Interior

Living update: Das Wohnzimmer neu gestalten

20. Februar 2019 • 2 Kommentare

Ich liebe Inspirationen, auf Pinterest hängen zu bleiben und mir virtuell die schönsten Dinge in meine eigenen vier Wände zu packen. Nur manchmal benötige ich mehr Zeit um die Ideen dann auch so umzusetzen.

Besonders in Sachen Inneneinrichtung fällt es mir immer wieder schwer, mich wirklich festzulegen.

Soll es diese Wandfarbe sein?

Passt dieses Möbelstück in der Farbe und Größe auch wirklich hier her?

Ich glaube beim Thema Wohnen ist das Onlineshopping manchmal die größte Hürde für mich, denn ich kann das Produkt weder anfassen noch die wirkliche Farbe erkennen und leider auch die Größenverhältnisse nicht einschätzen. So traf hin und wieder doch die eine oder andere Fehllieferung ein. Um das zu umgehen, wollte ich in der neuen Wohnung abwarten, abwägen und dann ganz bewusst kaufen, ohne am Ende wieder alles mit einem schlechten Gewissen zurückschicken zu müssen. Was mir bei Möbeln online oft fehlt, ist der Bezug zum Raum und vielleicht auch einmal ein Video. Im echten Leben, hier in meinen vier Wänden, im ganz normalen Tageslicht, verlieren einige Möbelstücke und Accessoires gegenüber dem Bild im Onlineshop doch an Glanz und Wertigkeit.

 

Aber es gibt natürlich auch ein Happy End.

Nicht um sonst kommt nach einem halben jahr endlich ein Wohnzimmer Update hier auf dem Blog online.

Das Wohnzimmer, das bei uns offen ist, hat endlich die passende Wandfarbe und auch endlich die perfekte Sitzgelegenheit verpasst bekommen. Ab heute lebe ich in Cremetönen, mit hellen Farbakzenten in grau an der Wand und viel weniger Schnickschnack um mich herum. Ich habe die wuchtige Couch mit XXL Sessel und Hocker gegen eine Eckcouch eingetauscht. Passend zum Esstisch geht sie mehr in Richtung 70er und wirkt so weniger wuchtig, weniger fläzig im Raum und biete optisch jetzt noch mehr Platz, obwohl sie eigentlich größer ist als das letzte Möbelstück. Die Wände wurden von diversen bunten Bildern befreit, das dunkle Petrol musste einer hellen Farbe mit kühlen Akzenten weichen, und ab jetzt gibt es nur noch dezente Accessoires an den Wänden oder auf dem Tisch.

Mein Best Buy sind die Spiegel an der Wand und die große goldene Stehlampe.


Was ist geblieben?

Die Liebe zu großen Pflanzen und dem Teppich. Seit zwei Jahren ist das genau die richtige Wahl und ich möchte diese beiden Gegenstände nicht ersetzen.

Was steht noch auf meiner Liste?

Jetzt, da Couch und Wandfarbe endlich stimmen, muss ich noch eine Antwort auf die Frage nach dem passenden Couchtisch finden. Er müsste flacher sein, als die Couch und gern in einem dunklen Ton, aber nicht zu wuchtig. Online gefällt mir gerade nichts. Aber falls ihr einen Tipp habt, lasst es mich wissen.  Ein weiteres Problem sind die Kabel. Ich bin schon von schwarzen Kabel auf weiße umgestiegen. Doch ist mir das alles immer noch zu unordentlich und nicht all zu sehr durchdacht. Kabel und Co.- Themen sind leider eine Never Ending Story für mich, weil freie Kabel in meinen Augen immer halbfertig und unaufgeräumt aussehen.

Ich tüftle noch, aber wie auch schon bei dem Thema Couchtisch bin ich für jegliche Tipps und Tricks offen.

Alles Liebe

 

Kommentare

2 Kommentare zu “Living update: Das Wohnzimmer neu gestalten”
  1. nathalie sagt:

    Das sieht soo wunderschön aus! 🙂
    Ich würde direkt einziehen!
    LG*

    Nathalie von Fashion Passion Love ♥

  2. Carmen sagt:

    Absolut Top Bilder.
    Das ist wirklich das schönste, was ich in letzter Zeit gesehen habe 🙂

Schreibe einen Kommentar