Kolumne

Girls Talk: Feier „das Aus“ einer Liebe

25. September 2016 von

5 Kommentare · Kommentar schreiben

Da sitzen wir ganz offiziell zusammen. Eine Sprachnachricht und wir wussten sofort, es gibt News. Diese Geschichten zwischen Mann und Frau eben. Sie verlieben sich, sie leben zusammen, planen die Zukunft und auf einmal kommt doch alles anders.

girlpower_liebeskummer_zara_moet_girls_talk_frauen-freundschaft_BBF

Girls Talk: Feier „das Aus“ einer Liebe

Zwei Jahre später sitzen wir hier wieder zusammen. Gleicher Tisch, gleiche Deko, gleicher Drink, nur eine andere emotionale Situation. Dieses Mal trösten wir sie nicht und schmieden ersponnene Rachepläne gegen den miesen Kerl mit dem eiskaltem Herz und den verlogenen Liebesbekundungen. Nein, es ist ein gute Laune Anlass. Sie grinst uns frech an und sagt:

„Es ist aus.

Er wurde von ihr mit Kind und Lieblingswagen verlassen.“

Wir müssen alle schmunzeln. Wir reden über das gute alte Karma und schon kommen wir auch wieder zu den Erinnerungsfetzen aus genau dieser Zeit, zu der die Narbe am Herzen noch frisch war. Diese fiesen Nächte in denen er sie vielleicht doch wieder zurück wollte und dann doch lieber wieder zu der Neuen ging. Die Bettseite blieb leer und sie wusste leider genau, wo er mit wem gerade steckt. Wir haben sie alle schon erlebt, diese einsamen Nächte, diese sekündlichen Blicke auf das Display und die Erkenntnis: Sein Name wird nie wieder aufpoppen. Sein Duft steckt noch leicht in den Laken, aber er ist schon lange gegangen.

Wir halten zusammen, das steht danach fest.

Heute ist sie frisch und intensiv verliebt, steckt in einer neuen Beziehung und kann nur lachen über ihr damaliges Ich und ihre Liebe zu ihm und sein jetziges Leben. Wir stoßen an, dabei kommt mir ein Gedanke:

Wieso beschäftigen wir uns dann doch noch mit ihm?

Wieso ist das der Grund dafür, dass wir alles stehen und liegen lassen und ein gemeinsames Date noch am gleichen Abend stattfindet? Wieso sitzen wir hier so gut gelaunt und feiern das Aus einer Beziehung, bei der wir nur noch wage Geschichten und Begegnungen in Erinnerung haben? Wir beschäftigen uns mit fremdem Glück und Unglück. Haben wir grundsätzlich ein Problem damit, dass der andere schneller wieder glücklich wurde, oder aus der geplanten Situation einfach abhaut und ein neues Leben beginnt? Wie schwer ein Beziehungsende uns in eine emotionale Schieflage bringt, können wir alle aus eigener Erfahrung erzählen. Wir kennen das Gefühl, wenn gestern noch alles so wunderbar war und heute nichts mehr von dem Gesagten und Getanen echt ist.

Ein gebrochenes Herz repariert sich nicht von allein.

Die Realität und das Leben können schon ganz schön mies sein, nur bleibt auch die Frage: Vielleicht liegt dieses ewige Verdauen auch an uns selbst? Als Freundin bist du sofort emotional auf ihrer Seite. Er ist der böse und die Neue das Miststück. Ganz klar, Pest und Cholera werden gewünscht. Es wird gestalkt was das Zeug hält und jedes ach so kleine Gerücht wird sofort in den Chat gesetzt und zielstrebig negativ diskutiert. Ist das gut? Ist das Balsam für das gebrochene Herz? Oder nur vergeudete Zeit mit vergangenen Gefühlen? Verschwenden wir einfach Lebenszeit? Werden wir durch all die bösen Gedanken zu schlechten Menschen?

Wenn Frauen aufgrund einer unverdauten Liebe zusammen durch das Gefühlschaos gegangen sind, dann wissen sie, wann es Zeit ist Dinge auch zu feiern um sie endgültig abzuschließen. Solange es den inneren Freundeskreis nicht verlässt und niemand zu Schaden kommt, ist es auch eine Art der Therapie, die ihr sehr geholfen hat. Die uns wieder näher gebracht hat. Als Freundinnen, als Frauen, als Menschen, die alle mal an einem gebrochenen Herzen leiden.

Vielleicht ein Ritual, das es braucht um die Narben am Herzen als Sieg in einem imaginären Krieg mit den übrig gebliebenen Gefühlen und den Verstand zu feiern?

Wir behaupten ja immer frech in der Liebe und im Krieg sei alles erlaubt. Aber auch Schadenfreude? Lasst uns manchmal einfach das tun, was das Herz braucht und was die Seele so dringend benötigt. Niemand möchte verlassen werden, niemand will am gebrochenen Herzen erkranken, doch manchmal darf man das Karma feiern wie es kommt, auch wenn dann woanders wieder jemand damit leben und umgehen muss.

Daher ganz klar:

Prost auf das Seelenheil, Prost auf die Liebe, Prost auf die Menschen in deinem Leben, die dich verstehen, dich unterstützen und mit dir eine Story beenden, die kein Happy End hatte, aber zu einem neuen Happy Beginning geführt hat.

Kommentare

Bisher 5 Kommentare zu “Girls Talk: Feier „das Aus“ einer Liebe”

  1. Katja sagt:

    Liebe Franzi, ich lese deine Texte so gerne. Du hast einfach eine besondere Art zu schreiben und sprichst mir oft aus der Seele. Es sind Alltagsthemen, die ich auch erlebe, ohne 08/15-Themen zu sein. Schönen Sonntag wünsche ich dir, Katja

  2. Marie sagt:

    Ein super Text ! Er ist so gut geschrieben, dass ich mich am Anfang gefragt hatte aus welchem Buch er stammt! 😀 Mega toll! Man möchte zwischendrin gar nicht aufhören zu lesen.
    Liebste Grüße
    Marie

    http://www.whatiwearinlondon.com

  3. ani sagt:

    Ohja, das alles kenn ich auch nur zu gut 🙂

  4. Marlena sagt:

    Liebe Franzi, ich glaub du sprichst sehr vielen Frauen aus der Seele und findest immer die richtigen Worte!
    Diesen Text kann man 1 zu 1 auf viele andere Lebenslagen ummünzen.
    Zum Beispiel: die einst wundervolle freundin! und nun bekommt man screenshot in diversen Whatsapp Gruppen, dass Sie nun getrennt ist und plötzlich macht sich schadensfreude breit. Da mein (Ex)Freund ihr auch kein Glück brachte… Sekunden später meldet sich dann das schlechte gewissen und man fürchtet sich vor dem berüchtigten Karma.

    Alle Liebe, M.

  5. Tina sagt:

    Toller text und ich liiiiiebe das Header-Bild – unglaublich schön 🙂
    ..und jetzt hab ich es auch endlich geschafft mal bei Bloglovin und nicht nur auf Insta zu folgen 🙂 hihi

    xxx
    Tina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulares erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten (Name und Email Adresse) durch diese Website einverstanden. Mehr dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung.