Interior

Interior Rose

19. Dezember 2013 von

4 Kommentare · Kommentar schreiben

Wenn wir schon über meine neu entdeckte Rose-Liebe im modischen Bereich offen sprechen konnten, dann wird euch das zweite Geständnis noch weniger „Oh und Aha“ Effekte entlocken. Die Farbe zog wieder in meinen Kleiderschrank ein und zusätzlich auch noch in die ganze Wohnung. Ihr könnt euch daher sicher gut vorstellen, was gerade interior -technisch los ist.

Interior Rose

Man(n) kommt auch nicht im Wohn- und Essbereich um diese Mädchenfarbe herum. Keine Sorge, zur Barbie mutiere ich nicht, aber wenn ihr einmal auf einen Besuch vorbei schaut, wird aufgetischt, eingetütet und angezündet in kleinen Portionen und ganz klar in Rose. Der Mann fühlt sich noch wohl und hält die Farbwahl immer mal wieder in Grenzen. Kein schlechtes Teamwork.

Interior Rose

Interior Rose

Tassen und Teller habe ich via Westwing in einem knackigen Sale ergattern können und stammen ganz erwachsen von Villeroy und Boch. Die Marke, die auch bei Oma nur in den Wandschrank voller Geschirrauswahl wandert. Vielleicht wurde hier auch der Hang zur Farbe gleich mit vererbt.

Interior Rose

Das Kissen mit toller Blumenstickerei ist wohl schon ein wahrer Klassiker von Ikea 😉 und darf auf der sonst so grauen Couch nicht fehlen.

Interior Rose

Die Farbwahl der Brotbox war ein kleiner Kampf, aber die Dame hatte dann doch das letzte Wort. Also auch ganz klar in Rose von Wesco via Amazon. Ich denke, wir nähern uns gemeinsam immer mehr meinem Geschmack. 😉

Liebste Grüße

New stuff for my new apartment. It is true, i like rose.

Kommentare

Bisher 4 Kommentare zu “Interior Rose”

  1. lena sagt:

    na, wenn selbst das brot in rosa gekleidet ist, dann stehts doch schon mal 2:1 für dich! 😀

    http://gregoryxgregory.blogspot.de

  2. Annie sagt:

    oh wie schön es bei dir aussieht 🙂 die große Vase hat es mir direkt angetan!

    X, Annie
    http://www.anniewear.de

  3. kati sagt:

    „Ich denke, wir nähern uns gemeinsam immer mehr meinem Geschmack.“

    Wow. Halte ich für sehr gefährlich. Solange alle Beteiligten selbst noch in der rosa Wolke schweben, ist alles gut. Aber was ist, wenn es mal schwierig wird? Kann mir gut vorstellen, dass dann solche Sachen wie ein rosa Brotkasten mit in die Waagschale geworfen werden, nach dem Motto ‚und bei dem blöden Brotkasten hast Du auch wieder nur Deinen Willen durchgedrückt‘.

    Ich wäre da irgendwie vorsichtiger.

    • Franzi sagt:

      Mh liebe Kathi! Ich bin seit fast 6 Jahren mit meinem Freund zusammen und wir reden über solche Dinge auch;) und das ist ein Satz, den ich auch gern vor ihm sage und wir scherzen darüber;) wir sind wohl ein sehr ausgeglichenes paar und wenn es dann an einem rosa Brotkasten scheitern sollte, gibt es da viel tiefere Probleme und wichtigere Dinge, über die man streiten und reden würde 😉
      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulares erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten (Name und Email Adresse) durch diese Website einverstanden. Mehr dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung.