Fashion

Erwachsen sein

14. Januar 2014 von

15 Kommentare · Kommentar schreiben

Ja mal wieder so ein Text, bei dem ich mich selbst nicht lesen kann. Denn es geht um dieses Gefühl des richtigen Weges. Das sich selbst finden und das Erwachsen sein. Das klingt immer unglaublich reif und absolut erstrebenswert, nur leider gibt es kein Patentrezept für diese tollen Dinge.

Erwachsen sein

Erwachsen sein// Pullover (alt) Zara // Shorts Pimkie // Lippen Yves Saint Laurent //

Erwachsen sein

Erwachsen werden

Erwachsen sein

Wenn ich zurückblicke, habe ich unendlich viele Fehler begangen. Bin gern über das Ziel hinausgeschossen, habe gern Dinge verkündet und sie dann nicht einhalten können. Habe Ziele nicht erreicht, Menschen sicher unbewusst und auch bewusst verletzt und enttäuscht. Aber irgendwie sind sie immer noch bei mir. Schreiben mir, reden mit mir und hören mir immer noch zu. Ich verstehe eigentlich das Warum nicht. Vielleicht aber machen uns unsere Fehler auch aus. Vielleicht entwickelt sich genau durch Höhen und Tiefen und schwarze Löcher die Lebenseinstellung, die wir immer wollten. Vielleicht macht es uns greifbar: Die Ecken und Kanten. Es wird auch im Alter nicht einfacher, die Probleme nicht kleiner. Nur glaube ich, ich werde gelassener. Einiges kennt man schon, man kennt sich und kann sich mehr lenken, emotional halten und den Kopf wieder schneller freischaufeln von negativen Gedanken. Im gleichen Atemzug tauchen aber auch immer wieder neue Begegnungen, Ereignisse auf. Ich merke an mir selbst: Es wird schwieriger, aber ich sehe nicht mehr schwarz. Ich hole tief Luft und gehe es an. Was kann schon passieren, außer dass es ein weiteres schwarzes Loch, eine Hürde oder doch einmal ein Hoch auf mich zukommt. Ich weiß, ich werde es schaffen. Wie? Keine Ahnung. Ohne Blessuren? Bestimmt nicht. Aber das macht das Leben irgendwie auch spannend.

Zum Dienstag ein wenig Sentimentalität außer der schönen Hauptstadt. 😉

Liebe Grüße.

Kommentare

Bisher 15 Kommentare zu “Erwachsen sein”

  1. KLEINs sagt:

    Ich liebe einfach deine tiefgründigen Posts… Du triffst es einfach immer genau auf den Punkt und ich habe das Gefühl, dass du mir einfach ganz tief aus der Seele sprichst.
    Sehr berührend weil es einfach nur wahr ist <3<3<3 LG Mia Leni

  2. jasmin sagt:

    gelassenheit, das ist es!

    lg
    jasmin

  3. LuL sagt:

    Wer hat denn behauptet es sei leicht erwachsen zu werden? 😉

    Lieben Gruß
    LuL

  4. Anonymous sagt:

    Schon mal daran gedacht eine Art „Gedicht / Text – Sammlung“ herauszugeben? Ich würde sie definitiv kaufen! Du weißt einfach, wie man mit Worten umgeht und wie man bezaubernde Kurztexte schreibt. So wortgewandt und stilsicher hättest du damit sicherlich keine Probleme.
    Weiter so! 🙂

  5. Joella sagt:

    „Man bereut nur Dinge, die man nicht getan hat!“ bringt es – finde ich – auf den Punkt. Aus Fehlern lernt man – ist ein Klischee-Satz, aber genau so funktioniert es einfach. Bei vielen Dingen, die in meiner Vergangenheit nicht geklappt haben oder einfach doof gelaufen sind, würde ich es wieder tun.. warum? Weil sie mich zu dem gemacht haben, was ich bin, meine Erfahrungen geprägt haben und manchmal anderen Möglichkeiten aufgezeitgt haben. Oft war der andere Weg, der auf den ersten Blick evlt. holpriger gewirkt hat, dann doch der besser.

    LG Joella von http://www.joellas-day.de

  6. Vreni sagt:

    Ich finde Erwachsen sein klingt eher beängstigend. Denn darf ich dann überhaupt noch Fehler machen? Ich bin lieber nur semi-erwachsen und nehme mir täglich noch genug Freiheit für kleine Dummheiten. So. 😉

  7. lena sagt:

    leider bleibt einem ja nichts anderes übrig, als die dinge mutig anzugehen. auch wenn es mir ab und an auch nicht allzu leicht fällt..

    http://gregoryxgregory.blogspot.de

  8. Jule sagt:

    Schön… 🙂

  9. Alyssa sagt:

    Man kommt wohl nicht drum rum,irgendwann ists für jeden soweit;) Ob man will oder nicht.

    Tolles Outfit übrigens!

    Liebe Grüße
    http://anotherlovelyfashionblog.blogspot.de/

  10. Julia sagt:

    Hallo liebe Franzi,
    ich finde, es war nie so schön wie jetzt! Ich finde es beruhigend, auf Fehler zurückzublicken und zu denken „Ist ja doch was aus mir geworden“. Das ist ein gutes Gefühl. Das gibt die Gelassenheit, die man braucht (da stimme ich dir nämlich völlig zu!), um den Alltag und die noch kommenden Hürden zu meistern. Und Hürden haben auch was für sich: Hinterher kann man sagen, dass man es geschafft hat, und dann kann man stolz auf sich sein und sich ganz unerwachsen auf die Schulter klopfen.
    Du machst das schon mit deinem Weg und dem Erwachsenwerden (aber bitte nie ganz!)
    Allerliebste Grüße
    Julia

  11. Mai sagt:

    Ohja, ich kenne das Gefühl und ich glaube jeder hat mal solche Fragen in den Kopf.
    Mein bisheriger Werdegang lässt mich zweifeln und ich habe einen radikalen Schritt gewagt.
    Hoffe dir geht es gut 🙂

    Liebe Grüße

  12. Coco sagt:

    Fehler machen einen nur stärker und „weiser“ würde ich sagen 😉
    Viel Spaß in Berlin!

    http://coco-colo.blogspot.de/

  13. Tonja sagt:

    Das hat mir grade geholfen, danke 🙂 Wo mir doch grade die blöde Jobsuche den letzten Nerv raubt…
    Liebe Grüße und einen gelassenen Tag

  14. vreeni sagt:

    …schöner sentimentaler output: und genau das macht das leben aus. die höhen und tiefen. die wände vor die man rennt. die wände die man unbewusst zerschlägt. nur das kann uns doch eigentlich auf dem weg helfen, heraus zu finden – wer sind wir? wer sind die leute um uns rum? und vor allem: wo wollen wir hin 😉

    also: tapfer nach vorn. ellbogen raus, herz an und los geht´s.

    groetjes
    vreeni von freak in you

  15. man sollte vor allem das nicht bereuen was einen einmal glücklich gemacht hat, finde ich.

    http://style-wisdom.blogspot.de

    xsophie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulares erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten (Name und Email Adresse) durch diese Website einverstanden. Mehr dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung.