
Gefühl: Anonym kann sich jeder groß fühlen.

 Dezember

what i know about lifestyle?Eigentlich die schönste Zeit. Familiär, freundlich, wenn da nur der obligatorische „Was schenke ich bloß“- Stress nicht wäre. Ich nehme es mir ein wenig zu sehr zu Herzen, aber das wird sich im nächsten Jahr ändern.

Mode: Bummelmütze, ohne geht es nicht mehr.
Beauty: Schon wieder eine neue Haaridee.
Gefühl: Fehler sind erlaubt, wir müssen nur aus ihnen lernen.

 Looking back 2014Liebe Grüße

Das war mein 2014, ein verrücktes Jahr. Habe ich meine Vorsätze erfüllt? Nicht alle und vielleicht auch nicht immer geradlinig, aber mit Spaß und einer Menge Freude. Vielleicht zählt genau das am Ende des Jahres. Es lässt sich ja immer erst im Nachhinein erkennen, welcher Weg und welches Handeln richtig waren und wenn wir dann an der Schwelle zum nächsten Jahr stehen und wir diesem Jahr positiv entgegen blicken- haben wir alles richtig gemacht.

Ich freue mich auf 2015. Ich hoffe wir sehen und lesen uns täglich.

Edit: Jetzt noch eine Frage an euch: Was wünscht ihr euch hier für 2015? Bitte alle Anregungen, Komplimente, Tipps, Tricks und Wünsche hier in diesem Post bündeln. Das Jahr ist nicht mehr lang…

 English Folks: Ok, that is a typical recap of my year 2014 as fulltime blogger. Enjoy the old and new blogposts. Maybe you find some nice, critical and inspiring words for me?

Kommentare

Bisher 11 Kommentare zu “Looking back 2014”

  1. Selina sagt:

    Oh wie super schön 🙂 Wirklich ein sehr schöner Jahresrücklich <3

  2. One Moment sagt:

    Ein ganz toller Beitrag – DANKE!

  3. Ani sagt:

    Wow, sehr tolle Bilder und Rückblicke und auch nochmal sehr informativ.

    Ich freue mich auch auf das, was uns hier auf deinem Blog in 2015 so erwartet 🙂

    LG
    Ani
    http://www.ani-hearts.blogspot.com

  4. Fiona sagt:

    Tolle Zusammenfassung! 🙂

    Liebe Grüße
    Fiona THEDASHINGRIDER.com

  5. Luise sagt:

    Ich liebe solche Jahresrückblicke und freue mich sehr auf das Jahr 2015 und was es hier auf deinem Blog zu lesen geben wird.

    Liebste Grüße
    Luise von http://www.just-myself.com

  6. Sabrina sagt:

    ein wunderbarer post – danke <3 freu mich schon aufs neue jahr mit dir^^

    liebe grüße
    sabrina

  7. Jacqui sagt:

    Dein Jahresrückblick ist super spannend. Du hast dieses Jahr wirklich sehr viel erlebt. Dein Blog ist toll und du bist so wunderbar authentisch. Ich freue mich schon auf die Beiträge die ich im nächsten Jahr von dir lesen werde. Einen guten Rutsch wünsche ich dir und ein erfolgreiches neues Jahr.

    Liebe Grüße Jacqui
    http://www.style-id-blog.de

  8. Franzi sagt:

    Ein wirklich schöner Post 🙂
    Ich selber wünsche mir für 2015, dass ich das was ich in diesem Jahr für mich selbst geschafft habe beibehalten kann und weiter ich selbst bin. Außerdem möchte ich gerne so viel Zeit wie nur möglich mit meinen Freunden und meiner Familie verbringen, weil ich weiß wie schnell es gehen kann, dass irgendjemand vielleicht nicht mehr da ist.

    Liebe Grüße und viel Glück für 2015 🙂

  9. Barbara sagt:

    Einer der schönsten Jahresrückblicke, die ich bis jetzt gelesen habe. Ich freue mich auf deine Posts 2015!

  10. Nicole sagt:

    Ein Beitag mit echt tollen Bildern und Rückblicken. Ich liebe deine Outfits und deinen Style.

    Ich wünsche Dir einen guten Rutsch ins Jahr 2015.

    Liebste Grüße

  11. Nathalie sagt:

    Ein schöner Rückblick auf ein tolles Jahr! Da bin ich ja wirklich gespannt was 2015 für dich ( und uns) bringt. Du bist so toll wandelbar das gefällt mir sehr gut. Vor allem da ich leider garkein Händchen für Mode habe. Vielleicht wäre ein Basiskurs Mode eine Idee für ein Beitrag…;).
    GLG Nathalie

    http://dietagtraeumerei.blogspot.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulares erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten (Name und Email Adresse) durch diese Website einverstanden. Mehr dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung.