Fashion

Nice to know you outfit

12. März 2015 von

14 Kommentare · Kommentar schreiben

Es rattert in meinem Kopf, schnell, woher kennt ihr euch? Letzte Woche- Dinner? Nein. Letztes Jahr ein kurzes Gespräch zwischen Drinks und unter Freunden? Auch nicht. Wenn du nicht immer… oh Gott jetzt kommt sie auf dich zu. Sie strahlt und wir begrüßen uns.

Nice to know you outfit

Nach einem kurzen Plausch über das Leben und die Welt zieht sie weiter. Ich stehe immer noch da und kann sie nicht in mein Leben einordnen. Manchmal frage ich mich ob wir uns mehr anstrengen sollten, allen Begegnungen den vollen Respekt zu erweisen oder auch einfach einmal ehrlich sein sollten: “Verzeih, ich kann dich gerade gar nicht zuordnen. Woher kennen wir uns noch mal?“ Würde es unhöflich wirken, oder ist es nur menschlich nicht jedes Hallo, nicht jedes „Ich stand vor drei Wochen kurz neben dir“ in Erinnerung zu behalten? Small Talk ist völlig integriert in unser soziales Leben, doch das wirkliche Kennenlernen geschieht nicht am Laptop oder bei zwei Drinks und einer kurzen Begegnung. Manchmal wünsche ich mir mehr Zeit für andere, da mich oft das Gefühl überkommt: Vielleicht habe ich gerade einen wunderbaren Menschen nicht kennenlernen dürfen.

Nice to know you outfit

Nice to know you outfit

Nice to know you outfit

Nice to know you outfit

// Jacke Machima* similar here // Shirt Vila * similar here //

// Hose Pepe Jeans // Bluse H&M similar here //

// Tasche Chloe // Schuhe Peter Kaiser similar here //

Liebe Grüße

English Folks: Sometimes I’m a little bit sad about
too short moments between you and me. Sure, I can’t remember all people in my life, but I think we need more time for a longer conversation for remembering who you are, when we meet next time.

*Sponsored Item

Kommentare

Bisher 14 Kommentare zu “Nice to know you outfit”

  1. Dilara sagt:

    Ich denke es ist nur menschlich nicht alles und jeden in Erinnnerung behalten zu können 🙂 das passiert sicher jedem mal und ist absolut nicht schlimm. Hübsches Outfit, ich mag die Jacke super gern!

    Liebste Grüße Dilara von
    http://www.dilarafeenstaub.wordpress.com

  2. Ani sagt:

    Ja das ist wirklich ein schwieriges Thema…
    Der Mantel ist übrigens ein absoluter Traum! Gefällt mir super gut an dir!

    xx
    ani von ani-hearts

  3. Sowas ist mir auch schon mal passiert :-/
    Dein Outfit ist übrigens sehr hübsch, die Tasche ist toll!!

    Liebe Grüße Line
    http://www.linesliebstes.blogspot.com

  4. Borislava sagt:

    So was passiert glaub ich jedem von uns. Ich persönlich, gebe zu und frage direkt.:)
    Die Tasche und die Jacke sind traumhaft schön!
    Liebe Grüße
    Borislava

    http://www.colourclub.at

  5. Rebecca sagt:

    Franzi, welche Größe hast du bei dem Mantel denn, wenn ich fragen darf? 🙂

  6. Leni sagt:

    Mir ging es vor kurzem ähnlich, ich habe eine zwischenzeitlich sogar ziemlich gute Schulfreundin irgendwie nicht erkannt, sie stand vor mir und ich war voll am Nachdenken, ratterratter, bis es mir irgendwann aufgefallen ist, so ne neue Haarfarbe macht schon ziemlich viel aus manchmal… 😀
    Dein Mantel gefällt mir total gut 🙂

  7. Luise sagt:

    Diese Situation kenne ich auch, wo man sich noch stundenlang danach fragt, woher man diese Peron kennt. Man kann einfach nicht alle Begegnungen im Kopf behalten und ich finde das auch nicht schlimm.
    Ich liebe ja grau-melierte Kleidung und somit hast du mit deiner Jacke total meinen Geschmack getroffen und ich bin nach wie vor total in deine Tasche verliebt.

    Liebste Grüße
    Luise von http://www.just-myself.com

  8. Sarah sagt:

    Ach, das passiert mir wirklich oft. Ich hab so eine Fish-memory….Da war ein Mädel an der Uni die mich immer gegrüsst hat. Ich weiss bis heute nicht, wer das war: hatten wir einen kurs zusammen gehabt, jugendfreundin meines bruders, bekannte von bekannten, kein plan. hab da sogar mal einen post drüber geschrieben (http://blog.no-ordinary-stuff.com/2013/11/strange-stranger.html).
    Und um ich den anderen anzuschliessen: ja, der Mantel ist wirklich super!! und die Tasche erst <3
    xx, Sarah

  9. Anonymous sagt:

    Salut!

    Ich glaube es geht jedem mal so und ich finde das gar nicht schlimm, wir sind alle menschlich und Menschen sind fehlbar. Oder eben auch vergesslich;)

    Liebst,
    Mona //
    Fleur&Fatale Fashion and Interior

  10. Valerie sagt:

    geht mir auch oft so.. auf der fashionweek in berlin vor allem.. das war dann schon öfters mal unangenehm 😀 ich finde dein outfit super. die tasche ist ein traum. Hast du die bei mytheresa bestellt?

  11. Ich denke ich bin immer direkt genug, einfach zu sagen, wenn ich mich an jemanden nicht erinnern kann. Und die Kombination meiner beider Schwächen, mir sowohl schlecht Gesichter als auch Namen zu merken, erfordert das auch absolut. 😀
    Ich liebe dein schönes Täschchen!

    Dolce Kisses ♥

    http://www.dolcepetite.com
    Bloglovin | Instagram

  12. Hee du!
    Ich finde es nicht peinlich, dazu zu stehen, sich nicht mehr richtig erinnern zu können, auch wenn es natürlich schön wäre, wir würden es tun.
    Und ich schätze es auch, dass man viel Zeit braucht, um jemanden wirklich zu kennen – weil es dann dafür umso mehr etwas ganz Besonderes ist. Ich wünschte, ich hätte mehr Zeit für die Menschen, die ich bereits sehr gut kenne.
    Ein richtig schönes Outfit – mal wieder. Ich liebe den Mantel.
    LG Marmormaedchen
    http://www.marmormaedchen.blogspot.com

  13. MissK sagt:

    Das ist mir letztens auf der Arbeit auch passiert. Ich hab mich vorgestellt und zurück kam „Ja ich weiß, wir kennen uns doch.“ ups… Na ja, ich glaube das ist ganz normal. Man lernt so viele Leute kennen, teilweise nur so kurz, da ist es doch klar, dass man sich nicht jeden merken kann. Ich selber fänd es auch nicht schlimm, wenn sich jemand nicht sofort an mich erinnert, außer man kennt sich schon was besser.

    Jedenfalls ein sehr schönes Outfit. Steht dir wie immer ganz toll 🙂

  14. Nadine sagt:

    Als erstes muss ich mal sagen das ich dein Blick auf dem ersten Bild total schön finde. So schön in die Ferne schauen :). Ich finde es ist wirklich menschlich mal einfach nachzufragen wenn man die Person sich nicht mehr ins Gedächtnis rufen kann. Allerdings hatte ich letztens auch eine Situation wo die Person sich nicht an mich erinnern konnte und mich nach meinem Namen in einem derart schnippischen Ton gefragt hat, das ich am liebsten auf der Stelle umgedreht wäre und ich sie am liebsten hätte nicht ansprechen wollen. Von daher ist auch der Ton beim nachfragen immer wichtig und mit einem Lächeln auf den Lippen geht vieles einfacher. Viele Grüße aus Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulares erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten (Name und Email Adresse) durch diese Website einverstanden. Mehr dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung.