Beauty

Follower Review: Der VINOSCULPT Körperbalsam von Caudalie

Ihr durftet testen und heute bekommt ihr die 3 Reviews zum VINOSCULPT Körperbalsam von Caudalie von Leserin zu Leserin.

der neue Caudalie VINOSCULPT Körperbalsam

 Es geht um eure eigen Meinung, wie ihr die Produkte die ich testen darf, findet und was sie euch im Alltag bringen.

Legen wir los, mit den drei Reviews von Isabelle, Juliane und Gianna.

Isabelle 

Zugegeben, mit Anfang 20 nimmt sich „Frau“ wohl vergleichsweise wenig Zeit im Bad für ein tägliches Ganzkörper-Treatment, liegt der Fokus doch eher auf der Gesichtspflege und anderen notwendigen „To-Dos“. Seit ich den Kraftsport für mich entdeckt und verstanden habe, dass man seinem Körper damit langfristig etwas Gutes tut, und auch der vielfach gefürchteten Cellulite wirksam entgegenwirken kann, versuche ich mehr auf meinen Körper zu achten, um mich auch in Zukunft wohl in meiner Haut zu fühlen – denn dass diese sich mit zunehmendem Alter durchaus unterschiedlich entwicklen kann, sehe ich an meiner Mutter und Großmutter. Dennoch ertappe ich mich häufig dabei, dass das morgendliche Eincremen nach der Dusche aus Zeitgründen (oder Bequemlichkeit?) übersprungen wird.

 Nachdem der brombeerfarbene Tiegel von Caudalie nun vor ca. 5 Wochen Einzug in mein Badezimmer gefunden hat, kann ich nun sagen, dass ich mir mittlerweile bewusster Zeit für mich und meinen Körper nehme! 

Besonders positiv ist mir bereits nach dem Öffnen der Verpackung der besondere Duft aufgefallen (nicht zu aufdringlich, aber trotzdem intensiv). Der Körperbalsam verfügt über eine cremige Textur, die nicht zu fest ist, sodass sie sich gut portionieren und angenehm auf die Haut auftragen lässt. Laut Verpackungsangabe soll die Bodycreme morgens und abends in kreisenden Bewegungen in Arme, Brust, Bauch und Po einmassiert werden. Dadurch hat der Begriff „Abendroutine“ eine ganz neue Bedeutung für mich bekommen, der sich jetzt eben nicht mehr nur auf das Gesicht reduziert. Der Nachteil einer jeden Körperbutter liegt jedoch auf der Hand: Die Creme braucht eine gewisse Zeit, um vollständig in die Haut einziehen zu können. Im Vergleich zu anderen Produkten die ich in der Vergangenheit getestet habe, erscheint mir der Vinosculpt Balsam dabei jedoch als weniger „fettend“, obwohl sich die Haut den ganzen Tag über weich und geglättet anfühlt.

 Mein Fazit: Natürlich wird eine Körpercreme es nicht von heute auf morgen schaffen, dass das Spiegelbild eine gänzlich neue Silhouette zeigt. Nach 5 Wochen durchgehender Anwendung habe ich persönlich aber das Gefühl, dass die Haut praller und „gesünder“ wirkt; letztlich kann ich aber sagen, dass die pflegende Wirkung und der liebliche Duft mir durchgehend ein gutes Körpergefühl geben! Die Marke Caudalie ist mir bereits häufiger begegnet, bisher habe ich als Studentin mit Blick auf die exklusivere Produktpalette im Vergleich zur Drogerie aber noch keine Gelegenheit bekommen, deren Produkte zu testen. 

Insbesondere die natürlichen Inhaltsstoffe haben aber nicht nur mich, sondern auch meine Mutter überzeugt, sodass wir uns nun gemeinsam durch die anderen Produkte testen werden 🙂

 

Juliane:

Beim Auspacken des Balms ist mir sofort die Anleitung ins Auge gesprungen, die ich super hilfreich fand. Ich verstand sie als Anleitung zu meinem Kleinen ganz persönlichen Spa Moment. Die bräunliche Farbe erschließt sich mir zwar nicht so ganz. Mehr mag ich die fast schon buttrige Konsistenz, die super geschmeidig über meine Haut gleitet. Ganz hingerissen bin ich von dem Geruch. Er ist total schwierig zu beschreiben. Für mich riecht der Balm frisch, aber schon leicht herb und männlich und etwas pudrig. Eine Kombination, die eigenartig klingen mag. Ich freue mich aber jeden Abend aufs Neue, den Balm auftragen zu dürfen. Auf jeden Fall wirkt die Verpackung wertig und steigert den Effekt meines Spa Moments. Toll hätte ich nur gefunden, wenn es noch einen Spatel dazu gegeben hätte. Das hätte es noch hygienischer gemacht.

Ich habe in den letzten Jahren immer mal wieder Caudalie ausprobiert.

Das Konzept dahinter, die positiven Effekte der Weintraube zu nutzen für unsere Haut, finde ich super. Allerdings erschließt sich mir bis heute nicht, ob es sich um eine naturnahe Marke handelt oder schon Naturkosmetik. Als ehemalige Romanistik Studentin habe ich allerdings eine Schwäche für französische Marken und würde mir noch mehr Präsenz in unseren Apotheken wünschen.

Mein Fazit: Natürlich weiss ich, dass man mit ein bisschen Cremen nicht plötzlich super pralle und straffe Haut bekommt. Das hat am Ende auch sehr viel mit den Genen und dem gesamten Lebenswandel zu tun. Ausgiebige Massagen können aber nie schaden, sodass mein Körper, der vor kurzem noch eine Schwangerschaft erlebte, den Balm samt der Massage dankend angenommen hat. Für mich war es auch eine willkommene Gelegenheit, mich ausgiebig zu pflegen und meinen Körper gewissermaßen Liebe zu schenken.

Der Effekt ist für mich daher eher emotional. Nach drei bis vier Wochen fühle ich mich definitiv wohler und auch entspannter. Daher würde ich mir den Balm definitiv nachkaufen und auch sehr gern verschenken.

Der Vino perfect caudalie Körperbalm im Test

Gianna:

Tatsächlich habe ich es noch nie vorher ausprobiert. Vor diesen Wochen des Tests für den Körperbalsam habe ich tatsächlich noch nie ein Produkt von „Caudalie“ ausprobiert. Und nun frage ich mich: Warum eigentlich?

Ich bin eine absolute Newcomerin, wenn es um die Marke „Caudalie“ geht. Tatsächlich habe ich noch nie ein Produkt dieser Marke gekauft oder anderweitig getestet – bis jetzt! Um ehrlich zu sein: Ich habe eine Odyssee an Cremes durch. Meine Haut möchte leider nicht so, wie ich das will, ist empfindlich, trocken und reagiert auf die meisten Produkte mit einem klaren NEIN! In den letzten Jahren haben wir uns auf wenige Cremes und Pflegeprodukte verständigt, mit denen wir beide einverstanden sind – bedauerlicherweise im relativ hohen Preissegment. So war ich selber natürlich äußerst neugierig auf die Antwort der Frage, wie denn meine Haut den neuen Körperbalsam findet.

Mit der Marke „Caudalie“ habe ich mich vor diesem Produkttest eigentlich noch nie sonderlich beschäftigt.

Der Cremetiegel des VINOSCULPT Körperbalsams ist im Grunde relativ schlicht gehalten. Und das ist genau das, was ich daran mag. Der Blick richtet sich auf die Schrift und auf die Farbe und sofort wird eigentlich deutlich, was man wissen muss. Es wird sofort ersichtlich, um welches Produkt es sich handelt, ohne lange suchen zu müssen. Die Gebrauchsempfehlung ist kurz und bündig, auf das Wesentliche beschränkt. Die wunderschöne lila bis dunkelrote Farbe des Tiegels lässt Assoziationen zu Weinreben zu. Das war tatsächlich das erste, woran ich gedacht habe. 

Kurz und bündig kann ich sagen:

Mein Fazit: Ich war absolut überrascht. Zu meiner Freude positiv  überrascht. Meine Haut hat sie gut vertragen, tatsächlich ist sie sogar weicher geworden und die Hautschüppchen sind nach kurzer Zeit beinahe gänzlich verschwunden. Doch das ist nicht der einzige Effekt. Das Körperbalsam soll ebenfalls eine liftende und straffende Wirkung haben. Ein weiterer Pluspunkt für mich, denn neben Selbstakzeptanz beim langsamen aber allmählichen Fältchenbildungsprozess, hat eine gute Creme noch nie geschadet. Gemerkt habe ich die ersten Ergebnisse dabei am Dekolleté- und Kinnbereich und an den Armen. Die Haut ist straffer! Ich habe die Creme regelmäßig mit einem Body Massage-Roller einmassiert. Durch die weiche Textur des Balsams ist das absolut kein Problem. Es hinterlässt nicht mal einen Fettfilm, was ich sehr schätze, da ich das sehr unangenehm finde. Ich werde mein schönes Pflegeritual nun auch jeden Abend fortsetzen, denn ich bin sehr zufrieden mit dem Effekt dieser Creme.

Im Grunde bin ich mit diesem Produkt rundum zufrieden. Ich liebe die Aufmachung, besonders die Farbe des Tiegels. Ich finde die Creme einfach klasse, besonders weil sie gegen trockene Haut hilft und keinen Fettfilm hinterlässt. Das ist tatsächlich das, was mir am besten gefällt. 

Allerdings musste ich mich anfangs etwas an den Geruch der Creme gewöhnen. Ich fand ihn erst nicht so toll. Jedoch, je öfter ich den Duft in der Nase hatte, desto mehr fing ich an, ihn zu mögen. 

Ich bin mir eigentlich vollkommen sicher, dass ich die Creme nachkaufen werde. Ich werde mich nun öfter im Sortiment von „Caudalie“ umschauen und die Marke wird nun sicherlich häufiger in meinem Badezimmer zu finden sein. Ich spreche eine klare Kaufempfehlung 

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulares erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten (Name und Email Adresse) durch diese Website einverstanden. Mehr dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung.