Beauty

Anzeige- The history of nice legs

13. Juni 2015 von

2 Kommentare · Kommentar schreiben

Wie? Schöne Beine haben eine Geschichte? Ja, irgendwie schon. Vor allem wenn es um glatte gepflegte Beine geht. Irgendwann muss ja jemand auf die Idee gekommen sein, dass wir Damen gern einen Helfer an unserer Seite haben wollen, wenn es um schöne Beine geht.

The history of nice legs

Ihr wisst wovon ich rede? Von der Rasur. Das Klingenschwingen im Bad gehört zum alltäglichen Beauty-Ritual bei vielen Frauen dazu. Aber ich persönlich habe mich noch nie weiter mit der Geschichte beschäftigt. Daher habe ich mich mit Gillette Venus zusammengetan, mein Partner in Crime schon über eine lange Zeit, und verrate euch heute 10 Fakten zur Geschichte von schönen Beinen.

Wusstet ihr,…

dass in Ägypten das Rasieren der Beine mit einem goldenen Messer durchgeführt wurde? Zu dieser Zeit war das Rasieren meist aus hygienischen Gründen nötig.

dass im alten Rom die Rasur als heiliges Ritual, als Feierlichkeit galt? Ja denn hier gaben die Jungen ihr Spielzeug ab und wurden dann das erste Mal rasiert.

dass die ersten Rasierer aus geschliffenem Feuerstein, Steinmessern, Muschelschalen und Haifischzähnen bestanden? Klingt nicht nur gefährlich.

dass King Camp Gillette 1901 den ersten mechanischen Rasierapparat mit doppelseitiger Sicherheitsrasierklinge erfand?

dass um 1900 knielange Kleider in Mode kamen, Frau natürlich glatte Beine präsentieren wollte und die Beinrasur ein Bestandteil der Körperpflege wird?

dass in den USA die Entfernung der Körperbehaarung bei Frauen insbesondere zwischen 1915 und 1945 als Zeichen ihrer Femininität populär wurde? Sie verbreitete sich nach 1945 auch in Richtung Europa.

dass Gillette Venus 1975 den Einwegrasierer Daisy auf den Markt brachte? Ich würde behaupten das war revolutionär.

dass nach der Rasur die Haar nicht dicker nachwachsen? Das ist ein Mythos, sie wachsen auch nicht dunkler oder schneller nach. Schuld daran ist die Haarspitze. Die wird durch das Rasieren verformt und kann sich dann stärker anfühlen.

dass das Handwerk des Barbiers sich um 1300 erfand und nun gerade wieder voll im Trend ist? In ganz Europa eröffnen neben dem klassischen Friseursalon auch Barbier Geschäfte. Bart trimmen ist in!

dass heute 40 Millionen Frauen einen Gillette Venus Rasierer in ihrem Badezimmer willkommen heißen? Ich gehöre auch dazu!

Und war das interessant? Lasst es mich wissen.

Liebe Grüße

*In freundlicher Kooperation mit Gillette Venus

Kommentare

Bisher 2 Kommentare zu “Anzeige- The history of nice legs”

  1. Luise sagt:

    Das waren aber wirklich interessante und witzig verpackte Fakten! Mir war gar nicht so bewusst, dass es schon so eine lange Geschichte hat. Gerade bei Frauen und ihren schönen Beinen dachte ich, dass es mal ein Produkt unserer Beautyindustrie gewesen wäre und man dann erst bemerkte, wie viel schöner das ist 😉

  2. Julia sagt:

    Ich kannte keinen deiner Fakten. Vor allem der letzte ist sehr überwältigend, wie viele doch Gillette Venus Rasierer verwenden, ich auch natürlich. Ich finde sie sind einer der Besten. Egal ob die Einwegrasierer oder die Anderen. Sie kosten vielleicht ein bisschen mehr sind dafür aber umso besser.

    Liebe Grüße, Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulares erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten (Name und Email Adresse) durch diese Website einverstanden. Mehr dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung.