Beauty

Naturkosmetik for Beginners // Cattier Paris Gesichtspflege

Kooperation
28. März 2017 • 11 Kommentare

Willkommen in der Naturkosmetikwelt. Ihr seid interessiert, aber euch fehlt auch noch der Bezug zu dieser? Dann geht es euch genau wie mir. Ich war nie ein großes Sorgenkind in Sachen Gesichtshaut. Klar, in der Pubertät kam es auch zu Pickeln, Unwohlsein und Tage an denen ich das Haus genau aus diesem Grund nicht verlassen wollte.

Aber ich hatte nie wirklich zu kämpfen. Zum Glück! Ich hatte eine normale Gesichtshaut, die im Winter mehr Pflege benötigte und im Sommer viel Unterstützung in Sachen Sonnenschutz. Wenn ihr die Pflege gefunden habt, die eure Bedürfnisse erfüllt, bleibt gern dabei. Denn jeden Monat auf ein anderes Produkt umzusteigen ist auch nicht die Lösung. Aber, jetzt spreche ich eindeutig nur aus meiner Erfahrung heraus, wer wenig Sorgen hat, der greift auch oft zu Produkten die nicht immer gut genug sind. Der Unterschied fällt jedoch so marginal aus, dass man falsch pflegt ohne es zu merken.

Wo keine Nörgelei, da auch kein Bedürfnis etwas zu ändern.

Daher blieb ich lange bei einer Kombination. Das rächte sich dann netterweise in den letzten zwei Jahren kräftig. Ich verpasste nicht nur Trends, Neuentwicklungen und den kompletten Bereich Naturkosmetik, sondern auch den Zeitpunkt mich endlich einmal mehr mit meiner Haut auseinanderzusetzen. So wurde ich zwangsweise klüger und erkannte, dass meine Haut andere Pflege benötigt. Daher schaue ich mich zur Zeit auch im Naturkosmetikbereich um und will wissen was gut für mich ist, was pflegt und was meine Pflege überhaupt beinhaltet. Könnt ihr euch noch an die Zeit erinnern, zu der es irgendwie egal war, was auf dem Tiegel stand? Ich schon und mit meinem jetzigen Wissen und den Produkten auf dem Markt würde ich mir gern rückwirkend eine kräftige Backpfeife verpassen.

Da es aber nie zu spät ist neue Dinge auszuprobieren, habe ich mich mal wieder mit Cattier Paris zusammengetan und teste gerade die Tages- und Nachtpflege, die speziell für empfindliche Haut gedacht ist.

Tages- und Nachtpflege. Wieso?

Ich finde es immer gut spezielle Tages- und Nachtcreme nutzen. Meine Haut braucht in der Nacht eine andere Pflege als tagsüber. Das liegt allein daran, dass ich am Tag viel unterwegs bin. Heizungsluft wechselt zu Fahrtwind und ich habe auch gern ein wenig Stress, den man mir schell ansieht. In der Nacht regeneriert sich die Haut und ist dankbar für jede extra Portion Pflege.

Was sind die Key Essenzen?

Die Schlüsselessenz der Pflegeserie ist die Kombination aus rosa Heilerde und den Wirkkomplexen wie Cell’intact® und Defensil®-Plus. Meine Wissenslücke setzt hier ein. Rosa Heilerde konnte ich noch gut verdauen und verstehen. Sie wirkt hautberuhigend. Aber Denfensil? Hier ein Auszug aus dem cleveren Lexikon:

Defensil ist ein Wirkstoffkomplex aus drei natürlichen Extrakten, der die Haut vor lichtbedingtem Hautstress schützt. Phytosterole aus der Ballonrebe (Cardiospermum halicacabum) beugen Irritation und Entzündungen der Haut vor, die essentiellen Fettsäuren des Echium-Extraktes (Echium plantagineum) schützen und stärken die Hautbarriere. Auszüge aus dem Sonnenblumenöl sind reich an hautverwandtem Phytosterolen und Vitamin E.“

Alles klar. Jetzt können wir mit diesem Wissen weitermachen und es ergibt auch alles einen Sinn. Die Produktlinie soll unsere Haut unterstützen im Alltag und sie schützen in der Nacht, um sie wieder zu Kräften kommen zu lassen.

Die Tagescreme Brin de Douceur

Gedacht für: Empfindliche Haut, die das eine oder andere Mal ein wenig Beruhigung benötigt.
Key Facts: Feuchtigkeitsspendend, beruhigend, mindert Spannungen und Hautrötungen.
Held im Produkt: Buchweizen. Der gute hat einen Mantel dabei, der unsere Haut gern vor Umwelteinflüssen beschützen will.
Nice to know: Kein Glitzer Glitzer, kein cakey Gesicht. Die Creme zieht schnell ein und mattiert gleichzeitig. Sehr angenehm.

Mein Gefühl: Pflegend und in Sachen Feuchtigkeit tagsüber ausreichend für meine Haut.

Die Nachtcreme Tendre Cocon

Gedacht für: Gestresste und empfindliche Haut, die die Umwelt zu ernst nimmt und gern Wehwehchen mit nach Hause bringt.
Key Facts: Feuchtigkeitspendend, beruhigend und zusätzlich regenerierend. Dank der Rosa Heilerde und dem Denfensil®- Plus Bestandteil, der aus einem Cocktail aus Johannisbeere, Ballonrebe und Sonnenblume besteht, weiß die Cerme wie es Nachts zu laufen hat.
Held im Produkt: Die Kombu Alge. Weil sie auf Zellerneuerung aus ist, das unserer Haut gut tut und den gesunden und schönen Teint verspricht.
Nice to know: Kein Glitzer Effekt, zieht schnell ein und riecht verdammt gut.

Mein Gefühl: Reichhaltig. Aber an sehr stressigen Tagen gibt es noch zusätzlich ein Öl für angespannte Hautstellen.

 

Angefixt? Ich teste noch eine Weile und wir lesen uns in Sachen Cattier Pflegeprodukte auf jeden Fall noch einmal.

*In freundlicher Kooperation mit Catter Paris

Kommentare

11 Kommentare zu “Naturkosmetik for Beginners // Cattier Paris Gesichtspflege”
  1. Vanessa sagt:

    Guten Morgen liebe Franzi,

    schon länger keine Beauty Vorstellung mehr auf deinem Blog gelesen.
    Das was nun wieder unbedingt nötig! 🙂

    Was mir als erstes auffiel, ist dass ich die Verpackung echt schön finde.
    Irgendwie achtet man als Frau doch besonders auf solche Kleinigkeiten, oder?

    Feuchtigkeitsspendend ist für mich ein wichtiger Aspekt.
    Was mir hier fehlen würde wäre der UV-Schutz.
    Am gestrigen und heutigen Tag ist es ein muss, wenn man die ersten Frühlingsstrahlen der Sonne genießen möchte.

    Sonst hören sich die beiden Produkte klasse an, besonders wenn man seine Haut vom Alltagsstress erholen möchte.

    LG Vanny <3

    http://vanessa-may-photography.blogspot.de

    • Franzi sagt:

      Hallo liebe Vanessa! Stimmt. Wird jetzt aber wieder öfter der Fall sein. Da ich mich gerade wieder mehr ausprobiere. Zum Lichtschutzfaktor: Der ist in pflegenden Cremes oft eher gering, daher nutze ich zusätzlich lieber einen höheren Lichtschutzfaktor. Ich will den vollen Schutz und da gehe ich auf Nummer sicher mit Sonnenschutz ab Lichtschutzfaktor 30. Darüber kann ich gern aber auch einmal schreiben.
      Liebe Grüße
      Liebe Grüße

      • Vanessa sagt:

        Das wäre klasse… worauf du beim Lichtschutzfaktor achtest und wie du diese in deine Pflege integrierst etc.! 🙂

        Ich hab beim Kauf bislang immer darauf geachtet, dass diese mit drin ist. Nur die Auswahl ist eher gering bis dürftig. Und so wie du es sagst, ich bevorzuge lieber auch mehr Schutz, weshalb das für mich in Sachen Beauty ein wichtiger Punkt ist.

        Hab einen schönen Tag <3

  2. Julia sagt:

    Gut beschriebenes Problem (so habe ich darüber nicht gedacht). 😉

  3. Kathi sagt:

    Ich kann dir nur zustimmen – meist achten wir überhaupt nicht drauf, welche Inhaltsstoffe in den Produkten enthalten sind die wir uns tagtäglich auf unser Gesicht „schmieren“ 🙂 Wir vertrauen leider viel zu sehr den ach-so-schönen Werbeversprechen.. Cattier Paris kannte ich bisher noch gar nicht, bin aber immer froh neue Brands kennenzulernen, gerade im Bereich Naturkosmetik! Thanks for sharing xx
    http://www.lillypath.com

  4. Charli sagt:

    Hallo Franzi,
    Dank meiner Mami wird bei uns schon eine ganze Weile auf die Inhaltsstoffe geachtet. Ich muss allerdings gestehen, dass es manchmal etwas anstrengend ist, wenn sie dann immer etwas auszusetzen hat. Aber wahrscheinlich werde ich es später zu schätzen wissen. 😉
    Die Cremes von Cattier kenne ich nicht, aber wir benutzen seit kurzer Zeit das Deo mit Kardamom und das riecht wirklich soooo toll und ist super zuverlässig. Auch eine sehr wichtige Sache in der Pubertät. 😉
    LG Charli von https://frischgelesen.de

  5. Dany sagt:

    Mir geht es da wie dir Franzi, ich habe mir viele Jahre keine Gedanken gemacht. Aber mittlerweile bin ich auch für meine Gesichtshaut auf der Suche. Bisher leider noch ohne Erfolg. Zur Zeit benutze ich eine Tagespflege von Niveau und nachts eine Propolis Salbe. Ansich ist das auch ok, aber ich merke immer wieder, dass es noch nicht das Optimum ist. Deine vorgestellte Pflege hört sich aber sehr gut an, besonders weil es Naturkosmetik ist.

    Liebe Grüße Dany

    http://www.danyalacarte.de/

  6. Franzii sagt:

    Liebe Franzi,
    ich lese gern wenn du über Pflegeprodukte schreibst!!! Kannst du gern wieder öfter machen 🙂

    Die Cremes hören sich gut an, aber wenn ich schnell einziehen lese, werde ich kritisch.
    Jedoch werde ich die Nachtcreme mal ausprobieren, da ich noch Beautygutscheine für Onlineshops da habe.

    Liebe Grüße und hab tolle Ostern.

Schreibe einen Kommentar