Beauty

Sonnenschutz gilt auch im Winter.

9. Februar 2021 von

1 Kommentar · Kommentar schreiben

Sonnenschutz gilt auch im Winter.

Sonne im Winter? Gönnen wir uns. Die seltenen Momente in der tristen Jahreszeit sind gold wert und wie schön sich ein paar Sonnenstrahlen auf unserem Gesicht anfühlen, wissen wir alle nur zu gut.

Sonnenschutz auch im Winter nötig. Schütze deine Haut vor Krebs und Falten

Aber kümmern wir uns dann auch um den Schutz unserer Haut? 

Das Gerücht: Sonnenschutz muss ich nur im Sommer anwenden -ist immer noch weit verbreitet. Dabei müssen wir uns unbedingt auch in der kälteren Jahreszeit um unsere Haut kümmern. 

Kleine Erinnerung

Die UV-Strahlung im Sonnenlicht sind zu erst einmal eine der Hauptverantwortlichen für vorzeitige Hautalterung. Yes, this is the truth Darling. Wir sehen das mit 16 nicht so eng, mit 25 fallen uns die ersten kleinen Fältchen auf und kurz vor der 30 siehst du dann, was Sonne die ganze Zeit heimlich mit deiner Haut angestellt hat. Was aber noch viel wichtiger ist: Jeder einzelne Sonnenbrand kann das Risiko, an Hautkrebs zu erkranken befördern. 

Und was ist jetzt im Winter anders? 

Sonnenschutz gilt auch im Winter.

Die Kälte und der Wind täuschen im Winter oft über die Stärke der Sonneneinstrahlung hinweg. Doch  die Sonnenstrahlung ist gerade bei Schnee und im Gebirge nicht zu unterschätzen. Auch an bewölkten Tagen, ist die Sonne für uns vielleicht nicht sichtbar, aber immer noch da! 

Auch wenn im Winter nur eingeschränkte Hautareale dem Sonnenlicht zugänglich sind: Wer im Winterurlaub über die Pisten fegt, im Freien arbeitet oder im Schnee spazieren geht, sollte unbedingt auf einen ausreichend starken Sonnenschutz achten. Vor Kälte und Wind muss die Haut ohnehin geschützt werden.

Wie kann ich meine Haut auch im Winter schützen ?

Am besten mit speziellen Sonnenschutzpräparaten für den Winter, denn die enthalten mehr Fett als Produkte für den Sommer und schützen die Haut so auch vor Wind und Kälte. Wichtig ist ein ausreichend hoher Lichtschutzfaktor, er sollte mindestens 30 betragen. Damit sich der Sonnenschutz voll entfalten kann, müssen die Produkte spätestens 30 Minuten vor dem Gang ins Freie aufgetragen werden. Für exponierte Stellen wie Stirn, Nase und Ohren eignet sich ein Fettstift, der durchaus Lichtschutzfaktor 50 haben darf. Besonders UV-empfindlich sind auch die Lippen: Sie kann man mit speziellen Stiften schützen, die zum Beispiel natürliche Wachse, Panthenol und einen physikalischen Sonnenschutz enthalten. Ein Muss ist nicht zuletzt eine Sonnenbrille mit ausreichendem UV-Schutz.

Und weil dieser Hinweis immer wieder mitwschwinkt: 

Für für ein starkes Immunsystem braucht der Körper Vitamin D. Es wird in der Haut gebildet, die dazu auf die UV-Strahlung aus dem Sonnenlicht angewiesen ist. Allerdings reichen dafür schon 30 Minuten Sonne am Tag aus – und auch bei bewölktem Himmel kommt noch genügend UV-Strahlung durch. Deshalb sollte sich jeder, der länger draußen ist, dagegen schützen.

Und möchtest du jetzt noch mehr über Sonnenschutz erfahren? Dann klick dich hier in meinem Beitrag noch einmal durch. 8 Fakten Zum Thema Sonnenschutz. 

 

Alles Liebe

Frances 

 


Kommentare

Bisher ein Kommentar zu “Sonnenschutz gilt auch im Winter.”

  1. Anonymous sagt:

    Und manche Mutter vergessen immer, dass die Kinder auch einen Sonnenschutz brauchen. Besonders die Mädchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulares erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten (Name und Email Adresse) durch diese Website einverstanden. Mehr dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung.