Beauty

Retinol und Niacinamid das perfekte Anti-Aging Duo

Retinol und Niacinamid das perfekte Anti-Aging Duo

In Sachen Anti-Aging-Pflege gibt es eine Vielzahl von verschiedenen Inhaltsstoffen und Fachbegriffen. Dabei seid ihr bestimmt auch schon des Öfteren über die Begriffe „Retinol“ und „Niacinamid“ gestolpert.

retinol und niacinamid die perfekte Anti Aging Pflege

 

Denn Retinol und Niacinamid sind in der Kombination ein tolles Duo, um die Haut nicht nur ebenmäßiger zu machen, sondern auch wieder zum Strahlen zu bringen. Was diese beiden Wirkstoffe so besonders macht und warum sie das Erscheinungsbild der Haut optimieren, das schauen wir uns mal genauer an.

Retinol 

.. ist eine besonders wirksame Form von Vitamin A. Zwar nimmt unser Körper dieses Vitamin bereits über die Nahrung auf und wandelt es in körpereigenes Retinol um, um die Haut elastisch zu machen. Da sich jedoch diese Funktion mit zunehmendem Alter abbaut, könnt ihr mit Retinol in Form von Cremes nachhelfen. Retinol stimuliert  die körpereigene Kollagenproduktion, das wiederum brauchen wir, damit sich die Zellen regenerieren und sich die Haut erneuern kann.

Aber: Retinol kann die Haut empfindlicher gegenüber Sonnenstrahlen machen. Deshalb empfiehlt es sich, Retinol speziell als Nachtpflege und tagsüber eine Pflege mit LSF anzuwenden.

Niacinamid

… ist ein wasserlösliches Vitamin, auch Vitamin B3 genannt. Es stärkt die natürliche Hautbarriere und sorgt für einen ebenmäßigen Hautton. Niacinamid besitzt aufhellende Eigenschaften, die unserer Haut bei der Reduzierung von Pigmentflecken unter die Arme greift.

Das perfekte Duo!

Retinol hilft eurer Haut Falten-Linien zu reduzieren und die Haut wieder „aufzupolstern“, Niacinamid sorgt für einen ebenmäßigen Teint dank der aufhellenden Eigenschaften. Retinol wie auch Niacinamid helfen dabei, vergangene Hautschäden durch äußere Umwelteinflüsse rückgängig zu machen.

Nice to know:

Deine Haut muss sich erst an neue Wirkstoffe gewöhnen. Retinol ist ein Powerwirkstoff, also taste dich langsam an ihn heran. In der ersten Woche nutze es nur an maximal zwei Nächten. In der zweiten Woche kannst du die Nachtpflege schon jede zweite Nacht auftragen. Sofern dann deine Haut das Produkt gut vertragen hat, kannst du die Pflege jede Nacht anwenden.  Ganz wichtig: Nutze am nächsten Tag immer einen Sonnenschutz. 

 

Frances 

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulares erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten (Name und Email Adresse) durch diese Website einverstanden. Mehr dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung.