Anzeige
Travel

Travel: Kurztrips- Wie plane ich sie richtig?

18. April 2019

Ich glaube es gibt zwei Arten von Reisenden: Diejenigen, die einfach raus aus dem Alltag wollen, einfach nur die Seele baumeln lassen, komplett abschalten und lieber den Strand bevorzugen. Und dann gibt es noch die anderen, die jede freie Minute etwas unternehmen möchten, um Stadt, Land und Kultur auch wirklich aufzunehmen und hautnah zu erleben.

reisen kurztripps planen mit expedia

 

Ich zähle definitiv zu Reisetyp Nummer zwei. Kleine Städtetrips sind mir am Liebsten, sie sollten nicht mehr als zwei bis drei Tage beanspruchen, den Alltag nicht komplett aushebeln und ich möchte vielleicht sogar nur mit Handgepäck reisen. Das ist ideal für ein Wochenende und ideal um vor allem Hauptstädte zu besuchen – London, Paris und dieses Mal Amsterdam.

Und hier kommt heute Expedia ins Spiel. Die haben mich gebeten, den Trend der Kurztrips, mit der hauseigenen App zu planen und euch live mitzunehmen. Volltreffer. Ich würde behaupten, dass ich schon ein kleiner Pro bin, wenn es um Städtereisen geht. Natürlich geht es immer noch besser, aber in Sachen planen, buchen und in einer kurzen Zeitspanne viel erleben, könnt ihr mir vertrauen.

Auch Kurztrips wollen geplant werden.

Die Zeit ist begrenzt und damit wir am Ende nicht plan- oder lustlos durch die Stadt jagen, völlig erschöpft sind und nicht wirklich etwas mitnehmen können, muss zumindest ein kleiner Ablaufplan her, der mit der Reisebuchung startet.

Ein Ziel festlegen

Sinnvoll für Kurztrips sind kurze Strecken. Für mich gilt hier die Regel: Nicht mehr als drei oder vier Stunden mit der Bahn und nicht mehr als zwei oder drei Stunden mit dem Flieger. Wer reisen mit dem Auto bevorzugt sollte aber schauen, ob es sich lohnt und wie und wo ihr das Auto stehenlassen könnt. Für meinen Kurztrip habe ich mich für Amsterdam und den Flieger entschieden. Das ganze Prozedere mit dem Buchen wird durch die Expedia App enorm erleichtert. Dort findet ihr eben eure passenden Reiseziele und Reisemöglichkeiten auf einen Blick.

Online via App buchen

Die Expedia App könnt ihr kostenlos in eurem AppStore herunterladen. Damit es schnell geht und ihr nicht hin und her switchen müsst, lege ich euch die Funktion Flug + Hotel ans Herz. Bei einem Kurztrip könnt ihr euch alles so einfach wie möglich machen und gebt dann nur noch eure fixen Reisedaten wie Abflughafen, Zielflughafen, Datum der Reise und Personenanzahl in die Maske ein. Die App sucht automatisch die passenden Reisen für euch heraus. Wer gern genau plant wie ich, der nutzt die Filterfunktion der App. Damit könnt ihr eure besonderen Wünsche wie Stadtteil des Hotels, Sternekategorie und besondere Gadgets wie einen Pool auswählen.

Klasse ist, in der App gibt immer wieder spezielle Angebote wie auch Schnäppchen,- die ihr nur hier findet und somit mal schnell ein Schnäppchen ergattern könnt.

reisen kurztripps planen mit expedia


Sehenswürdigkeiten vorher online erkunden

Wenn ihr die Tage für einen Städtetrip besonders effektiv nutzen möchtet, dann sucht euch ein Hotel aus, das zentrumsnah ist. Ich bin auch eine kleine Genießerin und schaue, ob genug Restaurants und Cafés in meiner Umgebung sind. Und ja, auch auf einen gewissen Luxus beim Reisen möchte ich nicht verzichten, deswegen buche ich oft ab vier Sternen. Auch wenn ich in zwei Tagen sicher viel unterwegs sein werde, möchte ich dennoch am Abend ein paar Annehmlichkeiten in meinem Hotel zur Verfügung haben. Schuldig. Aber das ist auch das Tolle am Reisen: Es ist für jeden Geschmack etwas dabei und die App lässt sich hier wunderbar als Planer für eine individuell angepasste Reise integrieren.

Tickets vorher buchen

Im nächsten Schritt solltet ihr euch Gedanken darüber machen was ihr vor Ort sehen möchtet. Was ist in eurer Nähe, was könnt ihr zu Fuß erreichen, was ist euer Favorit und was findet sich zwar in jedem Ratgeber, entspricht aber am Ende doch nicht eurem Geschmack? Clever ist, für Hotspots Karten immer online vorzubestellen. Dann erspart ihr euch langes Anstehen oder gar die Enttäuschung, es in zwei Tagen nicht zu schaffen.

Don’t Panic

Und was bleibt am Ende noch zu sagen? Macht euch keinen Stress. Ein Kurztrip kann wiederholt werden und ihr könnt die Städte immer wieder unter neuen Gesichtspunkten besuchen. Ich habe Amsterdam schon öfter besucht und möchte dieses Mal einen Gang in ein spezielles Museum planen, eine Grachtentour machen und guten Kaffee trinken. Für zwei Tage klingt das nach einem realistischen Plan, der auch genug Platz für Spontanität lässt.

Viel Spaß und Glück bei eurer nächsten Reise.

 

In freundlicher Kooperation mit Expedia.

Kommentare

Noch keine Kommentare zu “Travel: Kurztrips- Wie plane ich sie richtig?”
Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar