Beauty

Diese Fehler habe ich beim Deo Auftragen auch schon gemacht

22. März 2022 von

3 Kommentare · Kommentar schreiben

Benutzt du Deo? Ich schon. Ganz klar mittlerweile Aluminiumfrei und nachhaltig. Das Angebot und die Auswahl in Sachen Deodorants haben wir ja mittlerweile online wie auch offline.

Deo richtig anwenden

Aber ich habe mich sehr spät mit der Anwendung von Deos beschäftigt. Gänge war bei mir jeden Morgen: duschen, abtrocknen, eincremen, Deo auftragen. Und hier habe ich schon 2 Fehler begangen, die mir nicht bewusst waren. Daher dreht sich dieser Blogpost heute um ein Thema, was absolut selten besprochen wird, aber hilfreich im Alltag sein kann.

Wir wende ich mein Deodorant richtig an? 

 Das Deo mit richtigem Abstand auftragen

Hält man das Deo zu nah an die Achselhöhle oder zu weit entfernt, können sich die Wirkstoffe nicht optimal auf der „Schwitzzone“ unter dem Arm verteilen. Ein Abstand von genau 15 Zentimeter beim Versprühen des Schweiß-Stoppers ist daher die optimale Empfehlung.

Das Deodorant nicht auf frisch rasierte Haut auftragen

Wer empfindliche Haut hat, sollte nach der Rasur auf  ein Deodorant verzichten, vor allem  wenn es parfümiert ist. Die Folge: Rötungen, Pickelchen, Juckreiz und im schlimmsten Fall Ausschlag. Wer sich also abends rasiert, hat am nächsten Tag keine gereizte Haut.

Das richtige Timing

Ihr  tragt sicher so wie ich euer Deo morgens auf. Eine Studie, die in der Fachzeitschrift „The Dermatologist“ veröffentlicht wurde, zeigt, dass ein Deo oder Antitransparent abends vor dem Schlafengehen viel effektiver ist: Die Schweißproduktion bei abendlicher Anwendung war nach zehn Tagen tagsüber deutlich niedriger. Wird gerade von mir getestet!

Zu viel Deo über den Tag verteilt

Denkfehler: Mehr wirkt besser. Wenn sich aber erst einmal Schweiß auf der Haut gebildet hat, kann ein Deodorant nichts mehr ausrichten, denn ein Antitranspirant wirkt lediglich vorbeugend. Shirt wechseln und duschen!

Sprühen und dann warten

Das Deo sollte erst komplett auf der Haut getrocknet sein (circa zehn Minuten warten), bevor man Kleidung anzieht. Das verhindert nicht nur unschöne Deo-Flecken, sondern es bleibt auch tatsächlich auf der Haut und nicht an der Kleidung haften.

Alles Liebe

Frances

Kommentare

Bisher 3 Kommentare zu “Diese Fehler habe ich beim Deo Auftragen auch schon gemacht”

  1. Luisa sagt:

    Sehr informierender Beitrag, weil ich den ein oder anderen Fehler schon des öfteren gemacht habe

  2. Aylina sagt:

    Hi Frances, danke für den Beitrag! Ich muss mich auch outen: Viele dieser Fehler habe ich auch schon gemacht. Meist, weil ich im Stress war und nicht warten wollte. Danach habe ich es meistens bereut, Deo auf frisch rasierten Achseln brennt echt höllisch 🙁

  3. Laura P. sagt:

    Am schlimmsten finde ich es wenn man Deo auf frisch rasierte Haut macht, das tut einfach so weh

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulares erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten (Name und Email Adresse) durch diese Website einverstanden. Mehr dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung.