Travel

Kuala Lumpur – Malaysia

17. Oktober 2016 von

8 Kommentare · Kommentar schreiben

Stadtdschungel? Das trifft es. Kuala Lumpur, die Hauptstadt Malaysias ist voll. Voll von Menschen, Hochhäusern und Shopping Malls. Die Stadt wächst stetig, ist stetig in Betrieb und begrüßt ihre Einwohner und Gäste 24 Stunden lang.

Erste Reise nach Malaysia in die Hauptstadt Kuala Lumpur

Die Luftfeutigkeit beträgt im Schnitt 80% und die geballten 30 Grad sind der glatte Durchschnitt in Sachen Temperatur. Egal ob Winter oder Sommer. Hier herrscht Wärme. Tropische Wärme. Denn die Stadt wurde 1857 mitten in den Urwald hineingebaut und breitet sich seitdem weiter aus. Vor allem in die Höhe. Denn das steht für Erfolg, für Reichtum und für Wirtschaft. Die Stadt lebt von Arbeit, Vergnügen und Shoppen. Hotel an Hotel reihen sich um angelegte kleine Parks, die Petronas Towers zeigen die Richtung an, wohin es mit der Stadt gehen soll. // OFF.

Ritz Carlton Suite Luxus pur

Ritz Carlton Suite Luxus pur

Kuala Lumpurs Shoppingmöglichkeiten sind riesig

Ich weiß gar nicht, wie oft man überwältigt sein kann und dieses Wort in den eigenen Reiseberichten benutzen sollte. Aber ich kann einfach nicht anders. Nachdem wir als Gruppe mit Singapore Airlines in der Businessclass von Frankfurt nach Singapur und über Kota Kinabalu über bis nach Kuala Lumpur flogen und dann im Ritz Carlton eincheckten, fällt mir auch heute kein anderes Wort dafür ein. Dass ich einen unglaublichen Luxus genieße und die Stadt in drei Tagen nur sehr oberflächlich entdecken werden kann, war mir schon im Flieger bewusst.

Die Zimmer im Hotel sind geräumig, bieten Platz und entsprechen meinem Interior Geschmack. Alle sind höflich, alle wissen, wie man Gäste begrüßt, umgarnt und Service bietet. An diesem Punkt komme ich mir fast ein wenig Fehl am Platz vor. Denn von zu Hause weiß ich, ich muss mithelfen wenn mir jemand meine Koffer abnehmen möchte. Ich verlasse nicht als Erste den Fahrstuhl und grüße jeden Gast oder Mitarbeiter höflich. Seltsam in einer Wattewelt einzutauchen und sich dann doch ein wenig unwohl zu fühlen. Ich gehe raus, schnappe mir Kamera und Tasche und versuche mehr über Kuala Lumper herauszufinden.

Ich habe 3 Tage, nur wenige Stunden für mich und meine Gedanken.

Die Stadt ist voll von Touristen aus allen Ländern. Die Taxifahrer sind die, an die ich mich halte. Nachts fühlt sich die Stadt noch einmal viel lebendiger an als tagsüber. Ich besuchte die Petronas Towers, die Zwillingstürme ragen über die Stadt und sind durch einen gläsernen Gang miteinander verbunden. Ich war an der Nationalmoschee Masjid Negara, am alten Bahnhof Stesen Keretapi und versuchte mich in ein paar Malls, um dann aufzugeben und wieder das Hotel aufzusuchen. Erst Abends setzte ich wieder einen Fuß vor die Tür. Dinner und Gruppenausflüge hielten mich ein wenig zurück, aber den Nachtmarkt ließ ich mir an allen drei Tagen nicht nehmen.

National_moschee_besucht_wert_Architektur_reisebericht

Masjid Negara

Erste Reise nach Malaysia in die Hauptstadt Kuala Lumpur

Stesen Keretapi

Erste Reise nach Malaysia in die Hauptstadt Kuala Lumpur

 „Der Nachtmarkt ist voll. Voll von Händlern, Menschen, gutem Essen und unglaublich vielen Fake-Designer Shoppingmöglichkeiten“ 

Generell war ich dort nur zum Essen. Das Shoppen von Marken ist kein Tipp, der mir je über die Lippen kommen wird! Aber das Essen und die Kokosnüsse dürft ihr von meiner Seite aus gern und in vollen Zügen genießen. Der Nacht Markt hat 24 Stunden am Tag offenErste Reise nach Malaysia in die Hauptstadt Kuala Lumpur

Kuala Lumper hat so viel zu bieten. Ich habe mir Moscheen, ein Orchiedeenzimmer und alte Kolonialhäuser ansehen können. Drei Tage sind viel zu wenig Zeit um richtig einzutauchen. Ich konnte nur die ganz typischen Touristenplätze abklappern und bin mir sicher, dass ich mit einem eigenen Reiseplan wiederkommen werde. Den Reiseführer für die nächste Reise habe ich mir schon bereit gelegt. Auf meiner Liste ganz oben stehen Menara Kuala Lumper und die Lake Gardens. Mein Hoteltipp wird dann auch Hotel Majestic heißen!

Liebe Grüße

*Danke an Singapore Airlines, YTL Hotels und Sabah Tourism Board für diese Erfahrung und Kooperation.

Kommentare

Bisher 8 Kommentare zu “Kuala Lumpur – Malaysia”

  1. missesviolet sagt:

    Wow, wunderschöne und beeindruckende Bilder! Kuala Lumpur ist wirklich eine interessante Stadt und ich bin sowieso ein großer Fan davon, sich von so komplett anderen Kulturen inspirieren zu lassen. Es ist immer wieder faszinierend, wie unterschiedlich Menschen auf der Welt leben und ich finde es wird einem etwas bewusster, dass wir nicht der Mittelpunkt dieser Welt sind. Obwohl wir uns ja selbst oft dafür halten. 😉 Toller Bericht, danke!

    Liebe Grüße
    Sara | missesviolet

  2. Kathi sagt:

    Liebe Franzi,
    wunderschöne Bilder <3 Das Hotel schaut einfach nur wahnsinnig toll aus, ganz nach meinem Geschmack! Und auch die restlichen Bilder sprechen dafür, dass du zwar einen kurzen, aber sehr schönen Aufenthalt in Kuala Lumpur hattest. Aber was sind schon drei Tage in einer Metropole… Immer viel zu wenig 😉
    Liebst Kathi
    http://www.meetthehappygirl.com

  3. Kate sagt:

    Liebe Franzi,

    deine Bilder sind sehr inspirierend! Das Hotel ist ein Traum und Kuala Lumpur offensichtlich überwältigend. Die Erfahrung mit so vollkommen anderen Kulturen habe ich auch schon gemacht. Man fühlt sich hin und wieder ein wenig unwohl und hinterfragt vieles, was für uns oft selbstverständlich geworden ist. Letzten Endes erweitert es unseren Blickwinkel und unsere Persönlichkeit. Ich hoffe die 3 Tage waren eine schöne und spannende Erfahrung für dich!

    Die Zeit war zwar knapp bemessen, aber in manchen Metropolen könnte man ein Jahr wohnen und würde noch jeden Tag Neues entdecken. Trotz allem kennst du nun ein kleines bisschen mehr von der Welt. 🙂

    Liebe Grüße,
    Kate
    http://katinspiration.com

  4. Alyssa sagt:

    Das hört sich alles richtig spannend an! Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass du überwältigt warst bei diesen ganzen Eindrücken…

    Ich selbst war noch nie in Asien und ehrlich gesagt ist es auch nicht meine Reiseziel Nummer 1. Aber deine Bilder machen schon Lust auf mehr…vielleicht komme ich doch noch irgendwann dort hin:)

    Alles Liebe,
    Alyssa
    http://anotherlovely.de

  5. Marie sagt:

    Ein toller Bericht mit wundervollen Eindrücken !
    Wünsche dir einen schönen Abend.
    Allerliebste Grüße
    Marie

    http://www.whatiwearinlondon.com

  6. ani sagt:

    Ach wie toll, vor über 2 Jahren war ich auch in dieser Stadt und war sofort verliebt!
    Immer wieder schön ein paar Urlaubsbilder aus anderer Perspektive zu sehen.

    xx
    ani von ani hearts

  7. Ich war zwar nur einen Tag in Kuala Lumpur aber hatte sofort das Gefühl, dass ich nochmal länger hin muss. Eine wirklich schöne Stadt mit einem tollen Flair. Das was ich an Singapur zB vermisst habe. Kuala Lumpur sieht mich auf jeden Fall wieder!

  8. Mathias sagt:

    Den Menara Kuala Lumpur kann ich auch sehr empfehlen. Gib dann aber ein paar Euro mehr aus und kauf Dir einen Karte für die obere Aussichtsplattform! Die ist nämlich nicht hinter Glas, sondern unter freiem Himmel. Und dort kannst Du so lange bleiben, wie Du willst, während man bei den Petronas Towers nach kurzer Zeit wieder runter muss, damit Platz für die nächste Besuchergruppe ist. Ich habe damals im Renaissance Hotel gewohnt. Das hat eine perfekte Aussicht auf die Petronas Towers und sowohl die U-Bahn als auch die Monorail sind nahe am Hotel. Bei dem Hotel habe ich auch einen Eingang entdeckt, an dem kein Mensch steht, der einem die Tür öffnet. Sowas hasse ich nämlich. Wenn ich 80 bin, darf man mir gerne die Tür aufhalten, aber bitte nicht früher. Die Batu Caves im Norden der Stadt sind wohl neben den Petronas Towers das Hauptziel der Touristen. Sie sind auch wirklich sehenswert. Interessant ist die Mall „Avenue K“ schräg gegenüber der Petronas Towers. Die hat als Hauptzielgruppe Menschen deutlich unter 40. So eine Mall speziell für junges Publikum findet man selten. Mir war das fast ein bisschen zu hip. Hart für mich war der Fleischentzug in der Zeit. Malaysia ist ja ein muslimisches Land und da gibt es fast nur Fleisch von geschächteten Tieren. Diese Schlachtmethode konnte ich mit meinem Gewissen nicht vereinbaren und musste mich deshalb ein paar Tage ganz auf Fisch beschränken. Einfacher ist eine Reise nach Kuala Lumpur für Menschen, die sowieso schon Vegetarier sind.

    Schön finde ich die Bahn von Flughafen in die Stadt. Auf der Rückreise kann man sogar schon am Hauptbahnhof „KL Sentral“ für seinen Rückflug einchecken und sein Gepäck loswerden. Und die Fahrkarte lässt sich schon in Deutschland kaufen und ausdrucken. Ich glaube, abgesehen von Hongkong war das bis jetzt die beste Flughafenanbindung, die ich je erlebt habe. Da braucht man wirklich kein Taxi. Das kann man dann für die letzte Strecke vom Bahnhof aus nehmen.

    Ärgerlich sind die fehlenden Toiletten an den Gates. Wenn man das Gate wieder verlassen will, um mal kurz aufs Klo zu gehen, muss man sich danach wieder eine Sicherheitskontrolle unterziehen und lange in der Schlange stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulares erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten (Name und Email Adresse) durch diese Website einverstanden. Mehr dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung.