Kolumne

Was war los Frances? Weekly Update #14 2018

9. August 2018 • 1 Kommentar

Was diese Woche noch fehlt? Richtig, ein kurzer Rückblick, mein Weekly Update auf meinen Job, in mein Leben und in meine Gedanken. Ihr seht, das Versprechen regelmäßig zu bloggen, auch bei gefühlt 100 Grad in meinem Arbeitszimmer, wird immer noch gehalten.

Was war los Frances? Weekly Update #14

Auch wenn ich immer noch an meinem ganz eigenen Projekt sitze und mir die Zukunft etwas neu gestalten will, ist es ruhig. Sommerloch deluxe, weil es eben so ein intensiver Sommer ist. So bleibt auch genug Zeit die Seele baumeln zu lassen und über alles was sein könnte und was sein wird nachzudenken. Ich versuche es nicht zu übertreiben, auch wenn ich dazu tendiere Dinge zu zerdenken und Probleme zu suchen, die am Ende selten wirklich irgendetwas mit mir zu tun haben. So befinde ich mich gerade in einer sehr entspannten Phase. Eine Leserin schrieb mir, ich würde wirken als sei ich im Reinen mit mir. Ich weiß bis jetzt nicht ganz genau, ob es so ist, aber vielleicht habe ich gerade noch einmal mehr zu mir gefunden oder versuche das Hier und Jetzt intensiver zu genießen. Ich lasse mich treiben und das fühlt sich verdammt gut an.


Wo war ich?

Ich war nicht viel unterwegs. Mein persönliches Highlight war aber München. Um Freunde wiederzusehen, einmal die Stadt ohne Stress und Termine zu erleben und einfach nur für mich zu sein. Ich vergesse so schnell wie schön Deutschland sein kann. Wie groß, wie kulturell wichtig, wie offen für andere Kulturen und Sprachen. Daher plane ich jetzt noch ein paar Städtetrips in Deutschland und habe euch in meinen Stories auf Instagram schon nach Städtezielen in Deutschland ausgefragt. Bis jetzt tendiere ich zu Dresden, Ulm und Cottbus.

Warum auch immer, alle 3 Städte klingen irgendwie verlockend. Oder? Wenn die Spießerin auf Reisen geht!


Gedacht!

Wie oben schon erwähnt versuche ich einfach den Kopf freizuhalten, mich nicht gedanklich einzumischen und wirklich darauf zu achten, was mir gut tut. Ich weiß nicht, ob ich es so formulieren sollte, aber ich schwebe wie auf einer kleinen Wolke und schaue mir das alles von oben an. Machmal kann ich gar nicht mehr verstehen, wieso mich genau diese Themen und Personen früher so aufregen konnten. Alles verpufft, alles ist in Watte gepackt, doch irgendwie habe ich noch keinen richtigen Plan was ich jetzt fühlen oder dazu sagen sollte. Es ist mir schlichtweg egal. Aber natürlich muss ich auch darauf achten, dass es nicht zum Dauerzustand wird und ich irgendwann nichts mehr zu sagen habe oder vergesse etwas zu sagen, wenn es wichtig ist. Das ist wohl gerade meine einzige persönliche Challenge. Ich schiebe es auf den grandiosen Sommer und auf das Erwachsenwerden. Ich habe für mich wieder einen Schritt nach vorn getan. Das fühlt sich verdammt gut an. Bis jetzt, hier auf meiner Wolke.

Was steht an?

Düsseldorf, Hamburg und Zürich. Videodreh, Event und Städtereise. Mehr kann ich euch noch nicht erzählen. Wenn es dann soweit ist, erfahrt ihr es eh als Erste. Als ob ich meinen Mund jemals halten könnte.

Alles Liebe

Kommentare

Ein Kommentar zu “Was war los Frances? Weekly Update #14 2018”
  1. Wenn du bei deinen Deutschland Städtetrips über Hannover nachdenkst bist du herzlich willkommen! Ich zeig dir gerne wie schön es hier ist!

    Von deinen drei genannten kann ich Dresden aus eigener Erfahrung sehr empfehlen. Wirklich eine schöne Stadt mit viel „Sightseeing für Spießer“ ^^

Schreibe einen Kommentar