5 little things

5 little things #6

18. März 2014 • 9 Kommentare

Gerade an Montagen neige ich zur bekannten und viel zu oft sehr ausgelebten Sensibilität. Da können dann immer nur die kleinen Dinge, die schönen Momente im Leben mir wieder ein Lächeln entlocken.

5 little things

Daher gibt es heute ganz egoistisch, die 5 little things für meinen Montagsblues. Vielleicht helfen sie auch dem einen oder anderen Leser.

5 little things

Schnuten ziehen, gut fühlen und dann noch ein Selfie in die Runde schmeißen. Manchmal darf man mit „seinen“ Haaren auch mal angeben. Zumindest, wenn man mit erschrecken feststellt: So sah ich vor 5 Jahren aus! Genau so!

5 little things

Blumen. Ich liebe sie und gönne mir sie so gern selbst. Wer sich Blumen schenkt, der schätzt sich selbst! Rede ich mir gern ein. Stimmt! Also landen dieses Mal 3 kleine mini Gerberas in meinem Wohnzimmer! Ich schätze mich gleich drei Mal wert ;).

5 little things

An manchen Tagen könnte man den Kopf in den Sand stecken. Aber da gibt es ja noch 1000 gefühlte andere Wege. Vielleicht steiniger, vielleicht ungewohnter oder mit absolut unbekannten Weggefährten, aber Routine und immer alles flott und schön wäre auch zu einfach und auch irgendwann zu langweilig. Wenn man das erkennt, kann man auf einmal tief durchatmen!

5 little things

Gönnen, schlemmen, genießen und das am Liebsten zu zweit! Geht dann noch viel schöner und intensiver. Na ja und gegen Zimt gibt es eh nie Einwände von meiner Seite aus. Ein schöner Naschmoment.

5 little things

Sich über die kleinsten und vielleicht von außen betrachtet sinnlosesten Details freuen. Sei es nur Konfetti am Berliner Hauptbahnhof. Das Bild musste mit und ich liebe diese kleinen Party/Freuden- Schnipsel. Es erinnert mich immer an tolle Stunden mit Freunden und dem morgendlichen Sofa-Abgesauge und dem Konfettigefluche. Trotzdem tolles Zeug. So simpel, so klasse.

Liebste Grüße

Kommentare

9 Kommentare zu “5 little things #6”
  1. Maria sagt:

    Ist doch schön, dass einen die kleinen Dinge so glücklich machen können 🙂 Viele liebe Grüße und herzlichen Glückwunsch zum überstandenen Montag!

    Maria

  2. Dein Blog macht mir wirklich immer gute Laune.
    Wenn man irgendwo Konfetti findet macht das wirklich ausgesprochen gute Laune, man möchte am Liebsten auch gleich anfangen zu tanzen.
    🙂

  3. Sarah sagt:

    Ich finde es unheimlich wichtig, auch die kleinen Dinge schätzen zu können denn das sind die, die einem das Glücklichsein schenken 🙂
    Und es ist doch prima, wenn man noch genauso aussieht wie vor fünf Jahren: das heisst ja erstens, dass Du schon vor fünf Jahren so einen suer Stil hast wie heute UND gar nicht gealtert bist 😉
    Ich finde das perfekt für einen manic monday.
    xx, Sarah

  4. Anna Maria sagt:

    Ich würde schon seit dem letzten Post gerne alte Bilder von dir mit langen Haaren sehen ! Das wäre mal sowas von spannend !

  5. Anni sagt:

    Ich mag deine 5 little things, das ist so eine schöne Idee, sich auf 5 Kleinigkeiten zu besinnen, die das Leben ein bisschen schöner machen. Und das jede Woche auf’s Neue 🙂

  6. Rona sagt:

    5 sehr schöne kleine Dinge! 🙂

  7. N. sagt:

    Ich kaufe mir auch gerne selbst Blumen und hab kein Problem damit, ich liebe es frische Blumen in der Wohnung stehen zu haben 🙂

  8. Lilly sagt:

    Wie immer ein sehr schoener Post. 🙂

  9. Jasmin sagt:

    über kleine sachen freuen ist toll! und sich selber blumen schenken sollte man wirklich regelmäßig tun!

    lg
    http://rockinglace.blogspot.de/

Schreibe einen Kommentar