Inspiration

Was war los beim zukkermädchen #27

3. Dezember 2016 • 12 Kommentare

Endlich Dezember! Endlich große Weihnachtsstimmung! Das Jahr geht zu Ende und ich bin wirklich absolut bereit für viel Weihnachten und möchte euch damit auch anstecken.

zukkerme_instagram_follower_cluse_uhr_bloggen

Was war los beim Zukkermädchen

Ich weiß nicht wieso, aber dieses Jahr ist die Weihnachtsstimmung ein wenig ausgeprägter. Ich glaube wir benötigen alle ein wenig mehr Ruhe, Besinnlichkeit und nette Momente, zumindest geht es mir so. Daher habe ich auch wieder wochenlang an meinem Adventskalender getüftelt, um euch auch ein riesengroßes Danke zurückzugeben. Genau das kommt bestimmt oft zu kurz. Ich habe mich in letzter Zeit immer sehr geärgert wenn ich keine Zeit für das Antworten, Zurückschreiben oder wirklich deepe Themen hatte!

Das steht 2017 wieder ganz weit oben auf meiner Blogagenda, aber da finden sich bestimmt noch drölfzigtausend Blogposts die das wieder beschreien werden. Denn das ist mir immer wieder wichtig zu erwähnen:

Wir sind eine Community

…da gehört es auch dazu zu reagieren, Fragen zu stellen, Denkanstöße zu bieten und Danke zu sagen. So viel Text für so wenig Inhalt. Kurz gesagt, der Kalender ist für euch und ich freue mich, dass ihr jetzt schon so zahlreich mitmacht.

Wo bin ich gerade?

zurich_travel_tips_instagram_blog_zukkerme

Im wunderschönen Zürich! Es ist so schön, die Sonne scheint und diese Stadt ist der Wahnsinn. Wir filmen, knipsen und essen einfach nur alles worauf Schokolade oder Käse steht. Ich bin fast versucht hierzubleiben. Wirklich, ich bin begeistert! Posts werden folgen. Wenn ihr noch Tipps habt, lasst es mich wissen!

Wo geht es hin?

Ich habe mir für den Dezember nicht mehr viel vorgenommen, aber eine Reise soll es noch sein. Wo finde ich den schönsten Weihnachtsmarkt in Deutschland? Genau das will ich von euch wissen. Verratet mir, welcher Stadt ich diese Jahr noch einen Besuch abstatten muss!

Was habe ich gedacht?

zara_zurich_hilti_coffeetogo_zukkerme_instagram

Das mit dem Zufriedensein ist eigentlich ganz simpel. Nur manchmal muss man sich frei machen von den ewig deutschen Vorstellungen von Erfolg und Glück. Na klar, das ist alles überholt und sollte mich nicht mehr piesacken. Trotzdem steckt es auch in mir, dieses endlose Vergleichen, das nicht mehr Schätzen des eigenen Glücks und des ewigen Unzufriedenseins. Es taucht nur manchmal auf, aber dann so richtig. Dann nerve ich nicht nur meine Umwelt, sonders besonders mich selbst. Ich bin ein richtiges Gewohnheitstier und kann dann selten loslassen und weitergehen. Ich kaue Gedanken und Ereignisse einfach zu gern durch und bleibe daran hängen. Gott, wenn ihr das jetzt lest könnte man meinen ich wäre der unglücklichste Mensch auf Erden, dabei habe ich so richtig Glück gehabt im Leben, mit den Freunden, der Liebe, einer großen warmherzigen Familie und dem Leben. Einsichten, die einem immer erst zum nahenden Fest kommen, aber nie mitten im Jahr! Ich lerne noch, ich hoffe es. Halten wir den Fortschritt in Worten fest: Jetzt gerade weiß ich wieder, wie glücklich ich mich schätzen kann. Ich hoffe ihr auch, denn das ist viel wert.

Nice to now

shuhe_trends_kaffee_flatlay_zukkerme

Nächstes Jahr, gleich zu Beginn, schmeiße ich das alte Layout raus und werde ein wenig erwachsen. Nur ein klein wenig. Wir müssen es ja nicht gleich wieder übertreiben 😉

Liebe Grüße

Kommentare

12 Kommentare zu “Was war los beim zukkermädchen #27”
  1. Christina sagt:

    Die Stadt wird durchgehend schlecht gemacht und unterschätzt, aber der Chemnitzer Weihnachtsmarkt ist wunderschön!

  2. Jasmin_ sagt:

    Hallo Franzi, Zürich ist eine wunderschöne Stadt. Generell liebe ich die Schweiz, jeden einzelnen Ort. Ja das mit dem glücklich sein ist so eine Sache. Man ist es eigentlich nie, obwohl man es wirklich könnte. Und ich denke, dass die Weihnachtszeit genau die Zeit des Jahres ist, in der man wirklich merkt wie glücklich man doch eigentlich tief in seinem Herzen ist, nur kommt dieses Glück im Alltagsstress nicht zum tragen. Ich hoffe für uns alle, dass dieses Gefühl des Glücklich seins das nächste Jahr einfach häufiger vorkommt. Ganz liebe Grüße

  3. Anonymous sagt:

    Hallo Franzi, von welchen Marken sind die Schuhe?

  4. Zürich ist wirklich wundervoll und unbedingt ein verlängertes Wochenende wert!
    Ich freue mich schon auf dein neues Layout und bin sehr gespannt.
    Liebe Grüße,
    Julia
    http://www.westendbirds.com

  5. Ina sagt:

    Liebe Franzi,
    Ich überlege meinem Mann einen Kurztrip nach Zürich zu Weihnachten zu schenken. Wie heißt euer Hotel und ist es empfehlenswert?
    Ich kann dir den Weihnachstmarkt in Lüneburg empfehlen 🙂
    Liebe Grüße,
    Ina

  6. Eva sagt:

    Liebe Franzi,
    nach Zürich habe ich es bisher leider noch nicht geschafft, aber eine Reise dorthin steht für 2017 auf meiner Liste.
    Der Weihnachtsmarkt in Heidelberg bzw vor allem die Stadt in der vorweihnachtlichen Zeit ist wunderschön.
    Liebe Grüße
    Eva

  7. Hallo Franzi
    Ich hoffe, dir gefällt Zürich weiterhin so gut. Die kleine Schweiz, mein Zuhause, hat viel zu bieten – aber mit Schokolade und Käse machst du schonmal alles richtig *lach*

    Ich bin auch total in Weihnachtsstimmung und freue mich über die besinnliche Zeit.

    Und mein Städtetipp: Nürnberg. Ganz klar.

    LG Jasi
    http://www.marmormaedchen.ch

  8. mela sagt:

    Bin schon sehr gespannt auf das neue Layout. Den Weihnachtsmarkt in Eisenach auf der Wartburg am Wochenende kann ich dir nur Empfehlen es lohnt sich auch schon Mittags hinzugehen dann ist es noch nicht ganz so voll 😉 Und nicht weit von Dir entfernt…
    LG

  9. Gustelli sagt:

    Hallo,
    Dies ist mein allerersters Kommentar bein dir, obwohl ich dich schon längere Zeit immer wieder verfolge. Aber wenn es um den schönsten Weihnachtsmarkt geht, dann muss ich einfach zu Wort kommen 😉 Der allerallerschönste Markt ist in DRESDEN! Die Buden sind einfach die tollsten und er ist einfach außergewöhnlich, zumal Dresden im Umkreis noch 3 weitere zauberhafte Märkte hat! Die ganze Stadt besteht aus Weihnachten!!
    Viele Grüße von einem waschechten Dresdner Mädel 🙂

Schreibe einen Kommentar