Beauty

Talking about slowage and healthy challenges

11. August 2016 von

9 Kommentare · Kommentar schreiben

Ich verrate euch etwas: Ich achte sehr auf mein Äußeres. Mir ist es wichtig, dass ich mich wohlfühle, dass ich zufrieden mit mir bin und gut gelaunt in jeden neuen Tag starten kann. Das klappt die meiste Zeit ganz gut, manchmal gibt es ein paar Ausrutscher, aber ich versuche immer wieder zu mir zu finden.

Vichy_Beauty_slowage_produkttest_blogger_zukkerme

Talking about slowage and healthy challenges

Ich glaube fest daran, wer die innere Balance gefunden hat, der wird von außen nicht viel benötigen um einfach schön zu sein. Daher habe ich mich ganz bewusst gegen all den Schönheitswahn entschieden und würde gern mehr an meiner inneren Einstellung arbeiten, anstatt von außen eben mal schnell nachzuhelfen.

Das geht heute relativ easy und ist gar nicht mehr so verpönt in unserer Gesellschaft. Auch so ein Gedanke, bei dem ich mich selbst erwischt habe und jetzt erst recht dagegensteuern möchte.Ich weiß, auf Dauer würde es mich nicht glücklich machen und vielleicht würde es dann nicht nur bei dem einen Mal bleiben.

Was braucht es also, um von innen und außen schön zu sein und zu bleiben? Was brauche ich um mich so zu akzeptieren wie ich bin und das auch noch in den kommenden 40 Jahren?

Auf den Punkt gebracht, wenn wir uns auf uns konzentieren und uns bewusst mit uns selbst auseinandersetzen: Nicht viel. Als ich zusammen zwei Tage mit Vichy am Tegernsee verbrachte, wurde mir diese Erkenntnis wieder vor Augen geführt. Ein Satz blieb bei mir hängen:

20% der Hautalterung ist genetisch bedingt, die restlichen 80% habe ich selbst in der Hand.

Ich habe für mich beschlossen, dass ich meine ganz eigene Healthy Living Challenge starten muss, in der ich mich auf mich konzentiere und mehr auf mich achte. Denn dass vernachlässige ich an stressigen Tagen ganz schnell und dann haben wir sie wieder, diese Ausrutscher, die das Nervenkostüm und meine Schönheit angreifen.

Ich möchte dagegen bewusst angehen, mir ein Rezept zurechtlegen, mir kleine Helfer bereitstellen und hier und da Unterstützung holen. Vielleicht finden wir ja sogar gemeinsam einen Weg uns schöner, fitter und vor allem wohler mit uns und unserem Körper zu fühlen.

Vichy_Beauty_slowage_produkttest_blogger_zukkerme

Me Time

Der Kopf arbeitet bei mir immer auf Hochtouren. Das geht eine ganze Zeit lang richtig gut, bis nichts mehr geht. Ich wirble viel von einem Ort zum anderen und vergesse mir eine Auszeit zu nehmen, mir feste Sportzeiten freizuschaufeln, oder einfach einen Spaziergang zu machen.

Mein Tipp: In der Mittagspause raus und entspannen. Kopfhörer auf und die Musik wirken lassen, nach der Arbeit die Beine hoch für 20 Minuten oder noch einmal aufs Laufband. Es reichen nur 20 Minuten am Tag und die muss ich mir nehmen.

Vichy_Beauty_slowage_produkttest_blogger_zukkerme

Brain Food

Keine Sorge, jetzt kommt kein Diätgetränk oder eine Verzichtserklärung gegen jegliches Fast Food. Nur um die Balance zu halten und auch im Kopf fit zu sein, können uns bestimmte Nahrungsmittel unterstützen oder uns Schönheit rauben.

Mein Tipp: Eine kleine Challenge auf Zeit. Alles was auf 100g über 5g Zucker beinhaltet, wird gegen eine gesündere Alternative ausgetauscht. Das heißt zwar adè Schokocreme, aber hallo selbstgemachte Frühtsücksaufstriche. Ich achte beim Einkaufen ganz bewusst auf meine Wahl und versuche mehr Schönmacher einzusetzen.

Sleep Well

Schlaf! Davon brauchen wir genug, damit unsere Haut und unser Kopf sich auch wirklich regenerieren können. Ich weiß nicht, wie ich früher ohne meine sieben Stunden Schlaf ausgekommen bin, aber heute weiß ich, was ich an einem gesunden und kontinuierlichen Schlaf habe.

Mein Tipp: Immer vor 24 Uhr ins Bett gehen. Das liebt die Haut sehr und der Kopf kann den Tag einfach besser verarbeiten. Auch können Cremes dann besser und länger ihre Arbeit verrichten und wir fühlen uns am nächsten Morgen fit!

Vichy_Beauty_slowage_produkttest_blogger_zukkerme

Glasses of Water

Trinken und Trinken und gern Wasser, Tee oder Natursäfte als Schorle verdünnt. Es ist unglaublich wichtig zu trinken, wir brauchen das Wasser für gute Gedankengänge und wunderschöne Haut. Ich liebe stilles Wasser, wer sich nicht an den Geschmack gewöhnen kann, der trickst sich und seine Geschmacksnerven einfach aus. Orangenscheibe, Gurke, Melone oder Minze geben dem Wasser Pepp.

Mein Tipp: Termin eintragen ins Smartphone. Morgens nach dem Aufstehen ein Glas Wasser, in der Mittagspause ein Glas, zur Kaffee Pause ein Glas und kurz vor dem Schlafen gehen ein Glas Wasser. Das könnt ihr gern steigern für eine tolle Haut. Euer Spiegelbild wird es euch schon am nächsten Morgen danken.

Vichy_Beauty_slowage_produkttest_blogger_zukkerme

Beauty Cremes

Kleine Helfer sind erlaubt. Sie unterstützen unsere Haut und schützen sie. Auf was ich achte? Auf eine gute Feuchtigkeitscreme und Lichtschutzfaktor. Gern könnt ich ihr eure Produkte auch unter dem Begriff Anti Aging shoppen. Lasst euch aber auch einmal komplett beraten, mit Hautanalyse und Co.

Mein Tipp: Zur Zeit teste ich das neue Produkt SlowAge von Vichy, das genau hier ansetzen soll. Die Creme soll vor Hautalterung schützen, pflegen und mich mit einem Lichtschutzfaktor von 25 im Alltag begleiten. Einfach die Tagespflege vor der Make-up Routine auftragen oder einen Make-up freien Tag einlegen und nur die Tagespflege anwenden. Bis jetzt war die SlowAge ein guter Begleiter.

Ich bin schon Pre- Tester für die neue Tagespflege. Diese gibt es erst im September im Handel.

Und ihr könnt es ab Morgen auch sein.

Schaut morgen gern auf Instagram vorbei, da startet meine persönliche #Healthylivingchallenge mit Vichy und ich nehme euch gern mit!

Liebe Grüße

P.S. Einen sechsten Tipp muss ich noch loswerden: Ihr seid eh alle großartig, ob mit Falten oder ohne!

*In Kooperation mit Vichy

Kommentare

Bisher 9 Kommentare zu “Talking about slowage and healthy challenges”

  1. Ulla sagt:

    Wunderbarer Beitrag, tolle Tipps und sehr schön geschrieben.
    Darf ich fragen in welchem Hotel du am Tegernsee warst? Weil wir fahren bald dorthin und suchen noch ein Hotel. Alles LIebe, Ulla

  2. Anna sagt:

    Schöne Tipps 🙂 Wenn ich mir dein Gesicht so anschaue, hast du entweder super Gene oder lebt außerordentlich gesund, so schön strahlst du 🙂

    Woher ist denn das schöne weiße Kleid, wenn ich fragen darf?
    LG Anna

    • Franzi sagt:

      Liebe Anna! Kommt aber auch auf den Tag an- manchmal spielt meine Haut auch verrückt. Aber in meiner Familie gab es nie Hautprobleme- also schon auch gute Gene. Das Kleid ist eher eine Tunika und von Zara. Ist gerade aktuell.

      Liebe Grüße

  3. Kathi sagt:

    Schön geschrieben (wie immer btw ;)) Von der neuen Creme habe ich jetzt schon ein paar Mal gelesen und sie klingt recht vielversprechend. Sobald sie auf dem Markt ist werde ich sie auch einmal testen.
    Deine Tipps sind allesamt super gut und wichtig, bei dem viel Wasser trinken muss ich mich selbst immer wieder dran erinnern, obwohl es so wichtig für den Körper ist…
    Liebst Kathi
    http://www.meetthehappygirl.com

  4. Claudia E. sagt:

    Slow Age – das hört sich gut an. Und der LSF von 25 ist bei mir auch im Wintersommer ein Must. Heute ist es kälter als letzte Weihnachten!

  5. Sarah sagt:

    Liebe Franzi,
    ich lese deinen Blog schon seit langer Zeit regelmäßig und muss dir jetzt einfach mal ein großes Lob aussprechen! Deine Beiträge sind immer abwechslungsreich, vielfältig und regen oft zum Nachdenken an.Du bist stets authentisch und somit, unter den (inzwischen) vielen Bloggern, besonders.
    Herzliche Grüße, Sarah

  6. Natalie sagt:

    Liebe Franzi,
    das sind ganz tolle Tipps 🙂 vorallem das „viel Wasser“ trinken ist sehr richtig 😉 trinke am liebsten gefiltertes Leitungswasser. Ist günstig, jederzeit verfügbar und schmeckt dabei so frisch. Mit „Toppings“ wie Zitrone, Obstsorten oder Minze schmeckt mir das Wasser gar nicht.
    Und Schlaf ist tatsächlich so wichtig. Leider schaffe ich es ganz ganz selten vor Mitternacht schlafen zu gehen. Ich bin eine Nachteule und mir kommen nachts die besten und kreative Ideen. Der Nachteil dabei ist, dass ich am nächsten Morgen so müde bin, da ich früh aufstehen muss.
    So wie jetzt auch und ich gerade weit nach 1 Uhr nachts noch topfit bin.
    Ich werde nun mich im Traumland begehen und wünsche dir gute Nacht 😉
    Natalie
    https://www.livolett.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulares erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten (Name und Email Adresse) durch diese Website einverstanden. Mehr dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung.