Beauty

Was kann Honig in der Kosmetik? 

9. März 2022 von

2 Kommentare · Kommentar schreiben

Was kann Honig in der Kosmetik? 

Geschichtlich gesehen, ist Honig ein alter Hut. Denn schon die alten Ägypter kannten die heilenden Wirkungen von Honig vor tausenden von Jahren.

Honig in der Kosmetik

Was kann Honig in der Kosmetik? 

Unzählige Studien haben immer wieder belegt, was ohnehin schon bekannt war: Honig unterstützt mit seiner Wirkweise die natürlichen Heilungsprozesse des Körpers. Aber … 

… wie wirkt Honig?

Er verhindert bakterielles Wachstum, indem er Bakterien Wasser entzieht, so sterben diese dann ab. Zusätzlich bietet Honig einen weiteren Schutz. Das im Honig enthaltene Enzym Glukoseoxydase, wird von unserem Körper in desinfizierendes Wasserstoffperoxid umgewandelt. Ebenso liefert Honig uns auch weitere gesunde Inhaltsstoffe wie Calcium, Eisen und Magnesium und die stärken, wie wir alle wissen: das Immunsystem.

Aus was besteht Honig ?

Honig besteht zu einem Großteil aus Frucht- & Traubenzucker, sowie 15-23 % Wasser. Dazu kommen noch etwa 2 % Enzyme. Diese Eiweißverbindungen sind es, die so effektiv gegen Bakterien sind. Sie werden von den Bienen selbst produziert und sollen den Honig keimfrei halten und konservieren.

Honig in meiner Gesichtspflege? 

Als besonders wirkungsstark gilt der Manuka-Honig. Bienen produzieren ebendiesen Honig aus den Blüten des neuseeländischen Manuka-Strauchs. Er enthält eine hohe Konzentration eines Zuckerabbauproduktes, das antibakteriell wirkt. Der Honig aus dem Reformhaus kann damit sogar gegen Pickel und unreine Haut helfen.

Alles Liebe

Frances 

Gerade Stress mit deiner Haut? Hie geht es zum passenden Artikel. 

Kommentare

Bisher 2 Kommentare zu “Was kann Honig in der Kosmetik? ”

  1. Sehr informativer Beitrag! Habe mir tatsächlich über Manuka Honig keine Gedanken gemacht. Liebe Grüße!

  2. Aylina sagt:

    Super Beitrag, Honig ist echt ein kleines Wundermittel! Ich mische mir gerne aus Honig, Olivenöl und Zucker ein süßes Lippenpeeling an! Das schmeckt gut und entfernt super abgestorbene Hautschüppchen. Da kommt es einem natürlich echt gelegen, dass Honig antibakteriell wirkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulares erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten (Name und Email Adresse) durch diese Website einverstanden. Mehr dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung.