Anzeige
Beauty

Beautytalk: Epilieren – So gelingt es euch!

28. Juni 2018 von

2 Kommentare · Kommentar schreiben

Wer schön sein will, muss leiden? Nein.
Ob ihr eure Haare entfernen wollt bleibt ganz euch überlassen. Aber wenn ihr euch dazu entscheidet, lasst uns doch ganz offen über das Epilieren sprechen. Zusammen mit Braun spreche ich heute genau das Thema an, das…

Epilieren? Keine Sorge, daqs schmerzt kaum und ist auch für empfindliche Haut eine tolle Sache

… ein ganz alltäglicher Vorgang ist, der auch mir selbst aber bis vor drei Jahren noch nicht geheuer war. Ihr kennt das sicher auch. Ihr tippt Wörter zum Thema Haarentfernung in die Suchmaschine ein und entdeckt unangenehme Bilder und unglaublich viele persönliche Geschichten. Jeder hat eine Meinung und jeder seine Erfahrungen. Gut so, dann können wir uns darüber auch austauschen. Und da ich gerade den Silk-épil 9 SkinSpa mit SensoSmartTM-Technologie teste, erzähle ich euch mehr über das Thema Epilieren und wie ihre eure guten persönlichen Erfahrungen machen könnt.

Lasst uns ganz offen über das Epilieren sprechen, ob Anfänger, Skeptiker oder totaler Fan.

In meinem Bad liegt der Silk-épil 9 SkinSpa mit SensoSmartTM-Technologie

-Was kann mein Epilierer?

Die neue SensoSmart Andruckkontroll-Technologie verhindert zu starkes Aufdrücken des Epilierers auf die Haut und entfernt so mehr Härchen in einem Zug, für eine noch effiziente und hautschonende Epilation.

Smartlight macht selbst feinste Härchen sichtbar, für eine besonders gründliche Epilation

Der schwenkbare Kopf garantiert eine optimale Anpassung 
- Der breite Epilierkopf garantiert eine schnellere Epilation

Dank der Wet&Dry-Technologie auch unter der Dusche oder der Badewanne anwendbar
Massagerollen für eine sanfte Stimulation und Massage der Haut

Die Epiliergeschwindigkeit kann entsprechend individuell eingestellt werden

Für bis zu vier Wochen glatte Haut 12 Extras für verschiedene Anwendungen

Epilieren? Keine Sorge, daqs schmerzt kaum und ist auch für empfindliche Haut eine tolle Sache


 

Was ist Epilation?

Beim Epilieren wird das komplette Haar entfernt. Das funktioniert mit Hilfe eines raffinierten Pinzettensystems im Kopf des Epilierers. Dabei erfassen mehrere Pinzetten gleichzeitig die Haare und ziehen sie mitsamt der Wurzel heraus. Hierbei gilt: Je häufiger man es macht, desto einfacher wird.

Wie wende ich es an?

Für Anfänger ist es ratsam, erst mal mit dem Epilieren der Beine zu beginnen, denn hier ist das Schmerzempfinden relativ gering. Fangt bei den Knöcheln an und arbeitet euch dann langsam bis zu den Oberschenkeln hoch. Anfangs ist auch eine wöchentliche Epilation empfehlenswert, um auch wirklich alle Haare zu erwischen. Nach einiger Zeit reicht es aus, alle vier bis sechs Wochen die nachwachsenden Haare mit dem Epilierer zu entfernen.

Warum Epilieren?

Noch immer scheinen das Rasieren und Wachsen die beliebteren Methoden zur Haarentfernung zu sein. Dabei ist Epilieren super praktisch und zaubert euch für längere Zeit eine geschmeidige und glatte Haut. Wer hat schon Lust auf ständige Stoppeln und tägliche Haarentfernung? Dazu kommt noch der Kostenfaktor: Einmal in einen Epilierer investiert werdet ihr lange Freude daran haben.

Welchen Epilierer kann ich empfehlen?

Achtet beim Kauf eines Epilierers unbedingt auf gute Qualität. Schließlich geht es um eure Haut, mit der ihr sehr behutsam umgehen solltet. Am besten eignen sich Geräte mit beweglichen und unterschiedlichen Aufsätzen für die verschiedenen Körperregionen.

So bereitet ihr euch perfekt aufs Epilieren vor:

  • Ein Peeling bereitet die Haut optimal auf die Epilation vor.
  • Die Länge des Haares sollte zwei bis fünf Millimeter betragen, damit die Härchen gut erfasst werden können.
  • Baden entspannt sowohl euch als auch eure Haut. Das warme Wasser verringert das Schmerzempfinden und macht das Epilieren angenehmer.
  • Epiliert besser kurz vor dem Schlafengehen, damit sich die beanspruchte Haut über Nacht wieder erholen kann.

 

Epilieren? Keine Sorge, daqs schmerzt kaum und ist auch für empfindliche Haut eine tolle Sache

 

Epilieren mit Technik

  • Den Epilierer im 90°-Winkel anlegen, so lässt sich am besten mit dem Gerät hantieren.
  • Beim Epilieren nicht zu viel Druck ausüben. Der Silk-épil 9 SkinSpa hat hier aber ein gutes Gadget eingebaut: Den neuen Drucksensor, der bei zu festem Aufdrücken ein rotes Licht aufleuchten lässt.
  • Unbedingt die Richtung beachten: Immer entgegen der Haarwuchsrichtung epilieren, damit alle Härchen gleichmäßig erfasst werden.
  • Die Haut während der Epilation spannen – So erwischt ihr die Härchen optimal. Insbesondere in den Beugen solltet ihr die Haut stets gespannt epilieren.

Die richtige Pflege nach dem Epilieren:

Auch wenn das Epilieren nach mehrfacher Anwendung zur Routine geworden ist und überhaupt nicht weh tut, solltet ihr immer bedenken, dass ihr die Haut dadurch beansprucht. Es ist also absolut notwendig sie zu pflegen und beruhigen. Das A und O ist hier die Feuchtigkeit! Ich habe sehr gute Erfahrungen mit Aloe Vera Gel oder kühlenden Kamillenteebeuteln gemacht. Außerdem könnt ihr die geöffneten Poren mit kaltem Wasser wieder verschließen. Mein Tipp: Nach dem Epilieren kurz kalt abduschen. So verschwinden die sich noch lose auf dem Körper befindlichen Härchen und es bewirkt gleichzeitig, dass sich die Hautporen schließen.


Do’s and Dont’s nach dem Epilieren:

 

Neben Lotions und Cremes könnt ihr eurer Haut auch mit Kühlakkus Beruhigung verschaffen.

Deo und Make-Up sind nach dem Epilieren tabu! Auch Fake-Tan Produkte solltet ihr an dem Tag besser vermeiden.

Zieht euch danach bequeme und weite Kleidung an, damit eure Haut nicht zusätzlich gereizt wird – Noch ein Grund, warum ihr besser abends Epilieren solltet.

Auch wenn die erste Anwendung etwas Überwindung kostet – Es lohnt sich! Die glatte Haut bleibt euch wesentlich länger erhalten als nach dem Rasieren

 

Und da ich weiß, dass ein Epilierer erst einmal eine Investition ist, gebe ich euch eine kleinen Tipp: Gerade läuft die Cash Back Aktion von Braun „Deutschland wird stoppelfrei“

 

Das heißt, ihr könnt vom 1. Juni bis zum 31. August 2018 auf www.braun.de/stoppelfrei alle teilnehmenden Produkte sehen und beim Kauf eines der Produkte bis zu 40 Euro sparen, zum Beispiel auch beim Silk-épil 9 SkinSpa.

Was ihr tun müsst?

Ihr müsst nach eurem Einkauf bei einem Online-Händler oder bei einem Händler in eurer Nähe nur das Teilnahmeformular auf der Braun Website ausfüllen, wo ihr die EAN Nummer verifiziert. Dieses Formular müsst ihr dann mit dem ausgeschnittenen Strichcode an Braun verschicken. Kurz darauf erhaltet ihr den Beitrag zurückerstattet, der für euer Produkt als Cashback vorgesehen ist.

Klingt gut, oder?

Alles Liebe

Kommentare

Bisher 2 Kommentare zu “Beautytalk: Epilieren – So gelingt es euch!”

  1. Leni sagt:

    Liebe Franzi,
    Ich epiliere schon länger. Allerdings entwickeln sich meine Härchen so schnell wieder, dass ich es mindestens ein Mal die Woche machen muss. Aber besser ein oder zwei Mal die Woche den Abend in der Badewanne verbringen, als jeden Morgen unter die Dusche springen, um mich zu rasieren…
    Und vor allem für den Anfang kann ich wirklich nur Epilierer empfehlen, die man auch im Wasser benutzen kann. Das macht die Sache bei den ersten Malen sehr viel angenehmer!
    Liebe Grüße,
    Leni 🙂

  2. niels sagt:

    Ahh! Endlich einen hilfreichen Beitrag zu diesem Thema gefunden! Vielen lieben Dank! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulares erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten (Name und Email Adresse) durch diese Website einverstanden. Mehr dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung.