Kolumne

Mehr Berlin bitte

19. Januar 2014 von

15 Kommentare · Kommentar schreiben

Immer wieder diese verflucht geliebte Hauptstadt. Ich steige aus dem Taxi aus und muss gefühlt erst einmal Zeit aufholen. In Berlin steht keiner still. Zumindest habe ich immer wieder das Bedürfnis mit dem ersten Bodenkontakt die Gedanken, die Bewegungen zu beschleunigen.

Mehr Berlin Bitte

Berlin ist schnell, Berlin lebt und Berlin ist viel. Daher gehört die Modewoche genau dort hin. Jede erdenkliche Lebensform trifft sich dort. Man kann es mögen, man kann es abstreifen, man kann es hassen- aber wer sich mit Mode intensiver auseinandersetzt, kommt an Berlin nicht vorbei. Daher war auch die Fashionweek für mich wieder ganz klar viel Input. Doch langsam begreife ich, dass es das genau ausmacht.

Mehr Berlin BitteWirbel, Laut, Krach, Aufmerksamkeit zu viel von allem, aber vor allem ein im Nachhinein für toll befundenes Gefühl. Ich sitze gern in der Menge und schaue mir den Modezirkus an. Der ist nicht auf Hochglanz poliert, er leckt an einigen Ecken und manchmal muss ich auch mit dem Kopf schütteln. Aber wenn es um Mode, um Fashion geht, dann kann es nicht zu wenig sein. In dieser Woche ist alles erlaubt und jeder darf sich ausleben, wie er will. Mode hat viele Facetten und so ist vielleicht nicht jede Handlung, jedes Wort oder Outfit gleich verständlich, aber eben doch persönlich. Vielleicht wirkt es oberflächlich, dümmlich und müsste belächelt werden- aber Mode ist in erster Linie ein Zeigen, ein präsentieren des selbst erstellten Ichs nach außen. Ich habe mir abgewöhnt schnell zu urteilen, denn dann wäre ich wie all die anderen Außenstehenden, die gern die Offenheit begrüßen, aber in der Mode und in der Branche den schnellen Stempel lieben. Mode macht immer noch Spaß, Berlin noch mehr und langsam baut sich still und heimlich ein kleines deutsches Flair auf.

Berlin blüht, dank der Vielzahl an Persönlichkeiten. Jetzt müssen wir nur noch die Masse davon überzeugen. Ich glaube daran. Den Schwerenötern sei gesagt, es geht voran, auch wenn ihr es nicht wahr haben wollt ;). Ein modisches Deutschland? Ich bin dafür. Was sagt ihr?

Liebste Grüße

Kommentare

Bisher 15 Kommentare zu “Mehr Berlin bitte”

  1. Lila sagt:

    Ich bin auch für ein modischeres Deutschland,,, die ewige Jeans und Shirt Kombi hat langsam ausgedient 😉

  2. vankotte sagt:

    Toll geschriebener Text 🙂 ich lasse mich gerne von deiner Begeisterung anstecken! Liebe Grüße

  3. Blumenmädchen sagt:

    Ich dank dir für deinen tollen Post! Ich überleg jetzt immer zweimal, ob ich mich wirklich für die langweiligen Basics entscheide. Für ein modebewusstes Deutschland!

  4. Franzi sagt:

    Du hast eine wundervolle Art zu schreiben, danke dafür! 🙂

    Und ja, der Rock ist wirklich total schön, woher hast du den?

    xxx

  5. Luise sagt:

    der beste Post zur Modewoche bisher – danke dafür franzi!

  6. Yvonne sagt:

    Ich finde, Deutschland hat schon einen großen Schritt Richtung modisches Deutschland gemacht :).
    Sehr schöner Text :).
    xx
    Yvonne

  7. Jasmin sagt:

    auf jeden fall bin ich dafür. ich liebe den trouble in berin und es ist für mich die satdt in deutschland wo ich leben möchte.

  8. Diana sagt:

    Hört sich sehr schön an. Ich freu mich auch schon wieder so auf Berlin (:

  9. Franzi sagt:

    Edit! Der Rock ist von Zara 😉

  10. Charlotte sagt:

    Endlich! Ich kann es nicht mehr hören. Ständig wird von der MBFW Berlin so geredet, als wär es ein großes Bloggerevent und keinem Blogger ist die Fashion Week gut genug. Hatte schon das Gefühl eine Rettungskampagne starten zu müssen 😀

    Toller Beitrag!
    Liebst, Charlotte

  11. Luise sagt:

    Hi – hast Du in einem der Gorki-Apartments gewohnt?!

  12. Luise sagt:

    und wie hat’s Dir gefallen? Ich finde, es ist das schönste, neue Hotel in Berlin…
    LG
    L.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulares erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten (Name und Email Adresse) durch diese Website einverstanden. Mehr dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung.