Anzeige
Beauty

Winter Beauty Routine in Kooperation mit Braun

16. Dezember 2017 • 46 Kommentare
Winter Beauty Routine in Kooperation mit Braun

Im Winter ist immer alles anders. Wir stellen uns dem kalten Wind, treffen auf nasse Tage, warme wohlige Heizungsluft, wunderbar weiche Pulli Materialien und derbe Mäntelstoffe. Unsere Haut braucht dann dringend eine bessere Pflegeroutine.

Falls eure Haut robust und derb ist und jedem Wetter ohne Hilfe entgegenstehen kann, erhaltet ihr jetzt einen neidischen Blick von mir. Leider geht es mir und gerade meiner Gesichtshaut da etwas anders. Wir beide müssen uns immer wieder neu finden, etwas mehr pflegen, Routinen aus dem Sommer im Winter völlig auf den Kopf stellen und dann beide hoffen, dass wir den Dreh raushaben.

Was kann passieren?

Im Winter neigt meine Haut dank warm und kalt, derb und zart, viel Stoff und wenig frischer Luft, langen Nächten und zu frühem Aufstehen vor allem im Gesicht zu Rötungen und trockenen Stellen. Schüppchenbildung und Spannungsgefühle sind dann keine Seltenheit, wenn ich es wieder nicht rechtzeitig schaffe auf meine Winter Beauty Routine umzustellen.

Dabei ist es mir wichtig, nicht jedes Mal alle vorher eingekauften Produkte wegen des anstehenden Jahreszeitenwechsels komplett zu ersetzen. Im Gegenteil, ich versuche neben intensiveren Pflegeprodukten, die ich eh immer wieder benutze, die passenden Routinen zu finden, um die Pflege und die Wirkungen von Produkten zu unterstützen. Die Überlegung ist, Routinen und Angewohnheiten genau anzupassen, um das beste Ergebnis für mich und meine Haut zu finden. Das macht mehr Sinn und ist auf lange Sicht eine gute Sache für den Geldbeutel und für das Beautyregal. Mehr und immer neu ist nicht immer besser.

Was kann ich dafür tun? 

Pflegeprodukte umstellen

Ich neige fast immer zu trockener Haut. Im Sommer reicht mir eine Tagespflege für normale Haut, aber im Winter wechsle ich zu intensiver Pflege und greife zusätzlich auf Pflegeöle zurück, um nachts und über den Tag genug Feuchtigkeit und Pflege für meine Haut zu erhalten.

Soft Reinigen

Trotz kalter Temperaturen muss ich richtig reinigen. So nutze ich jeden zweiten Tag schon seit gefühlt einer Ewigkeit den Braun FaceSpa. Ihr findet in jedem Set die unterschiedlichsten Aufsätze für eure Hautbedürfnisse und könnt sie auch online nachshoppen. Ich schwöre bei dem Thema Reinigung auf eine Mizellenlösung, die ich täglich nutze sowie auf ein softes, pflegendes Reinigen mit dem FaceSpa an jedem zweiten Tag. Dafür greife ich dann oft auf den sensitiven Bürstenaufsatz zurück, der mir eine besonders sanfte Behandlung meiner Gesichtshaut garantiert, oder auf den Standardreinigungsaufsatz. Zusätzlich gibt es als erweiterte Winterroutine jeden Sonntagabend eine Tiefenmassage der Gesichtshaut mit dem Tiefenmassagepad des FaceSpa. Ihr könnt natürlich variieren und auch eure tägliche Reinigung & Pflege  mit dem FaceSpa selbst täglich anpassen.

Make-up einklopfen

Ein guter Tipp im Winter für strapazierte Haut, die eigentlich nur Pflege braucht: Das Make-up Einklopfen. Damit die Haut nicht weiter genervt wird, könnt ihr eurer favorisiertes Make-up einfach einklopfen und verhindert so die Schuppenbildung, die gerade durch die Nutzung von Make-up einfach noch einmal verstärkt wirken kann. Interessant könnte für euch auch der Kosmetikschwämmchen- Aufsatz des FaceSpa’s sein, mit dem ihr Make-up und Cremes auftragen könnt.

Wasser und Tee

Als Kaffeetante würde ich gern sagen: Kaffee reicht mir. Koffein durchblutet ja ganz wunderbar. Leider ist diese Gedanke nicht ausreichend. Zusätzlich gibt es daher wieder eine extra Trinkroutine. Neben stillem Wasser gibt es auch jeden Tag mindestens zwei Tassen Ingwertee. Der letzte Winter hat mir deutlich gezeigt wie gut Ingwer für mich und meine Haut ist. Immer eine Scheibe Orange mit in den Tee für den süßen Geschmack geben und meine Haut dankt es mir jeden Morgen. Kleiner Tipp: Wer den nächsten Tag die perfekte Haut haben muss, der sollte zwei Gläser Wasser vor dem zu Bett Gehen trinken. Wirkt Wunder. Aber auch so ist das Trinken ein wirklich wunderbar einfacher Tipp.

Sauna besuchen

Mein Must Have im Winter: Ab in die Sauna. Entspannung, Durchblutung der Haut und die Gesichtspflege wirkt besser und intensiver. Wer kein Fan von Saunagängen ist kann ebenso Dampfbäder nutzen, um Poren zu öffnen und Pflegecremes und -produkte in ihrer Wirkung zu unterstützen.

Das war sie auch schon meine Winter Beauty Routine. Ich bleibe den Produkten so gut es geht immer gern treu und versuche durch kleine Veränderungen effektivere Ergebnisse zu erzielen.

Wenn ihr interessiert seid, würde ich gern noch passend zum Post und meine Winterpflegeroutine den FaceSpa 2x von Braun an euch verlosen.

Was kann der FaceSpa von Braun?

Er kann reinigen, massieren, peelen und zusätzlich auch umfunktioniert werden zu einem Gesichtsepilierer. Das Set besteht aus zwei Aufsätzen: Die „Pure Beauty“ Bürste und das Massagepad. Außerdem ist den Epilier-Aufsatz erhalten, den ihr für die Haarentfernung im Gesicht nutzen können – für bis zu vier Wochen glatte Haut.  die ihr für die Bürsten oder für den Epilierer nutzen könnt. Vielleicht kann ich so eure Routine erweitern?

Was ihr dafür tun müsst? Verratet mir, wie ihr im Winter über eure Haut richtig pflegt. 

 

Alles Liebe

Teilnahmebedingungen: Dieses Gewinnspiel läuft bis zum 19.12.2017 um 00.00 Uhr. Spätere Einsendungen können nicht berücksichtigt werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinneradresse wird für den Versand an Brandzeichen Markenberatung und Kommunikation GmbH weitergeleitet. Der Gewinn kann nicht ausgezahlt werden. Der Wohnsitz muss sich in Deutschland befinden.

In freundlicher Kooperation mit Braun

Kommentare

46 Kommentare zu “Winter Beauty Routine in Kooperation mit Braun”
  1. Irina sagt:

    Ich pflege meine Haut mit vielen Masken , trinke viel und gehe in die Sauna

  2. Jana sagt:

    Oh toll. Ich würde mich riesig freuen <3
    Das wichtigste ist für mich immer abschminken und gut eincremen. Dazu mache ich zweimal die Woche eine Maske und versuche ganz viel zu trinken 🙂

  3. Carina sagt:

    Wow der FaceSpa von Braun klingt echt toll! Ich benutze den Ferreo, aber bin nicht so richtig zufrieden.. Ich habe eher fettige Haut, da tun die kühlen Temperaturen und Heizungsluft eher gut, dafür wird es im Sommer problematisch :/
    Wäre toll, wenn es klappt 🙂

  4. Steffsteff sagt:

    Das A und O ist abschminken! Danach mit Mizellenwasser alles abnehmen und gut eincremen und ggf. noch ein Serum verwenden. 1 bis 2x pro Woche versuche ich eine Maske zu machen. Leider schlafe ich derzeit zu wenig, das merke ich auch total 😕

  5. Julia sagt:

    Hallo,
    ich habe leider dasselbe Problem wie du. Sobald meine Haut der Heizungsluft ausgesetzt ist, wird sie trocken und schuppig. Ich pflege meine Haut dann mit sehr reichhaltiger Creme und versuche so oft wie möglich ungeschminkt zu sein. Abends dann immer eine gründliche Reinigung und ab und zu eine Maske.
    Viele Grüße!

  6. Anonymous sagt:

    Ich greife vor allem zu reichhaltigeren Cremes und Pflegeprodukten und versuche immer viel zu trinken (das ist für mich auch im Sommer wichtig). Außerdem tut mir Bewegung in der frischen Luft gut, am Besten mit Sonnenschein, das gefällt auch meiner Haut. ❤️

  7. Katharina sagt:

    Ich greife vor allem zu reichhaltigeren Cremes und Pflegeprodukten und versuche immer viel zu trinken (das ist mir auch im Sommer wichtig).
    Außerdem tut mir Bewegung an der frischen Luft gut, am Besten mit Sonnenschein, das gefällt auch meiner Haut. ❤️

  8. Lidia sagt:

    Hallo Franzi, ich versorge meine Haut im Winter gerne mit Extra Feuchtigkeit durch Masken und eine reichhaltigere Creme. 🙂 Ein FaceSpa wäre natürlich noch besser. Würde mich sehr über den Gewinn freuen. Liebe Grüße, Lidia

  9. Melly sagt:

    Eigentlich bin ich von natur aus mit guter haut gesegnet aber besonders im wintrt merkr ich die trockenen stellen. Ich hab meinr traumcreme mit hej gefunden aus katus :O da ich mich aber auch jeden tag schminke (seid 13) wäre so eine reinigung endlich mal das richtige 🙂

  10. Julia sagt:

    ..meine Winterroutine müsste noch viel besser durchdacht sein, denn dank Glühwein, Heizungsluft und einer ganz einfachen Morgenroutine mit Waschschaum und Heilerde-Gesichtswasser, schaffe ich es anschließend mal gerade noch meine Aloe Vera Creme aufzutragen. Und das war es dann auch schon :/ Für den Sommer total ausreichend aber nun kommen alle Drüsen im Gesicht völlig aus dem Gleichgewicht – denke so kann man ganz nett umschreiben wie es zur Zeit aussieht 😀 Ich wollte schon immer mal ein FaceSpa ausprobieren da ich denke, dass meine Haut mehr als dankbar sein wird.
    Einen schönen 3.Advent für dich…

  11. Alexandra sagt:

    Ich Versuche mich täglich einzucremen, einmal pro Woche eine Gesichtsmaske und ansonsten trinke ich viel Tee und reinige jeden Abend mit sanfter Pflege mein Gesicht.

  12. Andrea Odörfer sagt:

    Das wichtigste ist im Winter: cremen, cremen, cremen, damit die Haut nicht an Feuchtigkeit verliert.
    Ich leide gerade im Winter unter trockener Haut.
    Über den FaceSpa von Braum würde ich mich sehr freuen, ich habe schon viel darüber gelesen.
    Viele liebe Grüße und ein schönes 3. Adventswochenende,
    Andrea

  13. Gesa sagt:

    Ich habe eher fettige Haut, mit der ich im Winter dann meist zufriedener bin als im Sommer… trotzdem pflege ich sie immer durch abschminken, eincremen und ungefähr zweimal wöchentlich einer Maske.

  14. Sabrina sagt:

    Oh wow, tolles Vorweihnachtsgeschenk 😍😍
    Dadurch, dass ich in Schichten arbeite, ist meine Haut oft müde. Vor allem nachdem Nachtdienst spannt sie sehr. Ich pflege sie regelmäßig mit einem tollem Serum und mit einer vitaminreichen Creme.

  15. Sabrina Heimburg sagt:

    Oh wow, das ist ja ein tolles Vorweihnachtsgeschenk 😍😍
    Dadurch, das ich im Schichtdienst arbeite, ist meine Haut noch pflegebedürftiger. Gerade nach dem Nachtdienst spannt sie. Ich pflege sie gerne mit einem schönen Serum und einer vitaminreichen Creme 😊

  16. Gina sagt:

    Hallo Franzi,

    ich schwöre wie du auf Ingwer und Sauna: Am liebsten in Kombination – in meiner Sauna gibt es nämlich einen super Vitamindrink. Dieser besteht aus 2 Karotten (auch toll für den Teint), einer Orange und einem großen Stück Ingwer. Alles in den Mixer und am Ende einen Tropfen Öl drauf, damit die Vitamine im Körper aufgenommen werden können. Nach der Sauna liebe ich es, meinem Gesicht eine Massage mit meiner Creme zu geben und meinen Körper schön einzuölen.

    Liebst,
    Gina

  17. Gina sagt:

    Hallo Franzi,

    ich schwöre wie du auf Ingwer und Sauna – am liebsten in Kombination, denn in meiner Sauna gibt es den besten Vitamindrink: 2 Karotten (auch gut für den Teint), 1 Orange und ein großes Stück Ingwer. Alles zusammen in den Mixer und mit einem Tropfen Öl abrunden, damit die Vitamine im Körper besser aufgenommen werden. Nach der Sauna massiere ich gerne meine Gesichtscreme etwas länger ein und schmiere meinen Körper mit Öl ein. Danke auch für deine Tipps!

    Liebst, Gina

  18. Desi sagt:

    Gerade im Winter versuche ich regelmäßig reichhaltige Masken zu nutzen. Auf der Heizung habe ich immer eine kleine Schüssel mit Wasser stehen – wirkt wunderbar gegen die trockene Heizungsluft! Und neben Kaffee trinke ich tagsüber gerne mal einen Chai- oder Grüntee – wenn sich eine Erkältung anbahnt schwöre ich auf frischen Ingwertee mit Limettenstückchen und einem Klecks Honig 😊

  19. Tamara sagt:

    Oh um genau diese Bürste schleiche ich jetzt schon seit Wochen rum und überlege, sie mir zu kaufen!
    Aktuell versuche ich, viel zu trinken und habe in jedem Zimmer ein Schälchen mit Wasser aufgestellt, um der trockenen Heizungsluft ein wenig zuvor zu kommen.

  20. Laura sagt:

    Ich nehme auch Öle mit in die Routine und Klatsche mir gerne abends eine reichhaltige Creme oder sogar einfach eine Maske über Nacht ins Gesicht. Wenn ich weiß, dass ich viel draußen sein werde (z.B. vor einem Weihnachtsmarktbesuch) kommt bei mir immer noch ein Wind-und-Wetter Balsam auf die Wangenknochen. Das bringt auch viel.
    Für die Reinigung wäre der Braun face Spa noch das Tüpfelchen auf dem i. Würde mich also sehr freuen.

  21. Sabrina sagt:

    Oh wow, das ist ja ein tolles Vorweihnachtsgeschenk 😍😍
    Dadurch, das ich im Schichtdienst arbeite, ist meine Haut noch pflegebedürftiger. Gerade nach dem Nachtdienst spannt sie. Ich pflege sie gerne mit einem schönen Serum und einer vitaminreichen Creme 😊

  22. Franzi sagt:

    Im Winter nehme ich eine reichhaltigere Creme und benutze auch regelmäßig nachts Creme und Masken für mehr Feuchtigkeit.

  23. Janina sagt:

    Das wäre ein absolut geniales Produkt! Ich versuche einfach sehr viel Wasser Tu trinken,mein Gesicht nur mit kaltem Wasser zu waschen und sehr reichhaltige Cremes zu verwenden. Zum Reinigen benutze ich öfter Peelings, die meine Haut aber zusätzlich austrocknen und irritieren, daher denke ich, dass diese Bürste genau das richtige für mich wäre. LG Janina

  24. Jana sagt:

    Viel trinken, klar. Regelmäßig Peelen und nachts Öle oder sehr reichhaltige Cremes einmassieren, auch tagsüber nehme ich reichhaltigere, ölbasierte Cremes als im Sommer. Und die Räume befeuchten um die trockene Heizungsluft auszugleichen.

  25. Brilla sagt:

    Ich benütze Wasser
    Tages und nachtcreme und augencreme
    Und bald ein reinigungsgerät

  26. Isabelle sagt:

    Ich verwende im Winter auch durchaus fetthaltigere Cremes… mein Geheimtipp ist Karottencreme -versorgt die Haut mit Feuchtigkeit und schenkt einen leicht sonnengebräunten Teint (keine Sorge, man sieht nicht aus wie eine Möhre:D)

  27. Angie sagt:

    Ich ändere im Winter eigentlich nicht wirklich viel und nehme meine alltäglichen Pflegeprodukte. Am liebsten AHA- oder BHA Produkte (chemische Peelings) für meine ölige, unreine Haut. Ich verwende allerdings häuftiger Masken im Winter, da ich doch hin und wieder trockene Hautstellen bekomme und deswegen eine Portion Extrapflege hier und da meiner Haut gut tut 🙂

    Schönen 2. Advent liebe Franzi 🤗

    Grüße Angie

  28. Marion sagt:

    Ich pflege meine Haut im Winter mit Ampullenkuren, reichhaltigen Seren und einer Creme die mehr Fett enthält. Außerdem trinke ich viel Grünen Tee.

    https://barbarellaxo.tumblr.com

  29. Bentje sagt:

    Hej Franzi, meine Pflegeroutine wird im Winter eigentlich nur um eine reichhaltigere Creme erweitert. Abschminken, Masken oder viel Trinken sind ein ganzjähriges Muss.
    Dir einen schönen 3. Advent.
    Liebe Grüße

  30. Katharina sagt:

    Vor dem schlafengehen inhaliere ich regelmäßig mit Kamille, das ist nicht nur gut für die Atemwege, sondern auch super für die Haut

  31. Lina sagt:

    Ich hatte bis vor Kurzem eine Creme, die ich geschenkt bekommen habe und die selbst bei so kalten Temperaturen super war. Leider ist sie mir zum Nachkaufen zu teuer und jetzt versuche ich meine trockene Haut momentan mit Kokosöl in den Griff zu bekommen. Aber ist alles eher schwierig!
    Ansonsten: trinken, trinken, trinken. 😉

  32. LIsa sagt:

    Viel trinken und Feuchtigkeitserum für meine Haut! Außerdem Peeling 🙂

  33. Luisa sagt:

    Meine Pflege im Winter besteht hauptsächlich aus cremen, cremen und cremen. Ab und an peele ich mein Gesicht um die Schüppchen los zu werden!

  34. Ramona sagt:

    Ich ändere meine Rountine nicht allzusehr ab. Wobei ich im Winter reichhaltigere Cremes verwende und auch öfters zu feuchtigkeitsspendenden Masken zurückgreife, weil die Haut doch trockener ist.

  35. Sophie sagt:

    Auch ich versuche viel zu trinken, ungesüßte Tees, Zitronenwasser, heisses Ingwerwasser. Dazu verwende ich täglich das Pai Gesichtsöl und gönne mir ab und zu eine Jet Peel Behandlung. Das wirkt Wunder, allerdings fehlt mir noch eine Gesichtsbürste für das perfekte Glück. Vielleicht habe ich ja dieses Mal Glück 🍀 lg

  36. Elisabet sagt:

    Ich leider leider unter einer sehr sehr unreinen und zugleich trockenen Haut, diese Kombi ist leider nicht sehr einfach zu behandeln.
    Vor allem im Winter muss ich immer mal wieder neues ausprobieren und habe bisher noch nicht das richtige gefunden. Momenten probiere ich eine reichhaltigere Creme für die Nacht und eine leichte, gelartige für den Tag.

  37. Tanja T. sagt:

    Ich trage nach jedem Duschen eine reichhaltige Maske auf.

  38. Sonja sagt:

    Ich Creme meine Haut täglich morgens mit einer Tagespflege ein und abends verwende ich dann ein Gesichtsöl. Am nächsten Morgen ist die Haut danach unglaublich weich!
    Ab und zu gibts auch mal eine Gesichtsmaske.

  39. Sandra N. sagt:

    Tagsüber starte ich mit einer leichteren Creme, damit ich nicht das Gefühl bekomme, dass ich eine Maske trage. Deswegen nehme ich lieber ein Make-up, das für trockene Haut gut geeignet ist. Dadurch trocknet diese nicht aus und den entstehenden Glanz decke ich einfach mit etwas Puder ab.
    Für die Augen nutze ich den Roll-on von Poláar ICY MAGIC, ein guter Tipp bei geschwollenen oder müden Augen.
    Da das tägliche Fahrradfahren meine Haut sehr belastet, pflege ich diese über Nacht umso mehr.
    Hier nutze ich nun eine reichhaltige Creme für das Gesicht. Ansonsten wende ich zwischendurch diverse Peelings fürs Gesicht und für die Lippen an, um die Hautschuppen zu entfernen.
    Meine absoluter Retter bei extrem trockenen Stellen ist eine Creme mit Propolis, das hilft bei mir immer.
    Danke für die tolle Möglichkeit.
    Liebe Grüße!

  40. Nanny Fine sagt:

    Das Braunset wäre toll – vielleicht würde mein Gesicht sind endlich wieder beruhigen – es ist trocken und schlecht durchblutet.

    Meine Winterpfege besteht aus viel Trinken (Wasser und Tee), Sauna und Dampfbad mit Honig-Salz- oder Honig-Zucker-peeling. Natürlich regelmäßigeres eincremen …
    Schönen 3.Advent.

  41. Nanny Fine sagt:

    Das Set wäre super – vielleicht würde sich mein Gesicht endlich wieder beruhigen. Es ist trocken und schlecht durchblutet.

    Winterpflege besteht bei mir aus viel Trinken (Wasser und Tee) und Sauna oder Dampfbad mit Honig-salz- oder Honig-zucker-peeling. Total entspannend und danach ist die Haut babyzart….

    Schönen 3.Advent

  42. Stefanie sagt:

    Liebe Franzi,
    Auch ich ändere im Winter meine Pflegeroutine nur minimal ab. Ich achte noch mehr als vorher darauf. reichhaltige Cremes für meine trockene Haut zu verwenden und trage etwa einmal in der Woche eine feuchtigkeitsspendende Maske auf. Zusätzlich versuche ich, viel zu trinken, insbesondere viele Tees und mir jeden Tag eine Portion Sonnenlicht und Sauerstoff abzuholen. Wenn man wie ich von 8-18 Uhr arbeitet, Ist das etwas schwierig, aber ich tue mein Bestes 🙂
    Vielen Dank für das tolle Gewinnspiel und liebe Grüße an Dich!

  43. Maxi sagt:

    Ich mache mir ebenfalls gerne Ingwertee, mit einer Scheibe Zitrone, auch sehr lecker! Zwei mal wöchentlich Sauna gehört für mich ebenfalls dazu. Zusätzlich nutze ich die Karite-Gesichtspflege von l‘Occitane und eine Augencreme.

  44. Finjay sagt:

    Hey!
    Ich trage hin und wieder Heilere aus Marokko auf, um den ganzen Dreck aus den Poren zu ziehen und dann natürlich immer mal wieder Feuchtigkeitscreme. Ein bis zwei mal die Woche ein Peeling unter der Dusche muss auch sein!
    Schönen Advent!

  45. Thien sagt:

    Ich creme mich im Winter morgens und abends mit einer reichhaltigen Creme ein. Außerdem schminke ich mich jeden Abend ab und reinige mein Gesicht, damit die Pflege gut einziehen kann. Je nach Lust und Laune verwende ich auch mal ein Peeling oder eine Maske 🙂

    Liebe Grüße ♥

  46. Katarina sagt:

    Hallo Franzi! Meine Hautroutine im Winter sieht so aus, dass ich meine sonstige Nachtcreme tagsüber verwende. Das war mal ein Tipp von meiner Kosmetikerin und klappt auch als Makeup Grundlage super! Abends wird dann alles gründlich mit einer milden Reinigungsmilch entfernt, eventuelle Reste um die Augen noch mit einem ölfreien Augenmakeup-Entferner. Zum Schluss nehme ich noch ein mildes Gesichtswasser/Tonikum ohne Alkohol. Bevor es dann ins Bett geht, wird noch eine Augencreme verwendet. Und Handecreme ist auch ein absolutes Muss! Mindestens einmal in der Woche (meistens Sonntag) benutze ich nach einer Bedampfung noch eine Maske. Jenachdem, was gerade notwendiger ist für meine Haut (was Beruhigendes gegen Rötungen, was Feuchtigkeitspendendes oder was klärendes gegen Pickel). Ich würde mich sehr über den Braun FaceSpa freuen, da ich bisher nur eine günstige Variante getestet habe und damit sehr unzufrieden war/bin (selbst der feinste Bürstenaufsatz ist mir zu grob und wirkt wie ein Peeling, was ich jedoch keinesfalls jeden Tag haben möchte!).

Schreibe einen Kommentar