Food

Das perfekte Eiweißbrot in 60 Minuten

Das perfekte Eiweißbrot in 60 Minuten

Ich bin keine Meisterköchin, ich backe auch nicht gern. Aber natürlich liebe ich gutes Essen. Mit dem Vernünftiger werden, ist mir aber auch bewusst geworden, ich muss mich um mein Wohl und meinen Körper mehr kümmern. Was esse ich da überhaupt?

Eiweißbrot kein Gluten gesund und lecker

Aus welchen einzelnen Zutaten bestehen meine Mahlzeiten überhaupt? Fakt ist, selber zubereiten, ist immer die bessere Alternative, vor allem um sich mit der eigenen Ernährung wirklich mehr auseinanderzusetzen. Bei dem Thema Brot, hatte ich lange zu knabbern. Die meisten Alternativen kamen nicht einmal ansatzweise an das heran, was ich mir wünschte in Sachen Brot. Ich liebe es, gutes Brot zu Essen. Richtig deutsch! Aber leider habe ich mit  Weizen ab und an meine Probleme und musste daher lange auf die suche gehen, bis ich bei der perfekten Alternative gelandet bin.

Dank einer lieben Freundin, bin ich  auf ein richtig gutes Eiweißbrot Rezept gestoßen, das ich heute mit euch teilen möchte.

Eiweißbrot Zutaten  

Was ihr für euer Eiweißbrot benötigt:

250g Haferkleie

40g Haferflocken (die Zarten)

500g Magerquark

4 Eier

2 Eiklar

2 EL Leinensamen

2TL Salz

1Päckchen Backpulver

Eiweißbrot kein Gluten gesund und lecker

Eiweißbrot Zubereitung 

Zu Beginn einfach den Quark und die 4 Eier zu einem cremigen Teig rühren und nach und nach alle andere Zutaten in die Schüssel geben. Dann fettet oder ölt ihr die Backform ein und startet den Ofen. Den Teig in die Form geben und ab damit in den vorgeheizten Ofen für 1 Stunde bei Ober/Unterhitze und 180 Grad. Das Eiweißbrot Gelingt zu 100%, ist ganz easy in der Zubereitung und schmeckt.

Wer mag, kann vor dem Backen auch noch diverse Körner und Nüsse auf den Teig geben. Ich mag es ohne die, Schnickschnack!

Lasst es euch schmecken.

Alles Liebe Frances 

P.S. Eine Scheibe müsste um die 40 Kalorien haben 😉 Falls euch das wichtig ist. 

Kommentare

Bisher 2 Kommentare zu “Das perfekte Eiweißbrot in 60 Minuten”

  1. Marta sagt:

    Hallo Franzi, kurze Frage:
    Gibst du die 2 Eiklar einfach so rein oder schlägst du das Eiklar erst zu Schnee ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulares erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten (Name und Email Adresse) durch diese Website einverstanden. Mehr dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung.