Beauty

Der kleine Foundation Guide – das passende Make-up für deinen Hauttypen

4. April 2019

Mit so vielen Beauty-Brands und Auswahlmöglichkeiten, auch innerhalb der jeweiligen Marken, kann man auf der Suche nach der passenden Foundation schon mal verzweifeln. Soll sie feuchtigkeitsspendend, ölfrei, mattierend oder deckend sein? Und was hat es eigentlich mit dem Hype um getönte Tagescremes auf sich?

die perfekte Foundation für deine Haut finden

Nicht zu vergessen die Frage, ob es die preiswertere Drogeriegrundierung tut, oder man lieber etwas mehr Geld in High End Foundations mit guten Inhaltsstoffen investieren sollte. Ich möchte euch mit diesem kleinen Foundation-Guide helfen herauszufinden, welche Make up-Grundierung für euch und eure Haut, aber auch für euren Geldbeutel, am besten ist.

Zunächst erst einmal: Wie finde ich die passende Foundation für meinen Hauttyp?

Jede Haut ist anders und hat demzufolge auch individuelle Bedürfnisse. Während die eine Haut sehr trocken ist und besonders viel Feuchtigkeit braucht, neigt eine andere eher zu einem öligen Teint und benötigt eine mattierende Grundierung. Bei der Frage nach dem Hauttyp spielen neben den Erbanlagen auch die äußeren Umwelteinflüsse, das eigene Wohlbefinden und die Lebensweise eine entscheidende Rolle.

So kommt es ziemlich häufig vor, dass der Hauttyp sich im Laufe der Jahre verändert und wir entsprechend durch die Umstellung unserer Produkte darauf reagieren sollten. Also ist es sinnvoll, immer wieder auf die eigen haut zu hören und immer wieder zu schauen: Welche Foundation passt zu meiner Haut.

Daher gibt es heute von mir einen kleinen Foundation Guide

 Eine feuchtigkeitsspendende oder rückfettende Grundierung in Creme- oder Stiftform eignet sich idealerweise, wenn ihr trockene Haut habt.


Wer zu einer fettigen oder Mischhaut neigt, der wird wahrscheinlich eher mit einer matten oder ölfreien Flüssig- oder Pudergrundierung glücklich.


Für die Sensibelchen wie mich unter uns ist eine hypoallergene und duftfreie Grundierung absolut empfehlenswert.


Bei einer unebenmäßigen und großporigen Haut, ist häufig viel Deckkraft gefragt, die dennoch nicht maskenhaft aussieht. Bei einer normalen Haut tut es dagegen eine getönte Tagescreme oder BB Cream, die das Hautbild einfach noch mal etwas perfektioniert

 

Alles Liebe


Kommentare

Noch keine Kommentare zu “Der kleine Foundation Guide – das passende Make-up für deinen Hauttypen”
Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar