Fashion

Monday ootd Thoughts: Was für ein Päckchen hast du zu tragen?

14. Mai 2018 • 5 Kommentare

Was passt in deinen kleinen Rucksack? Welche Emotionen und Gedanken trägst du mit dir herum? Vergleichst du dich gern, verzweifelst du an dir?

Kommt dir dein Pessimismus sehr gelegen? An Montagen werde ich oft genug sentimental und dann gehen mir die kleinsten Fragen nicht mehr aus dem Kopf. Heute frage ich mich:

Was trage ich mit mir herum?

Die ewige Sache mit dem Unperfektsein, die Fehler klar und deutlich vor Augen zu haben und immer auf der Jagd nach dem Perfektionismus zu sein. Alles muss stimmen, muss passen und darf nie nur 80 oder 90 Prozent haben. Es muss immer so laufen wie ich es mir vorstelle.

Eine Utopie. Den Schuh ziehe ich mir gern jeden Tag an und ich laufe schon ewig in diesem Paar herum. Auch wenn sie zwicken und auch wenn ich sie gern einmal ausziehen würde- ich kann mich nicht davon trennen, nicht alles so zu Ende bringen zu können wie ich es mir vorstelle. Ich lasse mich selbst nicht in Ruhe bis es passt und bis ich mit dem Ergebnis leben kann. So komme ich aber auch gefühlt nie an, geschweige denn zur Ruhe. Ich erkenne wieviel Energie ich dabei verbrenne und wieviel Zeit und Nerven ich verliere, aber ich kann die Perfektion nicht aus den Augen lassen. Manchmal möchte ich den kleinen Rucksack mit all den Gedanken und Gefühlen stehenlassen. Ihn vergessen., weitergehen. Die Schuhe ausziehen und einfach weiterlaufen. Doch morgen werde ich wieder den Rucksack in die Hand nehmen, meine Schuhe anziehen und es weiter versuchen.

 

Was für ein Päckchen hast du zu tragen? 

Alles Liebe

Kommentare

5 Kommentare zu “Monday ootd Thoughts: Was für ein Päckchen hast du zu tragen?”
  1. Linda sagt:

    Wenn ich verzweifel und mir die Decke auf den Kopf fällt, fahre ich am liebsten in den Urlaub mit Hund in Südtirol . Die Natur und die Aktivität bringen mich dann wieder auf Vordermann 🙂

  2. Susanne sagt:

    Hallo Franzi,
    nachdenkliche Zeilen in diesem Artikel.
    Man sollte sich auf jeden Fall nicht ständig mit anderen vergleichen. Das habe ich mittlerweile gelernt. Das zieht einen häufig so stark runter und bringt im Endeffekt eh nix.
    Zu deinem Outfit: Deine weiße Bluse gefällt mir sehr gut. Ich liebe Blusen mit Lochstickerei!
    Liebe Grüße
    Susanne

  3. Katja sagt:

    Oh ja, diese Päckchen umwirren mich tagtäglich und Schuh anziehen kann ich auch gut … ich therapiere mich derzeit mit zwei wunderbar erfrischend lebenslustigen neuen Bekannten, fast schon Freundinnen, die wie ich auch Mama von kleinen Stöpseln sind … unser Altersunterschied ist gut 10 Jahre … ich merke immer wieder, dass viele Frauen in meinem Alter sehr pessimistisch sind … ich vielleicht auch. Ich machs mir bewusst und wirke lächelnd entgegen.

  4. Katja sagt:

    Danke für diesen Beitrag und danke für deinen Stil, ich liebe ihn, er ist so klassisch und weiblich. Ich habe gerade an die 20 Minuten nur durch deine Fashionrubrik gescrollt um Inspiration für mein Geburtstagsoutfit zu erhalten. 🙂

    Dieses Jahr möchte ich mein Kleiderschrank (nach 2 Jahren puren Kaufrausches) mal wieder ausmisten und auf ein Niveau mit wenigen durchdachten Stücken bringen, hier war ich schon vor einigen Jahren, konnte einfach etwas rausholen war gut angezogen und fühlte mich wohl.

    Und da würde mich deine Meinung extrem interessieren, wenn du die einschränken müsstest also zum Beispiel mit: 5 Paar von allem (Hosen, Oberteil, Oberoberteil (Blazer etc., Gürtel, Schmuck, Schuhe …) was würde in deinem Schrank bleiben, was wären für dich die absoluten Musthaves.

Schreibe einen Kommentar