Fashion

Deutsche Modelabel die ihr unbedingt kennen müsst

9. April 2019

Bei Kleidung denkt doch jeder sofort an die große, weite Modewelt – Fashion Week in Mailand, Haute Couture aus Paris und namenhafte Designer aus New York. Als erste Assoziation hat man wohl nicht unbedingt Deutschland im Blick.

deutsche Modemarken die wir kennen sollten mode aus deutschland

Was wir offensichtlich können: Automobilhersteller, Bauhaus-Architektur und gute deutsche Küche. Aber Bekleidung? Eher nicht. Und da liegen wir definitiv falsch. Mode Made in Germany ist zwar kostspieliger als die gängigen Fast Fashion Ketten, dafür überzeugt sie aber in Sachen Qualität. Oft weiß man gar nicht, dass deutsche Firmen hinter bestimmten Labels stecken. Hättet ihr beispielsweise gewusst, dass allseits bekannte Brands wie Tom Tailor oder Esprit ihren Firmensitz in Deutschland haben? Es heißt, viele deutsche Modelabels geben sich international klingende Namen, um kosmopolitisch zu erscheinen, um mehr „in“ zu wirken und weniger deutsch. So assoziiert man mit Deutschlands Traditionsmarken ein gewisses globales Flair, ordnet sie aber nicht unbedingt hierzulande ein. Doch obwohl Made in Germany für verlässliche Qualität, wenn nicht gar Perfektion steht, und in der Gesamtbewertung der Herkunftsländer auf den ersten Platz rangiert, hat es die deutsche Modeindustrie noch immer schwer auf dem Weltmarkt. Die Berlin Fashion Week, die seit 2007 zweimal im Jahr stattfindet, kann mit den Modenschauen in New York und Paris nicht so recht mithalten. Zudem haben immer mehr Traditionshäuser wie Gerry Weber mit finanziellen Schwierigkeiten zu kämpfen – Die deutsche Modeindustrie kriselt.

Gleichzeitig gibt es Nischenmarken, die derzeit den Markt erobern und die brauchen eien viel größere Bühne.

Also stelle ich euch heute 4 deutsche Marken vor.

Opus – Die Aktuellen

Opus zählt derzeit zu den am schnellsten wachsenden Modeunternehmen in Deutschland. Was vor 19 Jahren mit dem Gedanken begann, die perfekte Hose zu kreieren, beinhaltet heute Komplettkollektionen für Frauen. Zusammen mit der Premiummarke someday gehört Opus zu der Simplicity trade GmbH. Deren Mode steht für feminine Looks mit Liebe zum Detail. Für Frauen, die auf lässige Weise gut angezogen sein möchten. Egal ob sportliche Kleidung, edle Kleider, schicke Blusen, oder lässige Shirts – Hier findet man (fast) immer etwas für vertretbares Geld. Weil Simplicity-Gründer Stefan Leewe auf kurze Zyklen setzt, bietet Opus zwölfmal im Jahr ausgewählte Modekollektionen der Saison.

 

Triangle – Die Denim-Experten

„We love her, her & her“ – So lautet das Credo des auf Jeans-Mode spezialisierten Labels. Triangle, das zur s.Oliver GmbH zählt und seinen Sitz in Rottendorf bei Würzburg hat, hat sich als sogenannte All-Size-Brand mit einem breiten Spektrum an Größen und Stils etabliert. Auch kleine Helfer in Form von einem hilfreichen Denim-Guide, der anhand realistischer Models zeigt, wie die verschiedenen Modelle an den unterschiedlichen Figurtypen aussehen, kennzeichnen den Servicecharakter der Brand. Triangle macht Mode, in der sich Frauen wohlfühlen. Denn nur wer das was er trägt auch liebt, strahlt Selbstvertrauen aus. So verbindet die Marke Casual Chic mit legerem Selbstbewusstsein, der Frauen das Gefühl gibt, immer gut gekleidet zu sein.

SET Fashion – Die Progressiven

Das Münchner Modelabel wurde 2009 von Maya Junger ins Leben gerufen. Sie erschuf mit SET eine progressive Premiummarke, die für einen zeitgemäßen, lässig urbanen Look steht. Hier wird auf eine rockige Art Weiblichkeit und Sexappeal hochgehalten. Um den selbstgesteckten hohen Ansprüchen gerecht zu werden, produziert die Marke überwiegend in Europa. Bei jeder Kollektion stehen Key Pieces wie Lederjacken, ausgefallene Mäntel und individuelle Strickdesigns im Vordergrund. So hat es SET schließlich geschafft, sich innerhalb weniger Jahre zu einer internationalen Marke im Contemporary Premiummarkt zu entwickeln. Der Hauptabsatzmarkt ist Frankreich. Insgesamt liefert die Brand in über 20 Länder, vorrangig in exquisite Boutiquen und Luxuskaufhäuser – Tendenz steigend.

armedangels – Die Vorreiter

Der Anspruch der Berliner Firma mit Sitz in Köln ist es, ökologisch vertretbare Mode mit Modernität zu verbinden. Aus diesem Grund verwendet armedangels Bio-Baumwolle zur Herstellung ihrer Kleidung, versuchen zur Reduktion von CO2-Emissionen große Transportwege zu vermeiden und setzen sich dafür ein, dass den Landwirten in Indien mehr als der Mindestlohn gezahlt wird. Außerdem ist ihnen umweltschonende Produktion wichtig, was sie mit dem GOTS-Siegel versichern oder indem sie umweltfreundliche Materialien wie etwa Tencel verwenden. Zudem spenden sie vom Erlös jedes Kleidungsstückes einen Euro und unterstützen damit Wohltätigkeitsorganisationen wie Pratham, Trinkwasserwald und Viva con Agua. Sie setzen auf tragbare, zeitlose Mode – Und der Erfolg gibt ihnen Recht. armedangels gehört zu den erfolgreichsten Nachhaltigkeits-Firmen in Deutschland.

Kommentare

Noch keine Kommentare zu “Deutsche Modelabel die ihr unbedingt kennen müsst”
Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar