Fashion

Can I wear it? Kann ich das tragen?

Gute Frage. Gibt es einen Punkt im Leben einer Frau an dem sie sich von bestimmten Dingen verabschieden muss? Vielleicht auch einsehen darf: Das ist nicht mehr mein Metier?!

Can I wear it? Kann ich das tragen?

-Kann ich das tragen?-

Ich denke sofort an wilde Disconächte, viel Alkohol, die falsche Haarfarbe und an die immer wieder zu kurz geratene Kleiderwahl. Da ist sie wieder, die zutiefst deutsche Anstandsdame in mir. Das gängelnde, meckernde kleine Ich, dass uns wohl allen in die Wiege gelegt wurde. „Das kann sie doch nicht ernsthaft tragen“ kommt mir wie aus der Pistole geschossen am Tisch neben anderen liebgewonnenen Damen über die Lippen. Schon bereue ich es wieder, erhalte aber doch Zustimmung in meiner Runde. Schuldig. Ja auch ich kann mich diesen Gedanken nicht entziehen. Ich kann mich da absolut nicht ausschließen. Vor allem bei Stars und Sternchen bin ich auch gern vorn mit dabei und muss die Augen verdrehen, wenn ich wieder einen vermeintlichen Fehltritt erspähe in Sachen Mode. So gehen mir dann die typischen Gedanken durch den Kopf, die ich doch glatt meiner Mutter geklaut haben könnte. „Ab einem bestimmten Alter gehört sich jenes nicht mehr, in einem bestimmten Berufszweig darf das nicht sein.“

Can I wear it? Kann ich das tragen?

Can I wear it? Kann ich das tragen?

Can I wear it? Kann ich das tragen?

Can I wear it? Kann ich das tragen?

Kleid Zara similar // Tasche Valentino // Ballerina Chloe similar // Armreif Pilgrim*

Gott, wie spießig das für euch jetzt klingen mag, wie unpassend aus dem Mund einer Dame, die sonst viel Objektivität in Sachen Modeauswahl fordert. Geschmäcker sind eben verschieden, aber sind dann auch bestimmte Gedanken zwecks Alter und Kürze der Kleidung tabu? Oder sind sie doch eine Runde Gesprächsstoff wert? Ab wann sind wir zu alt für etwas, dass uns in jungen Jahren begeistert hat und uns jedes Jahr auf ein Neues aus Schaufenstern und Netzinspirationen entgegenspringt? Ab wann haben wir beschlossen, das Erwachsensein und seriös Wirken an äußerlichen Merkmalen festzumachen? Ich werfe euch frech mein Outfit zum Modetalk in die Runde. Würdet ihr das Kleid noch ausführen, oder müssen wir uns doch an diese alteingesessenen Gedanken gewöhnen: Das trägt man in deinem Alter nicht mehr.

Los geht es! P.S. Am Ende bin ich doch dafür: Scheiß auf die Anderen, du musst dich ja wohlfühlen. Und wenn ich noch mit 80 dieses Kleid tragen werde ….

Liebe Grüße

*Sponsored Item

Kommentare

Bisher 27 Kommentare zu “Can I wear it? Kann ich das tragen?”

  1. Indie sagt:

    Für meinen Geschmack ist das Kleid ein wenig der kurz. Das mache ich aber nicht an deinem Alter fest, sondern an meinem Empfinden.
    Ich selbst fühle mich mit 34 Jahre übrigens zu alt und „seriös“ für Kapuzenpullis.

  2. Jule sagt:

    Mir wäre es auch zu kurz. Wenn man arbeitet kann man so auch- zumindest bei uns nicht erscheinen. Ich denke, am Strand würde ich es tragen. Oder am See am Wochenende- aber alles halt zum passenden Anlass.

    • Franzi sagt:

      Hey Jule- das kann ich verstehen. Aber eigentlich müsste man sich da keinen Kopf machen müssen. Wenn Frau sich wohlfühlt- wieso sollte man sich dann anpassen? ich frage mich oft, ob wir gern anderen Menschen durch unsere Regeln reinreden. Was denkst du?

      Liebe Grüße

  3. Kati sagt:

    Ich finde das Kleid grundsätzlich zu kurz aber einfach weil ich persönlich es nicht mag so kurze Sachen zu tragen. Unabhängig vom alter, ich würde das Kleid mit einer schönen Hose tragen, mit einer Jeans zum beispiel 🙂 ich finde das Kleid kann ruhig auch als Oberteil getragen werden 🙂 so würde es mir viel besser gefallen 🙂 abrr ich finde es super wenn du dich darin wohlfühlst:) dann trag es einfach. Mode soll doch Spaß macjen !!!
    Liebe grüße kati

    • Franzi sagt:

      Hey Kati! Ja so habe ich es auch im Herbst getragen- aber leider hat es ein eingenähtes Unterhöschen- aber meinst du es ist zu kurz, weil wir es nicht so gewohnt sind? Ja und am Ende hast du Recht, wenn ich mich eohlfühle 🙂

      Liebe Grüße

  4. Hallo Franzi
    Als erstes muss ich sagen, dass ich das Kleidchen sehr hübsch, aber auch kurz finde. Und das hat gar nichts mit dem Alter zu tun, finde ich. Ich kann gar nicht sagen, woran das liegt. Du hast tolle Beine, das Kleid gefällt mir super. Vielleicht wurde uns das „zu kurz“ irgendwie von unseren Mamas mitgegeben.
    LG Jasi
    http://www.marmormaedchen.blogspot.com

  5. Anonymous sagt:

    Hey Franzi,

    ich glaube, mir ist das Kleid zu kurz, weil es ob so sehr angezogen aussieht, da fällt das, was unten fehlt, irgendwie noch mehr ins Gewicht :). schon klar, mal soll nicht oben und unten zu viel zeigen – auch so ne „Regel“ …

    • Franzi sagt:

      Hey, mh könnte auch sein.Das habe ich noch gar nicht auf dem Schirm gehabt. Ist wie bei der Make-up Regel: betonte AUgen dezente Lippen. Aber denkst, die Regel ist oll- oder haben wir uns an bestimmte Dinge so gewöhnt?

      Liebe Grüße

  6. Silke sagt:

    Hallo Franzi
    Guter Artikel. Ich gehöre zur Fraktion „egal was die anderen sagen, mach dein Ding“

    Ich habe zu diesem Thema auch mal einen Artikel geschrieben. (ein bisschen provokanter allerdings) aber vielleicht hast du ja mal lust zu stöbern 🙂

    http://www.jeu-de-la-vie.de/2016/02/13/berufsjugendlich/

    LG Silke

  7. Steffi sagt:

    Hallo Franzi,
    Zur Kleiderlänge gibt es doch auch eine „Regel“ wie mit dem Make-up. Wenn man viel Busen zeigt, sollte man untenrum etwas mehr Stoff haben und andersherum. Also alles richtig gemacht!
    Ich würde es auch so tragen, wenn ich meine Beine schöner finden würde!!! ☺️ Also ich finde es gut!
    LG Steffi

    • Franzi sagt:

      Hey, danke dir! Stimmt! Manchmal stehe ich auf dem Schlauch! Weiter oben gab es das ja auch schon! Aber ich wette du hast auch tolle Beine! Ich war lange zeit viel zu kritisch! Heute weiß ich, ich habe mir nur selbst im Weg gestanden! Also denk bitte daran, wir sind immer viel zu streng mit uns! Zeig her deine Beine! 🙂

      Liebe Grüße

  8. kati sagt:

    das frage ich mich grade bei meinen alten Shorts, die ich wieder hervorgeholt habe. Viele davon habe ich mehrere Jahre gerne getragen, aber jetzt sind sie mir doch zu knapp. Liegt es vielleicht nur daran, dass der Sommer nicht mal richtig begonnen hat und wir kurze Sachen noch nicht wieder gewöhnt sind oder sind sie einfach zu kurz. Mit 16 gerne getragen, mit 21..? Ich sehe es aber u.a auch so wie Steffi, entweder oben oder unten mehr Blick, dafür das andere verdeckter 🙂
    liebst kati <3
    http://www.katiys.com

  9. Saskia sagt:

    Ich finde, man sollte nicht am Alter festmachen, ob Frau etwas tragen darf oder nicht. Abgesehen davon, darf sie natürlich alles 😉
    Ich finde, wenn es zur Person passt, und das tut es, sobald sie sich wohl fühlt, sieht es doch gut aus. Grundsätzlich teile ich die Meinung, dass man es oben rum ruhig etwas bedeckter halten darf, wenn es unten kurz ist. Und hey, wenn man nicht deinen Schlüppi sieht oder der halbe Hintern raus schaut, ist die Länge doch sowieso gut.
    In Bezug auf dieses spezielle Outfit von dir: es steht dir, sieht süß aus und hat Stil 🙂

    • Franzi sagt:

      Hey liebe Saskia! Danke für deine Antwort! Du hast Recht- wir Damen dürfen alles- wir müssen uns ja wohlfühlen 🙂 und p.s. Lieben Dank für den letzten Satz 🙂

  10. Svenja sagt:

    Hallo 🙂
    ich finde das Kleid wirklich sehr schön, ich finde es auch persönlich nicht zu kurz. Ich könnte es wahrscheinlich nicht tragen, weil ich so extrem blass bin 😀
    Dir steht es hervorragend 🙂
    Liebe Grße Svenja

  11. Ina Apple sagt:

    Liebe Franzi,
    Also ich halte es da etwas schizophren. Für die Arbeit wäre mir das Kleid zu kurz, denn da muss ich seriös auftreten. In meiner Freizeit trage ich allerdings liebend gerne kurze Kleidchen und Shorts. Da würde mir auch dein weißes Kleidchen sehr zusagen. Und wenn ich mit 50 Jahren immernoch Lust habe am Strand in Shorts rumzulaufen, dann werde ich das sicherlich tun. 🙂
    Liebe Grüße, Ina

  12. Anonymous sagt:

    Hallo Franzi,

    ich finde, dass das Kleid dir nicht so gut steht. Es betont nicht so schön deine gute Figur. Oben hängt es zu sehr über dem Busen, der dadurch komplett versteckt wird, man sieht keine Hüfte und die Arme wirken kurz. Trag lieber etwas anderes, du hast Kleidung die dir besser steht 🙂 ABER, das ist meine Meinung die du nicht annehmen musst, wenn du es an dir gut findest, trag es ruhig, auch wenn man eine Pobacke sehen würde – sch.. egal… dein Körper. Ich bin auch von der Art: Mir doch egal was andere sagen 🙂 Und zu kurz ist es schonmal garnicht. 🙂 zu kurz gibt es nicht. Nicht einreden lassen.

  13. Birte sagt:

    Hallo Franzi,

    Toller Look! Klar das Kleid ist kurz, aber du hast es so toll und klassisch kombiniert, dass es alles andere als kleinmädchenhaft oder billig wirkt. Ich denke, wir sollten eh viel mehr auf unseren eigenen Geschmack hören, als auf den „Der Gesellschaft angepassten“. Wenn ich meinen Sohn in der kIta abhole, ziehe ich mir erstml was „Normales“ an, weil meine Fashion Outfits dort nicht so gut ankommen würden. Schade eigentlich, denn Mode ist ja eigentlich dazu da, ausgelebt zu werden. Ich wette, viele Blogger unter uns zeigen auf dem Blog Looks, die sie im Alltag so gar nicht tragen würden, obwohl sie es eigentlich wollen würden. Grund: Der missbilligende Blick von Anderen

    Dein Post regt zum Nachdenken an. Vielleicht sollte ich morgen einfach mal in meiner Lieblingsklamotte zur kita laufen und doofe Blicke ignorieren. Vielleicht…

    Alles Liebe,
    Birte
    SHOW ME YOUR CLOSET

  14. Lisa sagt:

    Wenn ich es anziehen würde und bei jedem Schritt darauf achten müsste, dass man mir nicht unters Kleidchen gucken kann, wäre es für mich zu kurz, weil ich mich dann deutlich unwohl fühle. Das kommt aber eben immer aufs Wohlbefinden an und du scheinst dich wohl zu fühlen also kannst du das tragen!

  15. Leni sagt:

    Ich finde du kannst das ruhig noch tragen 🙂
    Aber auch „ältere Frauen“ können meiner Meinung nach tragen was sie wollen, man muss sich eben drin wohlfühlen. Dann sieht man halt etwas schrumpekige Beine, was solls?
    Liebe Grüße 🙂

  16. Lucy sagt:

    Das sieht total süss aus! Ich hab deinen Blog erst vor kurzem gefunden (liebe ihn und deine Texte!) und daher keine Ahnung wie alt du bist… und ehrlich gesagt, ist es mir auch egal… es wird auch immer unwichtiger, glaube ich (obwohl ich froh, bin dass ich die 18 überschritten hab, bin 22). Ich studiere Medizin und wir sehen dort ziemlich eindruckvoll, dass die Menschen mittlerweile soooo unterschiedlich altern, dass die Zahl immer bedeutungsloser wird (demnach auch für die Therapie, der AZ ist viel wichtiger!). Und das Kleid sieht superhübsch aus – dass du dich für irgndwas ‚zu alt‘ fühlen könntest, wäre mir nie in dem Sinn gekommen!

    Liebe Grüsse!

  17. Lucy sagt:

    Oh, sorry: AZ= Allgemeinzustand! 😉

  18. Adele sagt:

    Ich muss mal hier eben ein Plädoyer für kurze Kleider, viel Make-up und tiefe Ausschnitte halten ?. Fuck Regeln! Mal ganz ehrlich, wenn wir Lust auf ein kurzes Kleid mit tiefem Ausschnitt haben und aber auch wahnsinnig gerne etwas mehr Schminke auflegen möchten, dann sollten wir das auch machen „dürfen“. Es gibt keine Styleregeln! Wer hat die denn erfunden? So ein Quatsch. Immer diese Erlaubnisse, die sich Frauen von irgendwo/irgendwem holen müssen. Worum geht’s denn letztendlich? Nicht zu „nuttig“ wirken? „Anständig“ sein? Nicht „peinlich“? Vielleicht sollten diejenigen, die das so empfinden, mal ihre stereotypen Weltbilder überprüfen. Es ist 2016, Leute! Frauen müssen nicht mehr brav sein und allen gefallen. Wir können Miniröcke tragen, selbst wenn wir nicht dem doofen konstruierten Schönheitsideal entsprechen. Und 80 sind und runzlig. Könnt ihr euch also schon mal dran gewöhnen.

    Und dein Kleid, Franzi, ist wunder-wunderschön! Und definitiv nicht „zu“ kurz!! ?

    Ganz liebe Grüße,
    Adele

  19. Hanna sagt:

    Ich persönlich finde das Kleid zu kurz – und wie du schreibst, auch dem Alter entsprechend ein bisschen unpassend,allerdings fände ich es wohl unabhängig vom Alter immer zu kurz
    😉 Allerdings finde ich das Kleid (Vorallem in Kombi mit der Tasche <3) wunderschön – würde es vielleicht versuchen einfach anders zu kombinieren – z.B. einen bisschen längeren Rock darunter tragen, Strumpfhose/Leggins/Shorts drunter, im Sommer als Strandkleid über dem Bikini, oder einfach nur die hohen Schuhe weg lassen, ich finde die betonen die Kürze.
    jeder sollte tragen was er will, wir wurden ja aber nach unserer Meinung gefragt

  20. Hanna sagt:

    Oh sorry, ich sehe gerade ich hab mir die hohen Schuhe irgendwie eingebildet, entschuldige 🙂

  21. Eva sagt:

    Mode Regeln, was ist das schon. Wies mir passt und gefällt ist auch meine Divise. Daher finde ich es toll, das du trägst was dir gefällt.
    Das Kleid finde ich nicht zu kurz, allerdings muss ich hier ehrlich sagen, das es mir nicht sonderlich gefällt. Die Form ist einfach irgendwie komisch.. was aber sicher nichts mit der Kürze zutun hat. Der Schnitt von dem Ding ist irgendwie unvorteilhaft. Kurze Sachen kannst du aber garantiert auch noch die nächsten 20 Jahre wunderbar tragen 🙂

    Alles Liebe
    Eva
    http://www.missrain.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulares erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten (Name und Email Adresse) durch diese Website einverstanden. Mehr dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung.