Kolumne

Happy Birthday Lenny

15. März 2015 von

14 Kommentare · Kommentar schreiben

Ich war nie wirklich ein Haustierfan. In meiner Familie gab es diese Art der innigen Verbdinung zwischen Mensch und Tier einfach nicht.

Happy Birthday Lenny Daher hatte ich auch nie den Drang, ein eigenes Haustier zu besitzen. Abgesehen von einem Adoptivvogel und einem Meerschweinchen, dass ich aus einer nicht all zu tierfreundlichen Umgebung rettete, war ich immun gegen Wuschelhaar und große Knopfaugen. Ja, bis dieser kleine Winzling in mein Leben trat, bis er eines Tages vor mir stand und ich nicht anders konnte als ihn Lenny zu taufen und für immer und ewig in mein Herz zu schließen. Dieser kleine eigentlich schon erwachsene Hund begleitet mich heute auf den Tag genau sieben Jahre. Sieben Jahre kuscheln, sieben Jahre Gassi gehen, und sieben Jahre die lustigsten und knuffigsten Momente in meinem Leben mit einem Hund. Daher erwies mir Lenny die Ehre und gab ein kleines Interview.

Lenny, sieben Jahre bist du nun schon der treue Begleiter einer Bloggerin, wie fühlt sich das an?

Eigentlich ist es ganz angenehm. Den Rummel tue ich mir meistens nicht an. Mit Reisen und Menschenmassen konnte ich noch nie etwas anfangen, aber wenn ich draußen erkannt werde, bekomme ich oft Streichler und manchmal auch Leckerlis.

Hat dich die Öffentlichkeit verändert?

Ja! Aber positiv! Ich hatte schon immer mit meiner Größe zu kämpfen und dachte lange Zeit: Wer will sich schon mit mir sehen lassen? Aber durch den Austausch, durch Instagram habe ich Freunde finden können und Gleichgesinnte. Auf einmal war mir klar: „Hey die dort draußen mögen dich so, wie du bist“. Und heute weiß ich, wie ich euch verrückt machen kann.

Das möchte ich aber genauer wissen. Wie machst du uns verrückt?

Ganz einfach. Ich setze mich aufrecht vor dich, drehe den Kopf leicht nach rechts und zeige dir meine großen runden Knopfaugen.

Happy Birthday Lenny

Wie sieht so ein Tagesablauf eines Modeblogger Hundes aus?

Ich habe das Glück ausschlafen zu können. Gegen 10 Uhr werde ich dann ausgeführt und erschnüffle die Innenstadt. Aber ich gestehe es: Ich bin ein Morgenmuffel. Daher braucht ihr vor 12 Uhr nicht mit mir zu reden. Oder versuchen mich zu locken. Danach erkunde ich die Wohnung und suche nach Krümeln, vor allem in der Küche. Sind beide zu Hause, weiß ich genau, wie ich immer mal wieder etwas abstauben kann. Ich habe das Glück, ich muss nicht auf meine Linie achten. Gottgegeben. Danach ruhe ich mich etwas aus und dann möchte ich aber schon spielen und vielleicht noch ein wenig die Natur erkunden. Ich liebe Waldspaziergänge. Und ab 20 Uhr brauche ich meinen Schönheitsschlaf und ich ziehe mich zurück.

Wenn du die Welt verändern könntest, was würdest du tun?

Es gibt nicht viel, was mich stört, natürlich wäre es toll, wenn jeder Postbote immer auch an den Hund denken würde. Ein kleiner Knochen? Etwas zum Spielen? Kostet ja heute nicht mehr die Welt. Aber wenn ich könnte, wie ich wollte, würde ich Menschen gern das Anbellen von Hunden verbieten. Wer hat euch nur erzählt, dass wir das lustig oder ansprechend finden. Aber sonst bin ich zufrieden.

Happy Birthday Lenny

Kannst du mir drei Eigenschaften nennen, die dich beschreiben und wieso?

Gemütlich, liebebedürftig und ein treuer Begleiter. Mit mir kannst du Pferde stehlen, lange Abende auf der Couch verbringen und kuscheln. Wenn ich ein Hobby habe, dann ist es gekrault zu werden.

Sieben Jahre, ein stolzes Alter. Hast du noch Zukunftspläne oder bist du vollkommen zufrieden?

Mh, es geht immer besser. Aber eigentlich kann alles so bleiben. Ich liebe meinen Alltag und tue mich ein wenig schwer mit Veränderungen, weil es ja gerade so schön ist. Aber vielleicht will ich noch einmal eine andere Stadt sehen, oder von einem offenen Bett zu einer kleinen Höhle wechseln. Man wird ja nicht jünger und die Tage wieder heller. Wer weiß …

Lieber Lenny, ich danke dir für das Interview und wünsche dir einen wunderbaren Tag. …

Danke, wo bleibt mein Leckerli?

Liebe Grüße

Lenny, sieben Jahre jung, Bolonka Zwetna. Ein Hund den man zum Fressen gern hat! Daher musste ich euch einen Geburtstagspost schreiben.

English Folks: This is a blogpost about my dog. Because it’s his birthday. Happy birthday to Lenny!!!

Kommentare

Bisher 14 Kommentare zu “Happy Birthday Lenny”

  1. Lary sagt:

    Ganz toller Blogpost! Lenny ist einfach so süß, ich könnte ihn mir ewig anschauen! 😀

    LG Lary

  2. Denise sagt:

    Was eine zukkersüße (;D) Idee! Der kleine ist einfach zum knuddeln und ich freu mich über jeden Hund, der ein so wunderbares zu Hause hat! 🙂
    Happy Birthday, Lenny! Auf das du viele Leckerlis bekommen mögest! 😀

  3. Iris sagt:

    Ist der süüß! In ihn hätte ich mich wahrscheinlich auch sofort verliebt! *-*

  4. Annika sagt:

    Eine zuckersüße Idee Franzi … Lenny ist wirklich goldig. Ich habe auch seit kurzem einen Welpen und genieße auch jede Sekunde. Überlege mir gerade was Levi wohl so in einem Interview antworten würde 😉
    LG, Annika (www.modiami.com)

  5. Lisa Blonde sagt:

    Das hast Du unglublich süß geschrieben. 🙂
    Lenny scheint ein sehr sympathisches Hündchen zu sein. Und an dieser Stelle von mir deshalb: Happy Birthday! ^^

    Liebste Grüße,
    Lisa von Ash Blonde

  6. Anonymous sagt:

    So ein süßer Hund! Ich finde es gibt kaum etwas tolles als Hunde, die gucken immer so niedlich, wenn sie was von einem wollen 🙂

  7. Sehr süss.
    Schon toll, wie sie einen verzaubern können.
    LG Marmormaedchen
    http://www.marmormaedchen.blogspot.com

  8. Luise sagt:

    Was für ein süßes Interview – dein kleiner Hund ist ja goldig <3

    Liebste Grüße
    Luise | http://www.just-myself.com

  9. Sabine sagt:

    Ich bin eigentlich echt auch kein Haustiertyp. Und schon gar nicht mag ich kleine Hunde. Aber deiner ist süß und das Interview zum Piepen 😉 Lustige Idee.

  10. Was für ein süßer Post! Und das erste Bild ist soooooo toll! Der kleine ist echt mega süß!

    Liebe Grüße
    Dörthe

  11. Nina sagt:

    Lenny ist so ein kleiner Schnuckel 🙂

  12. Das ist so wundervoll geschrieben!
    Eine ganz tolle Idee ein Interview mit Deinem Hund zu führen und ihn seine Sicht der Welt mitteilen zu lassen…
    Vielen Dank für diesen unheimlich schönen Post!
    Liebe Grüße von Claudia & Brady; ein ebensolcher „Herzerweicher“, nur ein wenig größer 😉

  13. Angie sagt:

    Lenny ist so zuckersüß ? Ich überlege gerade auch sehr ob Hund oder Katze, auf jeden Fall muss ein flauschiger Freund her.. Darf ich fragen wo du lenny damals her hattest?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulares erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten (Name und Email Adresse) durch diese Website einverstanden. Mehr dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung.