Kolumne

10 Tipps: How to be a cool blogger

27. Februar 2015 von

18 Kommentare · Kommentar schreiben

Es gibt Dinge, die müssen wir einfach nicht machen. Es gibt Dinge, die funktionieren auch nur in Deutschland so gut, weil es zu unserer Mentalität passt. Daher können wir Netzmenschen doch einfach mal die Mücke nicht zum Elefanten machen und das Onlineleben etwas gediegener, etwas lockerer angehen. Aufregen ist doch so 2014.

10 Tips: How to be a cool blogger

Daher habe ich uns zum Wochenende hin eine kleine Liste erstellt, an der wir Blogger uns in manchen Onlinelebenslagen einfach einmal orientieren könnten und vielleicht ist dann das anfängliche Problem gar nicht so schlimm, oder nur ein Lachen wert?

  1. Meckere nicht über die Selfiesucht anderer während du dein 5. Selfie hochlädst.
  2. Sprich nicht andauernd von Individualität!
  3. Kauf dir nichts, bloß weil es alle tragen- es liegt dann eh nur rum und das wiederum kostet nur sinnlos Geld und du ärgerst dich später sehr.
  4. Lache öfter einmal über die eigenen Tipp- und Denkfehler, es ist menschlich und absolut nachvollziehbar.
  5. Lass andere auch etwas genießen, erreichen, gewinnen und machen. Du kannst nicht für immer und ewig die Einzige, die Beste, die Schönste, die Klügste sein.
  6. Hab Spaß an der Mode, an deinem Job und nimm das Ganze nicht immer zu ernst. Am Ende gibt es wichtigere Dinge im Offline Leben.
  7. Lass dich nicht von anderen einschüchtern, du bist so wie du bist toll, das wissen deine Leser. Daher lesen sie auch deinen Blog!
  8. Schreibe keine NoGo Fashion Trend Blogposts- Mode ist für jede erdenkliche Umsetzung offen, da brauchen wir uns gegenseitig keine Grenzen setzen.
  9. Such nicht das Haar in der Suppe bei anderen. In Beiträgen, Outfits, Gesagtem und Gemeintem. Man kann jedes Wort in eine andere Richtung lenken, wenn man es nur will.
  10. Sei offen für andere. Ja es werden auch jüngere Blogger, Instagramer und Youtuber kommen und die haben andere Vorstellungen. Deswegen sind sie aber nicht schlechter oder oberflächlicher… und bitte schreibt darüber auch keine vermeintlich kritischen Beiträge.

Und, könnten wir so unserer Zusammenleben erleichtern? Ich glaube schon. Wenn ihr diese Liste noch ergänzen wollt, dann lasst es mich mit einem Kommentar wissen!

Liebe Grüße

English Folks: I wrote about: Ten Tips: How to be a cool blogger!

Kommentare

Bisher 18 Kommentare zu “10 Tipps: How to be a cool blogger”

  1. Dilara sagt:

    Ganz toller Beitrag, hast mal wieder kurz und knapp alles auf den Punkt gebracht, was man auf den Punkt bringen kann! Perfekt 😉

    Liebste Grüße Dilara von
    http://www.dilarafeenstaub.wordpress.com

  2. Luise sagt:

    Ein ganz toller Post zum Freitag. Alles was du geschrieben hast, würde ich direkt so unterschreiben <3

    Liebe Grüße
    Luise von http://www.just-myself.com

  3. Franzi sagt:

    Danke euch Beiden! Das freut mich sehr!!

  4. Lars sagt:

    Hej Franzi,
    ein super Beitrag und schöne Worte zum Wochenende.
    Besonders Punkt 5 und 10 gefallen mir 😀

    Ganz liebe Grüße und vielleicht auf bald mal wieder,
    Lars alias Bloggerlars.

  5. Fee sagt:

    Sehr toller Artikel, hatte eigentlich bei dem Titel etwas ganz anderes erwartet 🙂
    Gerade als kleiner Neuling in der Fashionbloggerszene habe ich schon festgestellt, dass es viel schöner wäre, wenn sich jeder an deine 10 Tipps halten würde!
    Alles Liebe,
    Fee von Floral Fascination

  6. nicola sagt:

    Du kannst so schön Dinge auf den Punkt bringen! Ganz toller Post!

    Ich lese zwar nur eine Hand voll deutsche Blogs, aber mir ist in letzter Zeit auch im allgemeinen aufgefallen, dass kleine Störfaktoren zu langen Artikeln aufgeblasen werden… Echt schade, weil es gibt ja so viel mehr positive Dinge über die man sich auslassen kann.

    Von daher, Daumen hoch! 🙂

    Liebe Grüße

  7. Kathi sagt:

    Ein super Beitrag von dir – so kurz aber zutreffend beschrieben 🙂 Anderen etwas gönnen finde ich so wichtig aber manchmal auch so schwer. Man strebt ja immer nach dem Besten, aber höher, schneller, besser als alle Anderen ist nunmal nicht immer möglich und auch nicht notwendig.
    Liebe Grüße
    Kathi

  8. Mari sagt:

    Im Grunde geht es ja um Respekt, Akzeptanz und Offenheit Anderem und Neuem gegenüber, oder?
    Alles fängt bei einem selbst an. Denn wenn man sich reflektiert und am eigenen Denken und Handeln arbeitet, steckt man sein Umfeld ganz schnell damit an.
    Es könnte alles so leicht sein!

    Deshalb: Toller Post und wahre Worte!

  9. Fiona sagt:

    Wunderbar! Danke für diesen Beitrag. Du sprichst mir aus der Seele. Punkt 6 ist wunderbar – einfach mal alles lässiger angehen und sich nicht stressen lassen.
    Liebe Grüße
    Fiona THEDASHINGRIDER.com

  10. LILYmag sagt:

    Sehr schöner Beitrag, vor allem der dritte Punkt – ich finde es auch mal schön, wenn ich Blogs sehe, wo nicht nur die gleichen 5 Teile gezeigt werden wie auf allen anderen Fashionblogs 😉

  11. sehr schön zusammen gefasst 🙂

  12. martina sagt:

    Hallo Franzi,

    Du hast so recht und kannst Neulingen soviel Mut machen, einfach so zu sein wie sie sind. Ist ja ein persönliches Tagebuch, das sollte man sich vor Augen halten .

    Lg martina

    Http:// m-iwear.blogspot.com

  13. Maria sagt:

    Haha, die Tipps finde ich ziemlich gut und ziemlich schön geschrieben 😉
    Neid und Missgunst machen sich eigentlich nie schön im Leben, aber manche Menschen wollen das einfach nicht wahrhaben.

    Egal, um solche mag ich mich einfach gar nicht kümmern 🙂

  14. Patrizia sagt:

    Ganz toller Beitrag, hast mal wieder kurz und knapp alles auf den Punkt gebracht, was man auf den Punkt bringen kann! Alles was du geschrieben hast, würde ich direkt so unterschreiben 🙂

    http://www.thesmallnoble.blogspot.com

  15. Louisa sagt:

    Wo hast du denn diese coole Tasse her? *_*

  16. Sandra sagt:

    Sehr toller Beitrag und triffts euch auf den Punkt – nach dem Motto „Leben und leben lassen“ und sich auch mal für die anderen freuen wegen gutem Karma und so 😉

    Liebe Grüße,
    Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulares erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten (Name und Email Adresse) durch diese Website einverstanden. Mehr dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung.