Kolumne

Feier dich selbst

31. August 2014 von

17 Kommentare · Kommentar schreiben

Endlich sind wir Frauen da, wo wir immer sein sollten. Wir sind wunderbare Wesen, so unterschiedlich wie Tag und Nacht, haben aber eins gemeinsam: Das „Frau sein“.

feier dich selbst

Egal wie du bist: Feier dich selbst und das „Frau sein“. Was das heißt? Liebe dich und das, was du tust, richtig. Steh hinter deinem Wort, hinter deiner Kleiderwahl und jeder wird es sehen: Du bist einfach wunderbar. Starke Frau? Bitte. Ruhige Seele? Wie angenehm. Schüchtern? Macht nichts, ich gehe trotzdem auf dich zu. Der Lippenstift verrutscht? Ich sage es dir und leihe dir meinen. Mit dem Absatz tief im Schlamassel? Ich halte dir meine stützende Hand hin. Denn wir unterstützen uns und wollen nur das Beste für uns. Genau das liebe ich so an uns. Ich sehe dich und freue mich über deine Outfitwahl. Ich höre dich und muss bei deinem Wortwitz schmunzeln, ich stecke dir das Etikett wieder an die richtige Stelle, ich lache mit dir, weil du die schönsten Grübchen der Welt ausführst, und stimme dir nickend zu, bei Lidstrichdramen vor dem Badezimmerspiegel und langen Gedankennächten. Ich feiere deinen Chefposten, das dritte Kind, das neue Kleid und deinen Schritt in die Selbstständigkeit. Macht ihr auch mit? Ich hoffe doch, denn ich will all die wunderbaren Persönlichkeiten kennenlernen. Mit euch lachen, weinen, laut singen und das Frau sein im Hier und Jetzt feiern. Man könnte meinen, ich sei etwas überschwänglich? Aber glaubt mir, das steht euch genauso gut wie mir. Daher möchte ich euch an einem tristen Sonntag dazu aufrufen, mir zu sagen, was wir an uns noch mehr feiern sollten! Und da gibt bestimmt Einiges!

Ich feiere mich und vor allem uns: Weil wir uns jeden Tag nach Stimmung kleiden können. In High Heels Kopfsteinpflaster meistern und unser Lachen in großer Frauenrunde jede schlechte Stimmung kippen kann und das Job und Familie für uns kein Problem darstellt. Wir Frauen haben den Dreh raus.

Liebe Grüße

… und ich will hier tolle Sachen lesen! und uns den Sonntag verschönern! Das können wir Frauen doch bestimmt ganz wunderbar!

english folks: We are proud of being a woman. That’s it. So i want to hear, why we have to celebrate this great fact. Let me know it!

Kommentare

Bisher 17 Kommentare zu “Feier dich selbst”

  1. Dijaa sagt:

    Ich feier mich weil ich meinen kleinen Sohn alleine gross ziehe und das mit Spass und Leidenschaft!
    Dabei können wir Frauen auch noch super aussehen!Das soll uns mal jemand nachmachen!

  2. Maren sagt:

    Liebe Franzi,
    ein Grund zum Feiern ist immer schön. Meines Erachtens ist dieser Grund aber nicht der, weil man einem bestimmten Geschlecht angehört, sondern weil man ein selbstbestimmtes Leben führt, das man nach Lust und Laune gestalten kann. Und dabei ist es egal, ob man sich feminin kleidet oder überhaupt für Mode und Beautysachen interessiert, oder ob man Karriere machen will oder nicht. Es ist großartig, dass die Frauengenerationen vor uns so viel erkämpft haben (und ganz nebenbei: der „Kampf“ ist leider noch lange nicht vorbei) und ich finde schade, dass dein Beitrag Frauen darauf reduziert, wie sie sich kleiden können. Und um noch etwas Positives beizusteuern: ich feiere mich, weil ich studieren und eine Karriere machen und meine Meinung so laut sagen kann wie ich will.

    • Franzi sagt:

      Hey, danke für deinen Kommentar! Jedoch reduziere ich niemanden auf Beauty und Kleidung. Den Schuh lass ich mir nicht anziehen. Es geht um das wir, egal was du machst. Ich finde der erste Satz sagt es einfach ganz gut. Feier dich selbst und „das Frau sein“. Ich will nicht nur auf die äußeren Gegebenheiten eingehen und ich denke an der einen oder anderen Stelle sollte man das auch lesen können und ja ich feiere mich, weil ich eine Frau bin. Darum geht es.

      Und es geht um uns. Denn oft sind wir es, die Frauen, die es der anderen Frau nicht leicht machen. Wir unterstellen ihnen oberflächliche Gedanken, weil es um Lippenstift geht. Feminin und klug sein geht immer und das sollten wir gemeinsam angehen.Das war der eigentliche Punkt. Es geht um uns. Ich mag es ehrlich gesagt nicht, dass man gleich wieder das aber einführt- denn dann haben wir wieder das gleiche Problem. Wir akzeptieren die andere nicht. Wenn du dich für deine Karriere feierst: Yes, wunderbar. Wenn ich uns für das High Heels tragen feiere, wieso nicht? Also einfach mal loslassen. Denn du bist Frau, und das finde ich einfach wunderbar. Und wenn du ein Mann wärst, wäre das auch total egal! Verstehst du, was ich meine? Es geht einfach um uns und das wir diese blöde Schublade los werden und zusammen etwas machen.

      Edit: aber ich habe es noch einmal etwas ins Detail gebracht.

      Liebe Grüße

      • Maren sagt:

        Liebe Franzi,
        vielen Dank, dass du den Beitrag noch ergänzt hast. Ich dir noch einen zauberhaften Sonntag!

        • Maren sagt:

          Ach, da ist mir doch glatt ein Wort verloren gegangen: Ich wünsche dir noch einen zauberhaften Sonntag!
          Und ich stimme dir vollkommen zu, dass es wichtig ist, dass wir uns gegenseitig den Rücken stärken und uns unterstützen und genau darum ging es den Frauenbewegungen gestern und heute und ich freue mich, dass du darüber schreibst.

  3. Nilishi sagt:

    Ich feiere uns, weil wir am Wochenende alleine eine Wohnung gestrichen haben! Nicht perfekt- aber gemütlich. Es gibt so vieles, das wir feiern sollten. Toller Beitrag, meine „Sonntagsstimmung“ hat er definitiv gepusht!

  4. Sabrina sagt:

    Hallo^^ erstmal toller blogpst 🙂
    Ich feiere mich heute, weil ich zu mir selbst stehe. Früher war das nicht so… Heute nehme ich mich so, wie ich bin. Und auch bei anderen ist das so. Entweder man nimmt die person so an wie sie ist, oder man lässt es bleiben.
    Also feiern wir unsere indiviualtät gemeinsam „paaarty“ 🙂

  5. Leonie sagt:

    So ein toller Text.
    Und ich Feier dich weil du es schaffst Leute, die nichts an sich selbst finden, was sie feiern können, dazu zu bringen sich selbst zu feiern und immer wieder Augen öffnest.
    Und ich Feier dich dafür, dass du es schaffst deinen Blog immer wieder so zu gestalten, dass es Spaß macht ihn zu besuchen. weiter so! 🙂
    Liebe grüße, Leonie.

  6. Sejnee sagt:

    Hola Franzi

    Wie immer herzwerwärmend 🙂
    Schöne Worte! Und schönes Bild! Superschön!
    Ich weiß, das haben schon 1.000 Leute gefragt und ich kann die Antwort trotzdem nicht finden…: Mit welcher Farbe färbst du? Ich habe diese Farbe immer nur mit Blondieren hinbekommen, würde aber gern auf Farbe umsteigen…. Lieben Dank )

  7. Pinkpetzie sagt:

    Liebe Franzi,
    genau deshalb mag ich dich und deinen Blog so gerne. Du bist so grundsätzlich positiv, fröhlich und offen, dass es nur ansteckend ist. Selbst dann, wenn ich gerade das monatliche Problem des Frauseins echt verfluche und verdammt ungerecht finde. Aber es gibt so viele Dinge, die toll sind, weil wir Frauen sind, dass wir auch das ertragen ;-).
    Und ich gebe dir absolut Recht, wir Frauen machen uns gegenseitig das Leben oftmals schwer. Warum? Es ist so unnötig. Wir sollten uns gegenseitig stärken, aufmuntern. So wie du es immer tust 🙂
    Liebe Grüße

  8. […] to us. Why? I don’t get it, still I do it. But I am reducing it step by step. Franzi’s POST reminded me of it, got me inspired. I think I might start a new ritual: A little weekly celebration […]

  9. Jone sagt:

    Und ich feiere mich, dass ich alleine in ein anderes Land gegangen bin, dass ich offener geworden bin, selbstbewusster und endlich zum mir stehe ❤
    Toller Post und toller blog
    Liebe Grüße

  10. Steffi sagt:

    Liebe Franzi,
    ich feiere jeden Tag, dass es Frauen wie dich und mich gibt, denen das Wort Stutenbissigkeit völlig fremd ist. Frauen die anderen Frauen für ihre schönen Beine Komplimente machen können. Die sich nicht wundern, wenn dann erstmal ein skeptischer Blick kommt, weil es leider immer noch ungewöhnlich ist anderen Frauen Komplimente zu machen.
    Ich feiere die Frauen die selbstbewusst und selbstbestimmt ihren Weg gehen! Jeden Tag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulares erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten (Name und Email Adresse) durch diese Website einverstanden. Mehr dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung.