Interior

Trockenblumen und Trockensträuße – meine Top 5

25. Oktober 2019

Trockenblumen und Trockensträuße – meine Top 5

Endlich kann ich euch mehr über meine kleine aber feine neue Blumenvorliebe erzählen. Die Trockenblumen. Endlich sind wir soweit, dass wir nicht mehr heimlich Blumen sammeln und sie trocken wollen, es aber nichts wird. Zumindest ergeht es mir so, wenn ich wieder versuche Trockenblumen herzustellen.

Bluemntrend: Trockenblumen und Sträusse

Denn die sind schon überall im Netz, vor allem auf Pinterest sind Trockenblumen der heiße Blumentrend. Aber die Blumenhändler und Liebhaber hier in Deutschland haben meinen Wunsch erhört und haben mich ganz offiziell zu einer glücklichen Besitzerin mehrerer kleiner und großer Sträuße mit den richtigen Trockenblumen gemacht. Damit ihr euch auch ein Bild machen könnt, was gerade Trend im Blumenbereich ist, gibt es hier einen kleinen Überblick

über die fünf Trockenblumen, an denen ihr gerade nicht vorbei gehen solltet.

Meerlavendel 

Der Meerlavendel (Limonium latifolium) wird auch als Strandflieder bezeichnet und gehört zur Familie der Bleiwurzgewächse. Häufig ist die mehrjährige Pflanze als Dünenbepflanzung zu finden, aber vor allem auch an den Küsten des Atlantiks sowie des Mittelmeers ist diese Pflanze heimisch.

Pampasgras

Das dekorative Pampasgras (Cortaderia selloana) ist eine hohe ausdauernde Staude, die dicht und horstartig wächst. Besonders begehrt wirken die silbrig schimmernden Blüten, die an filigrane Wedel erinnern. Das Pampasgras erreicht eine Höhe von 45 Zentimetern und wird je nach Sorte bis zu 3 Meter hoch.

 

Die Strohblume

Die Garten-Strohblume (Xerochrysum bracteatum) ist ist eine sehr beliebte und altbewährte Sommerblume für den Garten. Sie macht aber auch als Trockenblume in der Vase eine gute Figur und hält sich dort besonders lang. Garten-Strohblumen eignen sich hervorragend als Trockenblumen, da ihre prächtige Färbung auch in getrocknetem Zustand nahezu vollständig erhalten bleibt.

Hafer

Hafer (Avena) ist eine Pflanzengattung in der Familie der Süßgräser. Eine Art, der Saat-Hafer, wird als Getreide angebaut und umgangssprachlich ebenfalls „Hafer“ genannt. Getrockneter Hafer eignet sich vor allem als Bindereizubehör für Haferkränze,Getreidekränze, Getreidesträuße sowie für herbstliche Gestecke, zum Basteln und Dekorieren.

Blumentrend: Trockenblumen und Sträusse

Lagurus

Hasenschwanzgras (Lagurus ovatus), auch Samtgras genannt, hat seine Heimat in Nordafrika, dem Mittelmeerraum und den Kanarischen Inseln und wächst dort auf trockenen Böden und Küstensand. Die wollig-weichen Blütenrispen, die in ihrer Form den kurzen Stummelschwänzen von Hasen ähneln, haben dem Hasenschwanzgras seinen Namen eingebracht.

Trockenblumen Fan?

Kommentare

Noch keine Kommentare zu “Trockenblumen und Trockensträuße – meine Top 5”
Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar