Kolumne

Was war los beim zukkermädchen 2017 #9

20. Juni 2017 von

7 Kommentare · Kommentar schreiben

Ich will es gar nicht aussprechen, aber gerade vergeht die Zeit wie im Flug. Ich renne ein wenig meinem Leben hinterher und weiß gar nicht wo ich zuerst anfangen oder was ich beenden soll.

Was war los beim zukkermädchen 2017 #9

Das ist aber keine negative Stimmung, es ist nur eine Feststellung, ganz ohne irgendeine Wertung. Wenn das überhaupt geht? Die letzte Woche war trotz des gefühlten Zeitverlustes ganz wunderbar. Mein Highlight war meine allererste, aber definitiv nicht letzte Reise nach Kroatien. Ich gebe zu, das Land hat mich absolut überzeugt und ich schwärme auch noch sechs Tage später so sehr davon, dass ich euch noch einmal meinen kleinen Reisebericht ans Herz legen will. Klick! Doch erst einmal steht L.A. an. Ich sitze vielleicht noch im Flieger, muss aber ganz sicher gerade meine Jetlag auskurieren. Mich haut die Zeitumstellung immer völlig aus den Socken.

Gesehen…

habe ich im Flieger unendlich viele Filme um die Zeit zu überbrücken. Aber ein Film ist mir besonders im Gedächtnis geblieben. Jackie, die First Lady. Ein spannender Film mit viel Emotion, in dem Natalie Portmann ihr großes Talent wieder einmal unter Beweis stellt. Seit Black Swan bin ich ein Portman Fan und liebe ihre Filme. Diese Rolle ist ihr nicht nur optisch wie auf den Laib zugeschnitten, auch Mimik und Gestik kaufe ich ihr in jeder Szene ab. Ich gebe zu, ich hätte nie gedacht, dass es reicht so wenig Informationen über die First Lady in einen Film einfließen zu lassen und damit trotzdem so viel Geschichte, Emotionen und Leben erzählen zu können. Die First Lady, die Frau von J.F. Kennedy, war stolz auf ihren Mann und auf ihr Leben, doch all das wurde ihr binnen einer Sekunde auf bizarre und unmenschliche Art und Weise genommen. Genau darum geht es in diesem Film, der seinen Zweck erfüllt. Ich kann ihn euch nur weiterempfehlen.

Gefühlt…

habe ich es in der letzten Woche irgendwie mit der Angst zu tun bekommen. Aus irgendeinem Grund fühlten sich Urlaub und abschalten nicht richtig an. Ich hatte das Gefühl etwas zu verpassen und noch nicht bereit zu sein für Sonne, Seele baumeln lassen und Mails mal nicht gleich beantworten. Der Fluch der Selbstständigkeit? Möglich. Vielleicht aber auch für mich ein Zeichen, was ich ändern muss, um nicht kurz vor Abflug in Panik zu geraten und dabei den Grund nicht einmal wirklich benennen zu können. Gott sei Dank habe ich euch. Ihr habt mich mit eurem Feedback ein wenig auffangen können. Ich denke, nach L.A. zu reisen und die Zeit zu zweit so zu genießen, wie wir es für richtig halten, kann nie falsch sein. Für andere vielleicht, aber was interessiert mich die Meinung anderer über mich und meinen Urlaub. Macht Sinn oder? Ich benötige wohl immer ein wenig länger, um zu erkennen was wirklich zählt im Leben. Die eigenen Geschichten, nicht die der anderen.

Hier geht es zum Text.

FOMO die Angst etwas zu verpassen als Bloggerin

Hochgeladen…

habe ich zusammen mit Mia vom AlabasterBlogzine unseren allerersten Podcast! Yes. Ich rede ja eh schon immer viel. Mia geht es da nicht anders und wenn wir beide uns treffen wird diskutiert und ausgeteilt, doch am Ende werden die Erdbeeren auf ihrer Cordcouch doch geteilt. Das macht Spaß, das macht Sinn und daher sollten das auch mal andere hören. Voilá, hier ist der erste Podcast von uns „Zwei geilen Schnitten, mit geilen Themen!“ Der nächste Podcast wird sich aber ein wenig hinziehen, da ich ja eine Weile unterwegs sein werde und Mia sich auch wieder freischaufeln muss. Kriegen wir aber hin. Bis jetzt war eurer Feedback mega! Daher geht es wohl weiter. Klick Klick.

Geplant…

sind erst einmal siebzehn Tage Kalifornien. Ich nehme euch auf Instastories mit und sicher werden auch ein paar Gedanken auf dem Blog landen. Immerhin haben Los Angeles und San Francisco viel zu bieten, vor allem Coffee Spots. Ich bin ja doch ein wenig Kaffee verrückt. Diese Woche werde ich euch auch noch ein wenig mehr über meine Challenge mit Yves Rocher erzählen. Auf Grund dieser Challenge habe ich auch mein erstes Airbnb ganz bewusst ausgesucht und will euch mehr über die Unterkunft und die Besitzerin erzählen! Wenn ihr jetzt noch Tipps für L.A., San Francisco, San Diego, Las Vegas und alles dazwischen habt, bitte meldet euch! Ich bin arg neugierig.

Entdeckt…

Beautytechnisch gibt es gerade zwei Brands, die mich angefixt haben. Caudalie und Paula’s Choice. Darüber möchte ich in den kommenden Wochen mehr erzählen! Vielleicht gibt es eine neue Runde „Ihr testet und verratet mir eure Meinung?“ Ich halte euch auf dem Laufenden!

Alles liebe aus L.A.

Alle Bilder wie immer von mir und auf Instagram unter zukkerme zu entdecken.

Kommentare

Bisher 7 Kommentare zu “Was war los beim zukkermädchen 2017 #9”

  1. Isa sagt:

    Hey Franzi,

    ich war 2010/2011 in Kalifornien und war begeistert.
    Ich weiß nicht was dich genau interessiert, aber auf jeden Fall solltet ihr in L.A zum Hollywood Sign fahren, dort gibt es einen kleinen Berg auf dem sich eine Aussichtsplattform befindet. Hier kann man über ganz Hollywood schauen. Den Walk of Fame fand ich hingegen eher schmutzig und lahm… aber das ist wohl auch Geschmackssache.
    In Beverly Hills müsste ihr auf den Fall den Rodeo Drive besuchen und durch die Wohnsiedlung fahren. Dort stehen einfach wahnsinnig schöne Häuser. In der Nähe von San Diego gibt es kurz vor Mexiko eine Mall, die super schick im Village Stil angelegt ist. Hier kann man perfekt shoppen, das gelingt allerdings auch in der San Diego eigenen Mall. 🙂
    Laguna Beach hat tolle Strände und bestimmt super Shootingecken für dich!

    In Las Vegas haben wir im MGM geschlafen, das kann ich auch nur weiterempfehlen. Hier fand ich es besonderes spannend mir alle schicken Hotels von Innen anzuschauen und natürlich auch die Wassershow vor dem Bellagio 🙂

    Ansonsten fand ich auch die Cheesecake Factory Kette sehr cool und lecker.
    Als Mietauto empfehle ich euch eher ein kleines sparsames, weil alles wirklich weit von einander entfernt ist. Amerika ist unglaublich weitläufig. Wir hatten einen Ford Mustang für die Fahrt von San Diego nach Las Vegas gemietet und waren dann enttäuscht, weil wir diesen auf den Highways kaum nutzen konnten/durften. Man darf überall nur recht langsam fahren… War also ziemlich verschwendetes Geld.

    Ich wünsche dir ganz viel Spaß und schöne Erfahrungen in Kalifornien.
    LG, Isa von http://lovefolio.de

  2. LIsa sagt:

    Bin auch großer Fan von Caudalie und Paulas Choice. Ich wünsche dir ganz viel Spaß und eine tolle Zeit in Kalifornien! 🙂

  3. Barbarella sagt:

    Ich verfolge deine Reise nach Kalifornien schon die ganze Zeit auf Instagram und bin gespannt auf weiter Fotos. Und auf den Bericht über Caudalie freue ich mich schon, ich mag diese Marke sehr gern.

    Viele Grüße, Barbarella <3

    https://barbarella149.wordpress.com

  4. Anonymous sagt:

    Liebe Franzi,

    ich wollte dir nur kurz berichten, dass ich heute während einer langen Zugfahrt deinen Podcast gehört habe und sehr begeistert war 🙂 Es hat sich fast so angefühlt, also würde man mit euch auf dem Sofa sitzen und quatschen. Ich würde mich sehr freuen wenn du die Podcasts weiter führst. Gerne auch immer mal mit wechselnden Gästen 🙂

    Viele Grüße aus Leipzig
    Pia

  5. lolli sagt:

    hallo franzi,
    ich ürde gerne wissen wie man so eine blogseite mach!
    LG Carlotter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulares erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten (Name und Email Adresse) durch diese Website einverstanden. Mehr dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung.