Inspiration

Über meine neue alte Alltagsliebe im Herbst: Die Duftkerze

14. November 2018 • 3 Kommentare

Herbst? Ok wo ist die Duftkerze? Gerade zu dieser Jahreszeit kann ich einfach nicht genug von Duftkerzen bekommen. Die Gründe liegen ja wohl auf der Hand: Sie verbreiten eine angenehme Stimmung in unseren vier Wänden und zaubern ein herrliches Duft- und Lichterlebnis.

meine liebsten Duftkerzen jo malone Rituals bubble

Jedoch achte ich ganz genau auf meine Duftauswahl! Ich bin eine kleine Mimose im Bereich Geruch. Viele Duftkerzen gehen mir schneller als gedacht in den Kopf und verursachen dank des intensiven Geruchs oder der starken Öle dicke Kopfschmerzen. Deshalb war ich früher auch kein so großer Freund von Duftkerzen und den extrem künstlichen und übersüßten Düften. Aber wie allgemein im Beauty-Segment, hat sich hier so einiges verändert. Mittlerweile gibt es so viele Duftkerzenhersteller auf dem Markt, die wirklich elegant riechende Kerzen anbieten, zu denen ich dann auch nicht mehr nein sagen kann. Die Optik dieser Herbstbegleiter haben es mir ehrlicherweise auch angetan.

Also bekommt ihr heute meine Favoriten in Sachen Duftkerzen auf’s Auge gedrückt:

Jo Malone:

Wer über Duftkerzen spricht, kommt an dieser englischen Marke nicht vorbei. Sie ist mittlerweile eine Institution in Sachen Parfüm und Raumduft. Seit ich die Marke kenne, verbinde ich sie mit schönen Erlebnissen und tollen Reisen, da ich oft in Hotelbadezimmern oder an Flughafen-Shops mit ihr in Berührung komme. Ihre Düfte versprühen den gewissen britischen Charme und das klassische Design passt zu jedem Wohnungsstil.

Diptyque:

Ein absoluter Klassiker unter den Kerzen. Ich kenne fast niemanden, der nicht mindestens ein Schmuckstück des Pariser Traditionshauses besitzt. Einer meiner Lieblingsdüfte ist „Baies“. Zum Baden zünde ich mir aber gern auch mal „Roses“ an, das zaubert mein Badezimmer in den Duft von frisch gepflückten Rosen. Hier kaufe ich übrigens auch gerne die Mini Sizes, die man einfach mit in den Koffer packen und im Hotel oder im Airbnb Apartment aufstellen kann. So hat man gleich einen Hauch Heimat im Gepäck. Das ist besonders für Vielreisende wie mich ein optimales Mittel gegen Heimweh.

Design Bubbles

Wenn Frank Thelen, einer der Investoren aus „Die Höhle der Löwen“, nach einem Pitch bescheinigt, dass das die beste Präsentation war, die es je in der Sendung gab, dann kann man zu Recht stolz auf sich sein. So geschehen bei Katharina Baumann, der Gründerin von Design Bubbles. Dahinter stecken luxuriöse Duftkerzen aus reinem Bio-Sojawachs mit zartem Pfingstrosenduft in abgeschnittenen Champagnerflaschen. Jede Kerze trägt das Etikett einer Champagnermarke aus der französischen Champagne und es gibt sie auch im Set zu kaufen. Das Besondere an der Brand: Ist die Kerze abgebrannt, kann man sie für deutlich weniger Geld nachfüllen lassen.

Rituals

Die Marke ist für mich Wellness pur. Die Düfte sind einfach der Wahnsinn und man merkt gleich beim Betreten eines Stores der aus Amsterdam stammenden Brand, dass hier ein ganzheitliches Konzept verfolgt wird. Rituals bietet nicht nur Kosmetikartikel, sondern hat den gesamten Menschen und sein Wohlbefinden im Blick.

Und welche Duftkerzenmarke habe ich vergessen und muss unbedingt mit aufgenommen werden? Lasst es mich gern wissen.
Alles Liebe

Kommentare

3 Kommentare zu “Über meine neue alte Alltagsliebe im Herbst: Die Duftkerze”
  1. Steffi sagt:

    Liebe Franzi,
    eine super Auswahl. JoMalone und Rituals liebe ich ebenfalls. Die anderen zwei sind noch nicht im Warenkorb gelandet, aber vielleicht einen Versuch wert.
    Ergänzend kann ich noch die Kerzen von Parks London empfehlen. Bei TK Maxx in Erfurt gibt es auch immer mal einige zur Auswahl.
    Liebe Grüße, Steffi

  2. Anonymous sagt:

    Deswegen mag ich die kalten Jahreszeiten auch sehr. Man kann sich schön zu Hause mit Duftkerzen, warmer Decke und heißen Kakao gemütlich machen. Tolle Kerzen 🕯!

    Liebe Grüße
    Alicja von http://www.miss-alice.net

  3. Der Post kommt mir sehr gelegen, da ich auf der Suche nach gut riechenden aber nicht zu aufdringlichen Duftkerzen bin. Muchas Gracias!

Schreibe einen Kommentar