Beauty

Brand Review – Charlotte Tilbury

2. Oktober 2018

Der Hype um die Produkte von Charlotte Tilbury schwappte vor ungefähr vier Jahren auch zu uns nach Deutschland über. Plötzlich wollte jeder ihre legendären Produkte besitzen. Allerdings kam man anfangs nur sehr schwer an sie heran. 

 

Mittlerweile findet man die High End Marke auch hierzulande bei Sephora, in einigen Luxuskaufhäusern und in diversen Online-Shops. Und ich kann euch gar nicht sagen, wie froh ich darüber bin! Ich selbst bin auf die Brand vor ca. einem Jahr bei einer Shoppingtour im KaDeWe aufmerksam geworden. Charlotte Tilbury ist nicht nur eine absolute Makeup-Koryphäe, sondern auch die Queen des ultimativen Glows. Sie versteht die Macht und die Wirkung von Makeup wie keine andere. Ihre Produkte tragen so verheißungsvolle Namen wie „Magic Cream“, „Wonder Glow“ oder „The Luxury Palette“.

Sie versprechen dabei nicht weniger, als uns dabei zu unterstützen, die schönste Version unserer selbst zu sein. Klingt zu gut, um wahr zu sein, oder!? Dem wollte ich natürlich nachgehen und habe einige Produkte in den vergangenen Wochen und Monaten ausgiebig getestet und verrate euch in diesem Post, auf welche Produkte ich nicht mehr verzichten kann.

Solltet ihr die Marke Charlotte Tilbury (noch) nicht kennen, dann habe ich hier mal ein paar random Facts für euch:

– Charlotte ist eine Makeup Artistin aus UK und seit mehr als zwanzig Jahren im Geschäft.

– In den 90ern war sie noch ein Geheim-Tipp von Supermodels wie Kate Moss und sogar Prinzessin Diana, inzwischen gehört sie zu den Top Makeup Artists der Stars.

– Ihre Erfahrungen in der Beautyindustrie und ihre Leidenschaft  für Kosmetik findet man in ihren Produkten wieder – Das wohl legendärste und bekannteste Produkt ist die „Magic Cream“.

– Alle Produkte von Charlotte Tilbury sind tierversuchsfrei und werden nicht in Mainland China verkauft, jedoch sind nicht alle vegan. So schreibt sie selbst auf ihrer Website, dass ein tierisches Produkt, Carmine (manchmal auch als Lake bezeichnet), als Pigment in einigen ihrer Produkte verwendet wird. Sie suche und arbeite allerdings nach synthetischen Alternativen, damit ihre Marke auch als gänzlich vegan bezeichnet werden könne.

– Die Stars, die sich bei Charlotte Tilbury die Klinke in die Hand geben, dienen häufig auch als Namens-Inspiration für ihre Produkte, wie z. Bsp. der Lippenstift „Penelope Pink“ (Nach der Schauspielerin Penélope Cruz benannt).

 

Charlottes Philosophie:

 

Mit 13 Jahren entdeckte Charlotte die transformierende Macht von Makeup. Nach ihrer Ausbildung an der Glauca Rossi School of Makeup in London arbeitete sie viele Jahre als Visagistin mit namenhaften Marken wie Burberry und Tom Ford zusammen. Das reichte ihr irgendwann aber nicht mehr aus und sie  wollte ihr gesammeltes Knowhow in ihre eigene Range legen. 

So launchte sie 2013 ihre eigene Kollektion,

die für jede moderne Frau geeignet ist, ganz gleich, wo sie ihr Makeup auflegt – für die Frau unterwegs mit dem Smartphone in der Hand genauso unkompliziert und geeignet wie für die Frau, die ihr Makeup gewissenhaft vor dem Spiel daheim aufträgt.

Bei ihren Makeup-Produkten setzt Charlotte auf neutrale Töne, die das ganze Jahr über tragbar sind. In so ziemlich allen Produkten ihrer Pflege-Serie sind Fältchen füllende Hyaluron-Sphären als Inhaltsstoff enthalten, dazu hoch konzentriertes Vitamin C gegen Hautunreinheiten und Pilzextrakt, der die Poren minimiert. Ihr Motto lautet dabei: Behandeln und verwandeln. Ihre Expertise gibt Tilbury außerdem in Video-Tutorials wieder. Die britische Beauty-Expertin will bei alledem nichts für sich behalten: „Ich möchte meine Makeup und Skincare Geheimnisse, die ich auf den roten Teppichen gelernt habe, mit den Frauen teilen und so ihr Selbstbewusstsein stärken.“ 

Meine Favoriten

  1. Magic Cream Tagespflege: 

Ihr habt letzte Nacht zu viel gefeiert und die Haut sieht dementsprechend aus? Die „Magic Creme“ bringt einen fahlen Teint mit Hagebuttenöl, Kamillenöl und Vitamin E im Handumdrehen wieder zum Strahlen. Hyaluronsäure spendet viel Feuchtigkeit und LSF 15 schützt die Haut vor der Sonne.


  1. Goddess Skin Clay Mask Gesichtsmaske:

Die Maske sorgt für wunderschöne Haut. Sie wird oft von Stars und Models vor Auftritten auf dem roten Teppich angewendet. Spanische Tonerde absorbiert überschüssiges Öl und befreit die Haut von Unreinheiten, ätherische Öle geben ihr viel Feuchtigkeit und Süßmandel- und Hagebuttenöl glätten die Haut.


  1. Airbrush Flawless Finish Powder:

Da ich immer Mal wieder auf der Suche nach einem Puder, welches mattiert, leicht tönt und meine sehr trockene Haut nicht zu cakey aussehen lässt, habe ich mit dem Airbrush Flawless Finish Powder genau den richtigen Partner gefunden. Es hat eine cremige, nicht fettige, Konsistenz dank feuchtigkeitsspendendem Rosenwachs und Mandelöl.


  1. Filmstar Bronze and Glow-Palette:

Die Palette besteht aus einem Highlighter und einem Bronzing Powder, welches laut Charlotte Tilbury auch zum Konturieren verwendet werden kann. Beides hat einen warmen und zarten Schimmer. Die Puder lassen sich sehr gleichmäßig auftragen und dabei hervorragend aufbauen.


  1. Lip Cheat Lip Liner in der Farbnuance „Pillow Talk“:

Der Lip Liner eignet sich perfekt als Basis für den liebsten Nude-Lippenstift. Man kann die Lippenkonturen damit betonen oder die Lippenform perfektionieren. Durch die weiche Konsistenz lässt er sich super einfach auftragen, ist wasserfest und trocknet dazu die Lippen nicht aus.

Kommentare

Noch keine Kommentare zu “Brand Review – Charlotte Tilbury”
Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar