Beauty

Backstage mit Wella Hien Le

22. Januar 2015 • 8 Kommentare

Was auf dem Laufsteg los ist, ist für viele am Wichtigsten. Ich bin jedoch viel lieber Backstage unterwegs. Hier kann ich schon vorab einen Blick auf die Kollektion werfen, kurz die Stoffe fühlen und mir dann auch den ganzen Trubel hinter den Kulissen anschauen.

Backstage mit Wella Hien Le

Vor allem in Sachen Haare und Make-up bin ich gern Backstage unterwegs. Was mich dann interessiert? Wie kommen alle drei Dinge zusammen: Die Kollektion, das passende Make-up und die Frisuren. Daher habe ich dem Wella Professional Team über die Schulter geschaut und in Sachen Haarstyling nachgefragt: Welcher Look wurde für den Laufsteg, für die Kollektion von Hien Le kreiert:

Backstage mit Wella Hien Le

Backstage mit Wella Hien Le

Die Idee: Eine nasse Haarstruktur, mit einer trockenen glänzenden Struktur zu schaffen. Dafür wird der Scheitel tief auf die linke Seite gelegt und das Haar angeföhnt, sodass mit dem Haar einfacher gearbeitet werden kann. Der Oberkopf soll flach und ohne viel Volumen gestylt werden, Wellen in den Längen und Spitzen sollen das Ganze wieder auflockern. Im zweiten und letzten Schritt wird der vordere Bereich im Wet-Look gestylt.

Backstage mit Wella Hien Le

Das Endergebnis: Wenn man einmal hinter die Kulissen geschaut hat und auch den Werdegang einer Frisur sieht, weißt man, wie lange so ein Look dauern kann. Dabei sehen wir am Ende nur „einfache“ Wellen. Aber glaubt mir, dahinter stecken viel Arbeit, viel Fingerspitzengefühl und viel Talent.

Backstage mit Wella Hien Le

Die Produkte:

Backstage mit Wella Hien Le

Der Komplettlook:

Designer: Hien Le typisch: Cleane schlichte Looks. Hair: Passend dazu ein sleeker Look mit Undone Wellen.

Backstage mit Wella Hien Le

Wie ich das Ergebnis finde: Die Haarexperten haben den Designer Look, das große Ganze ziemlich gut getroffen. Während des Stylings war ich mir noch nicht sicher, wo die Reise hingehen soll: Aber das Endergebnis passt wunderbar. Zu den schlichten Looks, den Bundfaltenhosen, den Kastenjacken und den dezenten Farben passt die Haarfrisur Idee wirklich perfekt.

Liebe Grüße

English Folks: Today I show you my backstage imperssions with the Wella Professional team. For me it is the best part of a Fashion Show. So I took my chance and got a backstage pass for Hien Le. Hien Le is a german Designer with a very clean and simple look.

Kommentare

8 Kommentare zu “Backstage mit Wella Hien Le”
  1. Barbara sagt:

    Der Haarlook sieht sehr elegant, aber auch extravagant, aus. Freut mich für dich, dass es dir dort so gut gefallen hat!

  2. Ina Nuvo sagt:

    Danke für den tollen Einblick hinter die Kulissen! 🙂

    Liebe Grüße
    Ina

    http://www.ina-nuvo.com

  3. Kristina sagt:

    Also mir gefällt die Frisur richtig gut und coole Bilder.

    Liebe Grüße Kristina von KDSecret

    • Franzi sagt:

      Schön, dass du dich mit diesem Thema auseinandersetzt- aber wenn du googlst wirst du sehen das hien le nicht primark ist. Ich finde es wichtig, solche Themen anzusprechen. Aber ich verlange dann auch: selbst denken, reflektieren und am richtigen Punkt ansetzen. Wahlos durch das Netz klicken und dann weitergeben. Was möchtest du denn damit sagen? Weißt du mehr über die Produktion von Hien Le? Ich wünsche mir eine Antwort. Liebe Grüße

  4. liza sagt:

    Es hat eigentlich null mit Hien Le zu tun. Wenn ich ehrlich bin habe ich deinen Bericht darüber nicht gelesen. Sorry für das Missverständnis. Ich habe einfach den ersten Eintrag auf deinem Blog aufgerufen um den Link in die Kommentarfunktion zu kopieren. Es ist eigentlich auch nicht als Kritik an dich gemeint oder irgendwen sonst. Ich fand den Bericht interessant und dachte, da du ab und an auch ernstere Themen anschneidest, dass es dich auch interessiert, da du durch die Öffentlichkeit in der du stehst auch ein Sprachrohr bist. Ich finde es einfach wichtig so etwas auf einem Fashionblog zu thematisieren. Also wie gesagt es war keine Kritik, es war lediglich Anregung, die evt. falsch plaziert ist. LG Liza

    • Franzi sagt:

      Ach so, sorry liebe Liza! Also wie gesagt, ich finde es sehr gut, wenn solche Themen angesprochen werden. Aber es war ohne einen Kommentar. Daher wusste ich nicht, wie ich es einordnen sollte! Danke für das Antworten. Ich war echt verdutzt.
      Kritik ist immer toll, aber schreib ruhig mehr dazu, sonst spinn ich mir da etwas zusammen 😉

      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar