Anzeige
Travel

future Design. Mit Lexus in Mailand und Cannes

24. April 2019

Warum sollte ich als Fashion Bloggerin mit einer Automarke nach Mailand reisen? Um das Auto kennenlernen? Eine Spritztour zu wagen? Nein, viel mehr um mit Lexus die Städte Mailand und danach auch Cannes auf einer neuen Ebene zu erleben. Eine Ebene, auf der wir uns schon längst befinden.

mailand design week lexus neue wege gehen was wird aus unserem auto

Alles ändert sich. Klassische Statussymbole wie Haus und Auto haben ausgedient. Auch Marken wie Lexus haben das erkannt und wollen sich unseren Bedürfnissen anpassen. Sie möchten neue Wege gehen und denken über die Umwelt, das Design und den Komfort der Zukunft nach, um eine luxuriöse Mobilität zu erfahren, um besser und nachhaltiger zu werden. Um dem Auto eine neue Idee, Form und somit auch Bedeutung zu geben. Das Auto wie wir es kennen hat in meinen Vorstellungen und so wie wir es heute noch nutzen und in großen Teilen Deutschlands sehen, ausgedient. Ich stelle mir immer gern Städte vor die autofrei sind und in der es mehr Grünflächen als Parkplätze geben wird- Weil wir sie nicht mehr brauchen werden.

Urban aber dabei natürlicher und freier, auch in Großstädten.

Auf dem Land ist das noch unvorstellbar, weil wir hier noch eine klare Abhängigkeit vom Auto haben, aber auch für dieses Problem werden wir Lösungen finden. Und genau deshalb wollte ich mit Lexus auf diese Reise gehen. Nebenbei ist es für mich immer unglaublich spannend, die unterschiedlichen Teilnehmer auf solchen besonderen Reisen näher kennenzulernen. Ich komme aus meiner Influencerblase heraus, sehe neue Wege Dinge anzugehen und finde die Themenvielfalt unglaublich bereichernd.


Mailand Design Week

Der erste Tag begann für uns als Gruppe mit der Design Week in Mailand. An diesem Tag der Messe treibt nur die Presse ihr Unwesen und kann alles für sich erkunden, ablichten und dann darüber berichten. An diesem ersten Tag verleiht Lexus nun schon zum achten Mal den eigens für die Messe ins Leben gerufenen Award. Er steht jedes Jahr unter einem neuen Motto und soll die Industrie mit Ideen und neuen Wegen bereichern, aber auch Entwicklerinnen und Entwickler mit einer Prämie unterstützen. Unter der großen Kategorie „Design for a Better Tomorrow“ traten sechs Finalisten an (hier klicken um mehr über alle sechs Kreativköpfe zu erfahren), um ihre Idee einer besseren Welt in Mailand vorzustellen. Gewonnen hat Lisa Marks mit ihrer Umsetzung des: „Algorithmic Lace“. Ein BH, der Frauen nach einer Brustkrebserkrankung und Behandlung helfen soll, ein schönes Tragegefühl und gleichzeitig auch die ansprechende Optik zu erhalten. Wie unglaublich wichtig, wie unglaublich gut.


Photo ©: Jens Koch

Photo ©: Jens Koch

Meine Stimme hatte sie von Beginn an.

Aber auch die Messe konnte sich sehen lassen, die ab dem nächsten Tag eine Woche lang für jeden geöffnet war. Es wurde kein Eintritt verlangt, nur viel Zeit musstet ihr mitbringen. Mailand gibt für diese Messe alles.

Ich muss zugeben, dass ich unglaublich begeistert von den Werken aus Jerusalem war und auch nach meiner Reise sofort etwas geordert habe. Schuldig.


 

Cannes ! Here we go

Danach ging es für uns nach Cannes. Wie sehr ich Südfrankreich liebe! Diese französische Ecke hat es mir einfach angetan. Nur der Kaffee eben nicht, über den müssen wir nicht reden. Aber spannend ist, dass sich Lexus hier eine Art Kreativwerkstatt aufbaut. Ideen, Konzepte, Designs und neue Wege das Auto zu definieren werden hier erdacht, geplant und umgesetzt. Was hinter einem Auto steckt, was hinter der Idee alles vorher passiert, ist enorm, und enorm digital. Ich fand es spannend, wie sehr auf Design und Funktion geachtet wird, was es heißt ein Auto zu bauen und was es bedeutet umzudenken.

 

Und genau deshalb wollte ich mit Lexus nach Mailand und Cannes. Ich konnte unglaublich viel mitnehmen und kann mir jetzt viel mehr vorstellen, was es heißt, die Idee des Autos für unsere zukünftigen Wünsche umzusetzen. Vielleicht ist ein Auto bald viel mehr als nur ein Statussymbol und Fortbewegungsmittel. Ich würde es mir wünschen, und das gern zeitnah- denn gerade habe ich das durchdringende Gefühl, es muss sich etwas ändern- wie und was das würde ich gern mit allen besprechen. Mit euch, den Firmen, den Kreativen und auch der Politik.

P.S. Und ich muss definitiv noch einmal wiederkommen und mir mehr als zwei Tage Designweek mitnehmen.

Alles Liebe

Kommentare

Noch keine Kommentare zu “future Design. Mit Lexus in Mailand und Cannes”
Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar