Anzeige
Inspiration

10 Fakten für euren perfekten Kaffeegenuss.

29. Januar 2019

Was kann ich euch 2019 noch über Kaffee erzählen? Wie ich ihn trinke? Wie er meinen Alltag durch kleine Rituale bereichert? Warum wir den Kaffee viel öfter in Ruhe und mit Zeit genießen sollten?

Vielleicht kann ich zu Beginn des neuen Jahres noch ein Stück tiefer in die Materie des Kaffeegenusses eintauchen und euch – dank der Expertise von Nespresso, mit der ich mich im letzten Jahr intensiv beschäftigt habe – dorthin mitnehmen. Mein Wissen um den Kaffeegenuss ist durch die enge Zusammenarbeit mit Nespresso extrem gewachsen und ich will natürlich auch dieses Jahr hier auf dem Blog damit glänzen. Wie wäre es also mit all den Tipps und Tricks, die euren Kaffee zu Hause, To Go oder aber auch im Büro bereichern können?

Das klingt nach einem guten Genussplan.

Wir starten heute gleich mit noch mehr Wissen rund um den Genuss von Kaffee durch: Dank des Wissens, dass ich aus der Nespresso Masterclass und zahlreichen weiteren Gesprächen mit echten Kaffee Gurus mitgenommen habe, habe ich heute eine kleine Top 10 erstellt mit den Fragen, auf die ich als Kaffee-Liebhaberin endlich eine Antwort parat habe.

Legen wir los! Nice-to-know-Facts über deinen Kaffeegenuss und wie du ihn noch verbessern kannst:

1. Aus was besteht mein Kaffee?

Ein Espresso besteht aus mehreren Schichten. Crema, Körper, Herz. Der Körper befindet sich in der mittleren Schicht, in der sich die Aromen des Kaffees des Ursprungslandes befinden. Im Herzen des Espressos konzentrieren sich die bitteren Qualitäten des Aromas. Die Crema gibt einen Schuss Süße hinzu.

2. Warum benötige ich für den perfekten Geschmack einen Löffel?

Wie in Punkt 1 schon erwähnt, besteht eurer Kaffee aus verschiedenen Schichten. Rührt man das Ganze mit einem Löffel um, werden die drei Schichten miteinander vereint und der Kaffee schmeckt intensiver und gleichzeitig süßer.

3. Was ist denn die Crema?

Als Crema bezeichnet man den dichten, goldbraunen Schaum, der sich auf dem Espresso bildet. Die Crema besteht ganz sachlich aus Kaffeebohnenöl, Proteinen, Zuckerarten und Kohlenstoffdioxid und bildet so einen großen Teil des Espresso Aromas. Und genau deshalb ist sie für den perfekten Kaffeegenuss unerlässlich.

 

4. Wie sieht die perfekte Crema aus?

Sie sollte euch aus eurer Tasse heraus in einer goldbraunen Farbe und gleichmäßig, wie auch geschmeidig anlächeln. Sie besteht aus zahlreichen feinen, aber noch sichtbaren Bläschen und sollte sich durch ihre hohe Dichte auszeichnen. Wenn die Crema in der Tasse kleben bleibt, ist sie cremig und stabil und somit perfekt.

5. Welche Fehler kann ich bei der Crema machen?

Wenn der Kaffee zu grob gemahlen wurde ist die Crema heller, nicht so geschmeidig und fällt ganz schnell wieder zusammen. Eine zu feine Mahlung kann zu einer unregelmäßigen Crema führen die oft dunkle Flecken aufweist. Auch die richtige Menge an Kaffeepulver ist ausschlaggebend für einen guten Kaffeegenuss. Gleichzeitig hat die Brühtemperatur Einfluss auf den Geschmack eures Kaffees: Ist sie zu niedrig, erhaltet ihr einen wässrigen und oft sehr bitteren Geschmack. Ihr solltet auch auf das Ablaufdatum und die Lagersituation eures Kaffees achten.

 

6. Muss es immer Kuhmilch sein?

Nein, auch andere Milchsorten können wunderbar funktionieren. Ein heißer Cappuccino funktioniert beispielsweise auch sehr gut mit einer Reis-Mandelmilch. Bei einer schokoladigen Espresso Note harmonieren das Mandelaroma und die Süße der Reismilch ganz wunderbar. Bei einem Kaltgetränk mit Eiswürfeln kann ich euch die pure Mandelmilch empfehlen. Die zarten Nuss Aromen kommen dann besonders durch. Ein kleiner Tipp: Die Nespresso Sorten Arpeggio und Dharkan eignen sich hervorragend für diese Kaffee-Variationen.

 

7. Welche Milch lässt sich am Besten aufschäumen?

Die Sojamilch. Sie ist reich an Ballaststoffen, und weil sie zu 30% aus Eiweiß besteht, ist sie ein Garant für einen wunderbaren Milchschaum. Kleiner Tipp am Rande: Bei einem Cappuccino gesüßte Sojamilch verwenden. Die naturbelassene Sojamilch hat einen leicht erdigen und nussigen Geschmack, der nicht immer zum Kaffee passt.

 

8. Wie sollte der perfekte Kaffee schmecken?

Geschmäcker sind natürlich ganz klar verschieden. Connaisseure bevorzugen allerdings die helleren Röstungen, bei denen das Säure-Level hervorsticht und die Röstaromen im Hintergrund spürbar sind.

 

9. Wie sollte mein Kaffee nie schmecken?

Nach Leder, Gummi oder auch Waldboden. Diese Aromen treten oft bei einem günstigen Kaffee auf. Sie können aber auch durch fehlerhafte Verarbeitung des Kaffees entstehen.

10. Was sollte ich noch über meinen Kaffee wissen?

Am 01. Oktober feiert ganz Deutschland bereits zum 14. Mal den „Tag des Kaffees“ und wir sollten diesen viel öfter größer feiern mit einer guten Tasse Kaffee und einer perfekten Crema.

 

In freundlicher Kooperation mit Nespresso

Kommentare

Noch keine Kommentare zu “10 Fakten für euren perfekten Kaffeegenuss.”
Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar