Kolumne

Hallo Selbstbewusstsein

13. April 2014 von

13 Kommentare · Kommentar schreiben

Ich muss heute etwas klären. Genau mit dir, liebes Selbstbewusstsein! Wir müssen mal miteinander reden und das sofort! Denn …

 

… wenn ich mir manchmal mein Verhalten vor Augen führe, muss ich ehrlich lachen. Oder fast weinen. Wie albern, wenn ich wieder aus einer kleinen Hürde, aus einem simplen oberflächlichen Grund stoppe und nicht weiter weiß. Wenn ich wieder stolpere, wenn ich wackle, aus einem mir im Nachhinein unsinnig erscheinenden Grund. Frauen, wir Frauen brauchen immer mal wieder einen Seelenstreichler, Minuten die uns und unserem Wesen gut tun und uns aufbauen. Klingt absolut simpel und sollte eigentlich kein Problem sein, kann aber Frau, vor allem mich auch einfach nur belasten. Wieso ist ein Pickel ein kleiner Weltuntergang? Wieso ist die Kleidergröße ein Drama und wieso kann ein unvorteilhaftes Bild den Tag versauen? Manchmal frage ich mich wirklich, ob unsere Hormone es einfach nicht zulassen, dass wir diese unwichtigen Hürden, wenn man sie überhaupt so nennen kann, einfach abstreifen. Mit dem Alter, mit der Erfahrung muss sich das doch verwachsen. Es muss sich doch das „Ich bin schön so, wie ich bin“ verinnerlichen. Ecken und Kanten hat jeder, aber ich würde sie gern mehr lieben und vor allem im Ganzen akzeptieren und einfach die Zeit, die ich habe, genießen. Das kann doch nicht so schwer sein?

Daher geht das heute an dich: liebes Selbstbewusstsein! Wir müssen uns dringend zusammensetzen. Ich denke du darfst dich öfter bei mir melden und dich gern ausbreiten. Es wird Zeit, ich möchte nichts verpassen, nur weil ich wieder mit mir hadere.

Liebste Grüße und was treibt eurer Selbstbewusstsein?

Kommentare

Bisher 13 Kommentare zu “Hallo Selbstbewusstsein”

  1. Alice sagt:

    wir sind alle schön! <3

  2. One Moment sagt:

    J edem Mensch wohnt etwas Besonderes inne!

  3. Sandra sagt:

    Mein Selbstbewusstsein und ich müssen auch ein ernstes Wort miteinander reden. Es verlässt mich gerade wenn ich es am meisten brauche. Und leider führt das Mangeln an Selbstbewusstsein dazu, dass wir einfach nicht das zu schätzen wissen, was wir sind und wie sehr wir uns lieben sollten. Wenn man doch auf Knopfdruck viel mehr Selbstbewusstsein haben könnte 🙂

  4. Tatjana sagt:

    Oh, wer kennt das schon nicht? An manchen Tagen könnte man wegen kleinsten Dingen weinen & am Tag darauf ist es einem der einst so wichtige Grund schon beinahe peinlich. Mit sich selbst zufrieden sein ist wirklich sehr schwierig. Entweder vergisst man sich selbst komplett, da man nur ein Herz für andere hat, oder man setzt seine eigenen Ansprüche viel zu hoch, was einem dann auch nur mehr Kummer als Freude bringt. Ich denke, jeder muss da so seinen eigenen Weg finden(: Aber echt toll geschrieben & superschöner Blog ! Liebste Grüsse, Tatjana von http://theblueeyedbambi.blogspot.ch

  5. Nadja sagt:

    Du sprichst mir so aus der Seele !!!

  6. Alina sagt:

    Wie wahr wie wahr… Leider bleibt niemand davor verschont, die übertriebene Selbstkritik und der Drang, immer und überall „perfekt“ zu sein. Wir haben viel mehr zu bieten und strahlen ein viel helleres Licht aus, als wir es uns selbst zumuten. Ich liebe deinen Eintrag <3

  7. Juliane sagt:

    Aber so was von wahr! Jede Woche sage ich mir, ich muss nachsichtiger und gelassener mit mir selbst sein. Es ist nicht schlimm, wenn mein Haar mal nicht sitzt oder meine Nägel nicht perfekt manikürt sind. Leider ist das beim nächsten „OMG-Erlebnis“ wieder vergessen und ich rege mich auf. Manchmal frage ich mich, wie mein Freund da so gelassen bleiben kann, wenn meine Hormone schon wieder verrückt spielen. 🙂
    Sehr treffender Post!

  8. Anna sagt:

    Schön geschrieben 🙂

    Ich glaub das Schlimme daran ist vor allem, dass so ein kleiner Weltuntergang direkt alles beeinflusst. Wenn man mal nicht die richtigen Schuhe zum Outfit findet, kann ein bevorstehendes Vorstellungsgespräch oder eine mündliche Prüfung direkt zur Tortur werden, egal ob man gut vorbereitet ist.

    Dass du das Thema hier ansprichst ist echt gut, denn viele Frauen haben sicherlich genau die selben Gedanken und können sich damit identifizieren (mich eingeschlossen).

  9. Jasmin sagt:

    ich denke ich sollte auch einmal eine unterhaltung mit meinem führen!

    wünsche dir viel erfolg bei deinem gespräch!

    lg
    http://rockinglace.blogspot.de/

  10. Nadine sagt:

    Mein Selbstbewusstsein sagt mir gerade das ich wieder mehr tun soll und meinem Po von meinem Schreibtischstuhl bewegen soll und mehr zum Sport gehen, denn das steigert auch wiederrum das Selbstbewusstsein.

  11. Mila Malou sagt:

    Das sollte man sich fast ausdrucken und an schlechten Tagen durchlesen 😉
    Habe dich übrigens auf meinem Blog erwähnt, hoffe, das ist okay.
    Liebe Grüße

  12. Stephanie Herkenroth sagt:

    Liebe Franzi,
    deine Beschreibung rund ums Thema Selbstbewusstsein treffen zu 100% ins Schwarze!
    Ich finde deine Post sehr gelungen und auch insgesamt bin ich begeistert von deinem Blog! Ich habe dir letzte Woche bereits diesbezüglich eine E-Mail geschrieben, in der ich dir von meinem Forschungsprojekt von der Uni erzählt habe. Ich würde dich nämlich wirklich gerne als Bloggerin zum Thema “Fashion und Beauty” befragen. Es würde nicht lange dauern und du würdest mir wirklich sehr helfen!
    Liebe Grüße
    Steffi

  13. Laura sagt:

    Sehr, sehr schöner Text, der so unglaublich wahr ist. :))

    Liebste Grüße,
    Laura

    http://www.aheartfilledwithfashion.blogspot.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulares erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten (Name und Email Adresse) durch diese Website einverstanden. Mehr dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung.