Inspiration

Meine Top 5 Weihnachtsfilme, die ihr unbedingt sehen müsst.

25. Dezember 2018 • 2 Kommentare

Es gibt Filme, die sind vor allem zum Ende des Jahres hin, in der besinnlichen Weihnachtszeit einfach Tradition. Sie sind für mich ein Muss und werden Ende Dezember rauf und runter geschaut.

Und weil ich finde, wir alle sollten diese 5 Filme mindestens einmal im Jahr sehen, gibt es heute meine Top 5 in Sachen Weihnachtsfilme, die ihr unbedingt sehen und gesehen haben müsst.

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

Dieser Film ist das Urgestein der Weihnachts-Produktionen und für mich an Weihnachten definitiv Pflichtprogramm. Der Film basiert auf dem Märchen von Božena Němcová und der Aschenputtel-Geschichte der Gebrüder Grimm. Jedes Jahr aufs Neue nehme ich mir vor, Schloss Moritzburg bei Dresden – Einem der Drehorte von „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“– zu besuchen. Schließlich ist die Sächsische Landeshauptstadt gleich um die Ecke. Bisher hat es jedoch leider noch nicht geklappt. Nice to know: Die Winterausstellung zum Kultfilm auf der Moritzburg läuft noch bis zum 3. März 2019. Dort werden sämtliche Geheimnisse und Hintergrundgeschichten über den Film erzählt.

Schöne Bescherung

Eine der großartigsten Komödien aus den 80ern! In dem Film machen sich Chevy Chase und Beverly D’Angelo über verschiedene Weihnachtstraditionen lustig. Konkret geht es darum, dass Clark Griswald Weihnachten mit seiner Familie in Ruhe zu Hause verbringen möchte. Die Suche nach dem perfekten Weihnachtsbaum, der Besuch der Verwandten und ein explodierender Truthahn gestalten dies allerdings reichlich schwierig – Die Familie Griswald schlittert von einer Katastrophe in die nächste. Dieser Film ist für alle, die gerne etwas Leichtes und Beschwingliches an den Feiertagen sehen möchten und sich bei fast jeder Szene nicht mehr einkriegen wollen.

Die Geister, die ich rief

Basierend auf der gleichnamigen Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens, handelt der Film von dem kaltherzigen Frank Cross, der durch die Geister von Weihnachten zu einem besseren Menschen bekehrt wird. Cross, der jüngste Fernsehchef Amerikas, hat nur die Einschaltquoten im Kopf. Alles andere spielt für ihn keine Rolle. Bevor er seine Programm-Pläne fürs Weihnachtsfest jedoch präsentieren kann, bekommt er Besuch von einem bereits verstorbenen Bekannten, der ihm den Besuch von drei Geistern ankündigt… Der Rest ist Geschichte.

Eine extrem unterhaltsame 80er-Weihnachtskomödie, wie ich finde, mit Tiefgang und der Pointe, dass unsere Handlungen immer Konsequenzen nach sich ziehen.

Tatsächlich Liebe

Für mich der Liebes-Klassiker schlechthin. Kommt eigentlich überhaupt jemand an den Feiertagen zwischen den Jahren ohne diesen Liebesfilm aus, in dem so ziemlich jeder Hollywood-Star mitspielt? Hier treffen zehn zauberhafte Geschichten aufeinander, die sich vor Weihnachten abspielen: Der Premierminister verliebt sich in seine Mitarbeiterin; der Schriftsteller zieht sich, von seiner Frau betrogen, nach Südfrankreich zurück und findet dort trotz Sprachbarrieren die Liebe; ein Rockstar feiert sein Comeback und stellt fest, dass die Liebe so nah ist; ein 11-Jähriger versucht mit Hilfe seines Stiefvaters das Herz seiner Angebeteten zu gewinnen; zwei Pornodarsteller lernen sich beim Dreh näher kennen… Und am Ende hängen alle Geschichten irgendwie zusammen. Dieser Film ist definitiv nicht nur für Romantiker empfehlenswert!

Familie Stone – Verloben verboten

Die Großfamilie Stone verbringt wie immer die Weihnachtsfeiertage bei den Eltern. Doch in diesem Jahr sorgt Meredith, die Verlobte des ältesten Sohns Everett, für anregenden Diskussionsstoff bei den Stones. Zuverlässig tritt Meredith in jedes erdenkliche Fettnäpfen und macht sich damit immer unbeliebter. Schließlich bittet sie ihre Schwester Julie um moralische Unterstützung, was die Beziehungskonstellationen erheblich verschiebt.
Auch dieser Film ist hochkarätig besetzt. Was wie eine seichte Komödie nach dem Schema „Chaos-Familie trifft an Weihnachten aufeinander und es wird bizarr“ beginnt, ist tatsächlich eine filmisch wunderschön inszenierte Hommage an das Leben und die Familie – mit allen positiven wie negativen Facetten. Ein Film, der zeigt, dass einige Beziehungen auseinander gehen, dass immer wieder neue Menschen in unser Leben treten und Liebe sich manchmal doch an unverhofften Orten findet.

Wenn es eine Nummer 6 gäbe, in meinen Top 5- dann müsste Kevin allein in New York noch mit auf die Liste. Bin ich die Einzige, die den zweiten Teil besser findet?

Und jetzt Füsse hoch und geniessen.

Kommentare

2 Kommentare zu “Meine Top 5 Weihnachtsfilme, die ihr unbedingt sehen müsst.”
  1. Annhelen sagt:

    Oh, ja! Tatsächlich Liebe, schaue ich jedes Jahr. Frohe Weihnachten!

  2. Melanie sagt:

    Schloss Moritzburg kann ich nur empfehlen, es ist wirklich toll. Auch die Kleider und alles zusehen. Und vielleicht hat’s du ja Glück und es liegt Schnee dann ist es wie im Märchen.
    Lg

Schreibe einen Kommentar