Kolumne

Was war los beim zukkermaedchen #11

Samstag! Wie sehr ich das Wochenende herbeigesehnt habe? Ganz klar, nur um meinen Wochenrückblick für euch festzuhalten. Wieso? Weil ich doch fast nur zu Hause war, hier ein wenig Ordnung schaffen und mich ein wenig entspannen konnte. Über das Wetter verlieren wir kein Wort.

Wochenruecklblick_Douglas_zukkermaedchen_2

Ich bin zur Zeit ein wenig entspannter unterwegs, versuche die freien Minuten mehr zu genießen und nicht allzu viel im Netz unterwegs zu sein. Ich glaube es selbst kaum, aber offline ist es gerade viel interessanter. Ich mag es Freunde zu treffen, endlich wieder Laufen zu gehen und den Hund zu knuddeln, ein paar Serien zu schauen und euch mit dem einen oder anderen Gedanken auf meine Seite zu locken.

Was war los

Die Ruhe war los. Ich habe mich im Entspannen geübt und bin diese Woche nur einmal für ein tolles Event von Douglas nach Hamburg gedüst. Dort haben sich alle Blogger die Klinke in die Hand gegeben und wir haben uns verwöhnen lassen. Die Blogger Goodi Bag ist ein Traum- daher werde ich euch einfach daran teilhaben lassen. Ich weiß nur noch nicht wo ihr sie abstauben könnt. Snapchat?

Wo geht es hin

Erst einmal ist Familie angesagt. Ich düse in die Heimat um endlich mal wieder mit meiner kompletten Familie an einem Tisch zu sitzen. Es wird sich nur um Essen und guten Kaffee drehen. Klingt nicht nur angenehm, ist es auch. Danach geht es weiter zu einer Freundin, die ich schon ewig nicht mehr gesehen habe. Pool, ihre Gesellschaft und gutes Wetter haben mich überzeugt.

Wochenruecklblick_Douglas_zukkermaedchen

Gedacht habe ich

Ich fahre seit langem mal wieder allein mit dem Auto über 350 km. Früher kein Problem, heute irgendwie ein komisches Gefühl. Ich mache mir weniger um mich Sorgen, als um meine Mitmenschen. Denn ich fahre gern, aber nicht sonderlich gut. Meine Rücksichtnahme hält sich in Grenzen und ich pöble im Auto nur zu gern andere Autofahrer an. Ich hege große Abneigung Menschen gegenüber, die nicht wissen wo sich der Blinker befindet und Dauermittelspurfahrer bringen mich zur Weißglut. Spricht nicht für mich? Richtig. Schon mein Fahrlehrer unterstrich mit seinen Worten nach der Prüfung meinen sehr eigenen Fahrstil: Du fährst Auto. Ok. Du fährst Auto.

Was war los beim zukkermaedchen #11

Gefreut habe ich mich

Über eure tollen Äußerungen zum letzten Sonntagspost. Ich mag es, wenn wir uns austauschen. Ich erzähle etwas von mir und ihr verratet mir mehr über euch. Ich finde das eine tolle Sache, daher schreibe ich mir auch gern die Seele aus dem Leib. Die Interaktion, der Austausch, das Gefühl dort draußen gibt es Menschen die reflektieren und fair miteinander kommunizieren. Daumen hoch an euch, ihr Kirschen! Ich sag es mal so… ich habe ziemlich tolle Leser. Ich bin stolz auf euch!

Liebe Grüße

Snapchat @franceszukker // Instagram @zukkerme

Kommentare

Bisher 3 Kommentare zu “Was war los beim zukkermaedchen #11”

  1. S. sagt:

    Ruhe muss auch mal sein! Snapchat ist eine gute Idee; was ist denn da dein Nutzername? 🙂
    Liebe Grüße
    S.
    http://cappuccinocouture.blogspot.de/

  2. Claudia sagt:

    Entspannen…. das Zauberwort. Wenn es klappen würde. Ich hoffe, ich komme im Urlaub etwas runter.

    Momentan räumen wir (schon wieder) die Wohnung rum. Mal sehen, wann wir fürs Erste mal „fertig“ sind. 😀

    Liebe Grüße,
    Claudi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulares erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten (Name und Email Adresse) durch diese Website einverstanden. Mehr dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung.