Beauty

Beautytrend: Die Wimpernverlängerung

5. März 2020 • 3 Kommentare

Schöne Wimpern braucht das Land. Die Wimpernverlängerung ist ja fast schon ein alter Hut. Wenn ich mich in meinem Freundeskreis umhöre bin ich wohl die letzte im Bunde, die sich dazu entschließt, die Wimpern verlängern zu lassen.

Wimpernwelle ist der neue Beautytrend und ich habe es getestet

Was mich an diesem Beauty Thema gereizt hat? Es ist die Idee, einfach einmal keinen Mascara auftragen zu müssen und mir keine Sorgen um verschmierte Wimpern zu machen. Es ist auch die charmante Vorstellung, morgens mit schönen vollen Wimpern aufzuwachen. Gedacht, getan und seit gut einem Jahr bin ich Wimpernverlängerungsfan.

Wie läuft eine Wimpernverlängerung ab?

Der Weg führt zuerst auf eine bequeme Liege. Dann bekomme ich ein großflächiges Pad auf meine unteren Wimpern, damit nur die oberen frei liegen. Viele Studios setzen hier auch schon auf kühlende Augenpads, um gleich noch einen weiteren Pflegeeffekt für schöne Augen zu erreichen.

Das Oberlid wird mit einem Spezialklebeband straff fixiert, um den Wimpernansatz besser sehen zu können. Danach werden die Wimpern entfettet, damit der Kleber besser hält. Ihr könnt eure Wimpern aus verschiedenen Formen, Stärken und Längen auswählen. Von natürlich aufgefüllt bis hin zum großen Auftritt ist alles möglich. Mit einer Pinzette werden dann die Wimpern einzeln und abwechselnd am linken und rechten Auge mit einem speziellen Kleber am Ansatz der Wimper befestigt.

Die erste Behandlung kann bis zu zwei Stunden dauern, mit Beratung und Wimpernverlängerung und ist sie daher zu Beginn der größte Kostenfaktor. Danach müsst ihr alle drei bis vier Wochen zur Auffüllung der Wimpern im Studio auftauchen.

Die Vorteile:

  • Ihr benötigt für die kommenden sechs bis acht Woche keinen Mascara mehr, falls ihr die Wimpernverlängerung nicht länger tragen möchtet.
  • Einfach aufstehen, Wimpern mit einem Wimpernbürsten durchkämmen und los geht es.

Nachteile

  • Die Wimpernverlängerung ist nichts für empfindliche Augen oder bei Allergien.
  • Die Verlängerung kann kostenintensiv sein. Alle drei bis vier Wochen müsst ihr mit 50-80 Euro rechnen.

 

Bis jetzt bin ich immer noch Fan – Aber ich vermute, ich werde meinen Wimpern auch mal wieder eine kleine Auszeit gönnen. Ich gebe auch zu, dass ich es manchmal vermisse, mir die Wimpern zu tuschen.

Kommentare

3 Kommentare zu “Beautytrend: Die Wimpernverlängerung”
  1. Steffi sagt:

    Liebe Franzi, ich hatte schon mal eine Wimpernverlängerung. Da immer einzelne Wimpern nach einiger Zeit ausgefallen sind und man recht häufig hin musste gefiel es mir nicht.
    Ich benutze jetzt seit Jahren schon ein Wimpernserum und habe mega schöne, lange und auch dichtere Wimpern bekommen. Allerdings erst nach einer Zeit von etwa 6 Wochen.
    Ab und zu muss ich sogar mit dem Serum pausieren, da die Wimpern sonst zu lang werden.

    Im Sommer lasse ich sie mir färben, damit ich keine wasserfeste Mascara nehmen muss.

    LG Steffi

  2. Lisa sagt:

    Hallo
    Tut mir leid, das sieht ganz schlimm aus.
    Wie eine ältere Diva, betont die Augenfalten

    Denke du bist in Natur schöner

Schreibe einen Kommentar