Fashion

Wohldosierter Modefehlgriff

1. Februar 2016 von

7 Kommentare · Kommentar schreiben

Darf man mit Absicht daneben greifen? Soll ich euch einen modischen Aufreger liefern? Darf ich euch in die Irre führen, dem gemeinen Modediktat auf die Füße treten und den gängigen Geschmäckern einfach einmal die kalte Schulter zeigen?

Wohldosierter Modefehlgriff

Aber natürlich. Nicht nur um euch beweisen zu können, es geht auch einmal gar nicht gut. Oder um diverse Trends genau unter die Lupe nehmen zu können. Dieses eine Mal habe ich es gewagt, die sehr bejubelte schwarze Herrenmütze in der Bloggerszene auszuführen. Liebevoll Kutterhaupe von mir getauft, könnte ich mit diesem Outfit doch glatt nach Hamburg düsen und das nächste Schiff in den richtigen Hafen einweisen. Verrückt was Mode kann, selbst wenn ich mir manchmal nicht so sicher bin, ob das genau der richtige Weg für mich ist. Weiß ich doch jetzt schon, die einen werden schmunzeln, die wenigen unter euch es nett finden und die eine oder andere ihre kleinen frechen Trend-Krallen tätscheln. Ich gebe die Ursache, die Schuld einfach an folgende Dinge ab und entziehe mich somit völlig aus der modischen Verantwortung: Dem Montag- der Schuft, dem Wetter- du Langweilerin, dem wartenden Frühling- du faule Socke und dem auftauchenden Helau Bildern- mir fällt hier kein neckisches Wortspiel ein. Vielleicht führe ich euch aber nur an der Nase herum und zeige euch das beste Karnevalskostüm, das ich je ausführte. Vielleicht habe ich mich auch einfach nur im Kleiderschrank und Accessoire Fach vergriffen. Mode eben, sie kann was sie will und manchmal nicht gut genug, oder ist einfach nur eine Sache des persönlichen Geschmacks.

Wohldosierter Modefehlgriff

Wohldosierter Modefehlgriff

Wohldosierter Modefehlgriff

Wohldosierter Modefehlgriff

Wohldosierter Modefehlgriff

// Weste Topshop similar // Bluse Edited //

//Pullover Selected Femme similar // Hose Asos similar // Mütze H&M // Pumps Unsia //

Ich weiß es jetzt schon, das ist eine Schmunzel-Angelegenheit. Mister Zukker konnte mir nur entgegen: Tschu Tschu, Endstation, alle Aussteigen. Vielleicht strebe ich auch eine Karriere bei der Bahn an! Immerhin musste ich schon einmal schmunzeln.

Liebe Grüße und Happy Monday

English Folks: First fashion try: the blogger hat trend. Maybe it is time to change my job? Engine Driver, skipper? Joking. Happy Monday Peeps.

Kommentare

Bisher 7 Kommentare zu “Wohldosierter Modefehlgriff”

  1. Kathi sagt:

    Hehe, toller Artikel, natürlich hast du Recht – Mode kann und darf alles sein. 🙂

    glg, Kathi
    http://www.ilvieebella.com

  2. Madeleine sagt:

    Ich tippe auf die Bahnkarriere. Auf jeden Fall. 😀 Ja, der Look ist schon wirklich sehr speziell. Aber das darf Mode ruhig auch mal sein. Mode hat auch immer etwas mit Ausprobieren, sich neu zu erfinden zu tun. Manchmal darf es auch daneben gehen und manchmal überraschen uns die zuerst doch sehr fragwürdigen Trends und schaffen es dann doch in unseren Kleiderschrank. 😀 Aber irgendwie hat der Look was. 🙂

    Viele liebe Grüße
    Madeleine
    Die Boots sind wirklich ziemlich cool und halten hoffentlich auch in Lappland schön warm. Die Brille gefällt mir aber auch sehr gut. 🙂
    Bin schon sehr gespannt auf deinen Bericht über deine Reise.

    Viele liebe Grüße
    Madeleine
    http://maracujabluete.com/

  3. Desiree sagt:

    Franziii 😀

    Wenn sie etwas größer wäre, fände ich es gar nicht mal so schlecht 😀 Obwohl es wegen dem, ich sag jetzt mal bewusst „androgynen“ Look, etwas aus deinem Stil herraussticht.
    Ich muss zugeben, ich bin dem Trend auch sehr verfallen. Finde es bei anderen meist auch richtig toll. Ich habe aber jetzt schon 3 Bestellungen hinter mir, jedes Mal sah es einfach nur Banane aus 😀

  4. Ich finde genau das macht Mode aus. Sie muss sich ausprobieren, kann daneben liegen und macht ganz oft aus ursprünglichen no go´s Trends, wenn es die richtigen Menschen tragen. Was Mode aber immer muss, ist Spaß machen. Ich habe Spaß an solchen Ausflügen und an Menschen die sich nicht zu ernst nehmen.

  5. S. sagt:

    Mode ist für den Menschen da. Und nicht umgekehrt.
    So verschieden wie Menschen sind, sind auch die Arten, sich zu kleiden. Mein Fall wäre die Kappe jetzt nicht unbedingt (wobei mir der Rest des Outfits super gut gefällt), aber solange man sich dabei wohl fühlt ist doch alles super. Wir sollten alle einfach viel lockerer werden, was die Kleidung anderer Menschen angeht (jaja, ich weiß, schwerer gesagt als getan). 😀
    Liebe Grüße
    S.
    http://cappuccinocouture.blogspot.de/

  6. Liebe Franzi,
    natürlich hast du Recht. Mode kann, darf und sollte alles sein! Es sollte sowieso kein modisches Diktat geben – was darf, was nicht? 🙂 Allerdings muss ich zugeben, dass die Mütze bei mir auch eher Lokführer-Assoziationen hervorruft.
    Ansonsten finde ich das Outfit allerdings wunderschön und todschick! Alles sieht ganz toll zusammen aus und ich bin ganz verliebt in die Weste und die Hose. Aber diese Mütze…. 😀 Naja, immerhin zeigt sie ganz deutlich, was du auch mit dem Text ausgedrückt hast – Mode macht eben manchmal, was sie will. Und solange du Spaß hast, ist alles andere sowieso egal!

    Ganz liebe Grüße aus dem Ruhrpott!

  7. Kirsten Wick sagt:

    Hahahah okay, wenn die Mütze größer wäre und damit besser auf dem Kopf sitzen würde, fände ich es gut. Ich mag die Mützen nämlich und habe mir selbst eine Kopf. Schuldig im Sinne der Anklage. Liebe Grüße, Kirsten

    http://www.thelifbissue.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulares erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten (Name und Email Adresse) durch diese Website einverstanden. Mehr dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung.