Kolumne

Das ist auch Mobbing!

15. Februar 2015 von

12 Kommentare · Kommentar schreiben

Wenn ein junger Mensch öffentlich zugibt, dass er auf Grund von Mobbing abnehmen musste und andere diesen Menschen dafür verurteilen – dann stimmt da irgendetwas nicht, dann…

Das ist auch Mobbing!

… stimmt mit dir etwas nicht. Das heute ist ein sehr persönlicher Post, da wenn ich ein paar Jahre zurück schaue, es mir genau so ergangen ist. Auf Grund von bösen Worten fühlte ich mich dazu gedrängt mich zu verändern. In der Pubertät haben wir vor allem mit uns selbst zu tun. Der Körper verändert sich und wir müssen mit anderen Gefühlen und Gedanken klar kommen. Da kann eine Stichelei schnell das Herz und vor allem das Selbstbewusstsein verletzen. Auf lange Zeit mit viel Wut und Ablehnung zu leben, kann einen Menschen verändern.

Wieso haben junge Menschen daher die Macht jemanden zwingen zu können sich zu verändern? Wieso lassen wir junge Menschen andere so verletzen? Weil wir Ihnen ein falsches Bild vermitteln, weil wir nicht eingreifen. Wir benennen nicht das eigentliche Problem- wir wollen nur einen Grund finden um für unser Fehlverhalten nicht einzustehen. Wer schon einmal auf Grund seines Aussehens, seiner Herkunft oder seiner Religion ausgegrenzt, beleidigt oder verletzte wurde, der kann das nachempfinden. Wer als sozialer und offener Mensch die Welt betrachtet, der weiß wovon ich spreche. Doch wer empathielos über diese Personen lacht, sie verurteilt, der hat damals weggeschaut, oder mitgemacht und ist auch heute nicht besser. Denkt immer daran: Ihr könntet das nächste Opfer sein, oder sogar eure Kinder.

Dieser Post musste sein, denn ich habe das Gefühl, dass es selbst jetzt noch Menschen gibt, dem Schulhofalter entwachsen, die nicht nachempfinden können, was Worte alles anzurichten vermögen.

Kommentare

Bisher 12 Kommentare zu “Das ist auch Mobbing!”

  1. Franziska sagt:

    Da is was Wahres dran, schön, dass du es ansprichst! Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich so etwas selbst nie wirklich mitbekommen habe. Vielleicht ist das in den Dörfern einfach anders aber man hört so viel über Mobbing und ich dachte immer, in der Realität passiert das in dieser Form nicht..
    Liebe Grüße,
    Franzi von Dullylicious

    • Franzi sagt:

      Hallo liebe Franzi! Wenn man es nicht erlebt hat, ist es vielleicht schwer nachzuvollziehen- aber ich glaube, dass man es als emphatischer
      Mensch verstehen kann! Daher danke für deinen Kommentar!

      Liebe Grüße

  2. Anonymous sagt:

    Ich hab das selbst nie wirklich mitbekommen, bzw. hatte glaub ich wirklich Glück mit meinen Klassen und meinem Umfeld.
    Aber jetzt erfahre ich von meiner kleinen schwester (3.klasse, Grundschule in einem dorf), dass ihre freundin von ein paar Mädels aus ihrer Klasse systematisch runtergemacht wird, weil sie etwas dicker ist als die anderen. Ich kann das wirklich nicht verstehen, wie können 8-jährige so gemein zu einer Klassenkameradin sein? Meine Schwester leidet so indirekt natürlich selbst mit darunter, weil es ja ihre Freundin ist, sie aber immer wenn sie sie verteidigt, selbst angemauelt oder ausgelacht wird. Mir tut das unglaublich leid.

  3. Hee du!
    Ein sehr schöner Post und ein ehrlicher. Manchmal frage ich mich, warum wir das tun.
    Warum Menschen andere Menschen verurteilen, sie auf diese Art niederringen. Dann denke
    ich, dass – während man andere Menschen so behandelt, man selbst nicht so behandelt werden
    kann. Wie Schutz auf eine ganz unschöne Art und Weise. Und das stimmt mich dann traurig.
    LG Jasi

  4. Dilara sagt:

    Ein wunderschöner und doch so wahrer Post. Ich durfte sowas zum Glück nie erleben aber habe es immer schrecklich gegefunden, es bei anderen zu sehen. Habe oft eingegriffen was meist aber leider nichts, wirklich nichts gebracht hat! Zu schade, solche Menschen werde sich niemals ändern und kommen sogar trotzdem gut durch ihr Leben. Ungerechte Welt

    Liebste Grüße und noch einen schönen Sonntag liebe Franzi 🙂
    http://www.dilarafeenstaub.wordpress.com

  5. Lena Sophie sagt:

    Ich find das einfach nur traurig. Die meisten Menschen sagen dann, dass das doch nicht so schlimm ist, dass das in der Natur des Menschen liegt. Eine unglaublich faule Ausrede.

    Als Teenager ist es mir auch so ergangen. Nicht schlimm. Hier und da ein paar Sticheleien. Die Folgen spüre ich immernoch. Morgens ist mir schlecht, wenn ich zur Arbeit gehe. Auch wenn ich jetzt liebe was ich tue und selbstbewusst bin, mein Körper hinkt hinterher, will mir immernoch sagen, dass ich zu Hause bleiben soll- wo ich sicher bin.

    Ich war unsicher, habe mich nie getraut meine Meinung zu sagen.
    Dann als ich älter wurde, wurde ich genau wegen dem Gegenteil wieder kritisiert. Ich wäre zu laut, rede zu viel.
    „Mein Blog eine Lachnummer.“
    Dieser Satz kam von einem Mädchen, dass selber gemobbt wurde.
    Ich war so geschockt! Sie hat mir leid getan.
    Wie sehr muss man sich schlecht fühlen, niedergemacht sein, dass man genauso wird. Genauso
    verletzend?!

    Immerhin hoffe ich noch auf das Karma. Das diese Menschen, die andere niedergemacht haben es zurück gezahlt bekommen. Es vielleicht sogar irgendwann auch spüren. Bei sich oder bei Menschen die sie gerne habe. Und vielleicht werden sie dann realisieren, was sie getan haben.

    Liebe Grüße
    Lena Sophie

  6. Heike Gries sagt:

    Wahre Worte…
    Eines Tages kam meine Tochter nach Hause und hat mich gefragt :
    Mama…kannst Du abnehmen???
    Hmmm…erstenmal hab ich geschluckt und gesagt : eigentlich schon…aber WARUM denn,so was hast Du doch noch NIE gefragt???
    Meine Tochter antwortete weinend : Weil andauernd die Jungs aus meine Klasse sagen das MC.Donalds angerufen hätte,Deine Mutter steckt in der Rutsche fest…
    Nun ja…eigentlich lustig für einen Erwachsenen…
    Aber weniger lustig für mein Kind!!!
    Ich habe mir beim nächsten Elternabend die Eltern des Jungen vorgeknöpft der das immer wieder gesagt hat…und somit die anderen angesteckt hat!!!!
    Ungläubig guckte mich die türkische Mutter an,ich habe Ihr gesagt das es KEINE zu jut erspielen hat wie Fett mein Arsch ist…und ich augenblicklich damit aufgehört wird!!!!
    Es hat aufgehört….aaaber ganz ehrlich…
    Es hat mich s Mama sehr verletzt das mein Kind darunter leiden muss weil ich dick bin…
    Mittlerweile hab ich 25kg abgenommen,aber selbst in der Erwachsenenwelt gibt es wirklich sehr ekelhafte Menschen die mir sogar ein Facebook Posting widmeten in dem stand das sich Nein Mann hat endlich mit mir auf die Straße traut weil ich etwas abgenommen habe…
    Es ist wirklich furchtbar was sich suche Menschen die Denken so einen Geistigen Müll in die Welt zu setzen…
    Nun ja…
    MOBBING geht uns alle was an…und geht’s um mein Kind werden ich wild….
    Liebe Grüße Heike

  7. mia sagt:

    ich hätte mir in meiner Schule damals wirklich mehr Unterrichtseinheiten/Kurse, etc. zum Thema Mobbing gewünscht, einfach, weil einem als Schüler überhaupt nicht klar ist, wie krass Worte verletzen können. Ich habe schon beide Seiten erlebt, wurde selber gehänselt oder hab andere geärgert, nie systematisch mit krasser Ausgrenzung, aber schon leicht an der Grenze zum echten Mobbing, und das hat bei mir schon Spuren hinterlassen, obwohl ich nie richtig krass gemobbt wurde. Sprüche hier und da, aber das reicht. Das wurde in der Schule aber nie thematisiert, obwohl die Lehrer das auch mitbekommen haben, fand ich echt schade.

    Doch nicht nur in der Schule, auch im Büroalltag kann Mobbing ein Thema sein, deshalb danke für den Beitrag, kann man nie oft genug ansprechen!

  8. Nadine sagt:

    Gerade in Zeiten des Internets und der Anonymität finde ich hat dieses Problem noch viel mehr zugenommen. Mit Schrecken betrachte ich die Kommentare unter Youtube Beiträgen, wo manche Leute ihre gute Kinderstube Zuhause vergessen haben. Von daher find ich es auch sehr gut wenn manchen Leuten mal ein Spiegel vors Gesicht gehalten wird und Youtuber die hässlichsten Kommentar vorlesen. Diese so dunkle Welt am Netz werde ich wohl nie verstehen werde.

  9. Das stimmt… Viele unterschätzen einfach die Macht der Worte und das find ich einfach nur traurig.

  10. Yvonne sagt:

    Das hast du schön geschrieben. Ob nun Dorf oder nicht, Mobbing passiert überall – manche Kinder sind dagegen immun, aber andere werden dies ihr ganzes Leben lang mit sich tragen. Ich finde schön, dass du das Thema angesprochen hast und hoffe, dass sich auch viele „Erwachsene“ diese Worte zu Herzen nehmen. Wie heißt es so schön: was du nicht willst, das man dir tut – das füg auch keinem andern zu!
    Liebe Grüße,
    Yvonne

  11. Tamara sagt:

    Ich finde sowas muss auch öfter einmal angesprochen werden damit sich auch betroffene verstanden fühlen und auch gezeigt wird, das mobbing alles andere als okay ist. Es kann schwere Folgen für den Betroffenen hinterlassen. Sehr schöne und wahre Worte daher Franzi.

    Grüße Tamara
    https://classywhiteroses.wordpress.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulares erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten (Name und Email Adresse) durch diese Website einverstanden. Mehr dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung.