Kolumne

talking about love on Valentine’s day

14. Februar 2016 von

9 Kommentare · Kommentar schreiben

Zum Valentinstag eine Mail im Postfach und ein Paket aus Übersee: „Hallo, liebe Miss Zukker und Mr Zukker. Passend zum Tag der Liebe senden wir euch das perfekte Gillette Rasierer Duo zu. Jetzt wüssten wir doch nur all zu gern, wie ihr beide zum Thema Liebe steht? Erzählt es uns gern! Happy Valentine’s Day!

xoxo euer Gillette Team.“

talking about love on Valentine's day

Darauf wollten wir beide unbedingt antworten:

Miss Zukker

Hallo Liebe! So fühlst du dich also an. Komische Sache mit dir. Ich war eigentlich nie so wirklich interessiert an dir. Ich war gern auf mich selbst gestellt, frech, wild und bewegte mich immer ein wenig über das Ziel hinaus. Aber ebenso immer darauf bedacht: Das Beste für mich aus der ganzen Sache heraus zu ziehen. Das Herz habe ich da doch eher zurückgehalten. Ein kleines imaginäres Schloss, viel Gerede und wenig Offenheit haben mich lange Zeit auf Trapp gehalten und mich immer wieder dazu gebracht, weiter zu ziehen. Ich war das Mädchen, das immer gern den Koffer gepackt hinter der Tür versteckte, den Mantel griffbereit drapierte, falls es zu unvorhersehbaren Turbulenzen kommt.

Denn die Flucht schien mir immer viel logischer und einfacher, als endlich einmal stehen zu bleiben und das Herz sprechen zu lassen. Ich war ganz bei mir, ganz für mich da und irgendwann war dort nicht mehr viel Platz für einen anderen Menschen. Denn immer wenn es schwierig wurde, wurde mir auch bewusst: Ich muss etwas aufgeben. Teilen. Zeit investieren, abgeben und vielleicht auch einmal zurückstecken.

Wer das endlich änderte? Wer mir auf die Füße und an das Herz herantreten konnte? Der Eine. Der Typ Mann, der den Koffer beiseite schob, den Mantel in den Schrank hing und plötzlich mehr einforderte, als ich es gewohnt war. Das freche Mädchen war auf einmal ganz still geworden und mochte nicht mehr über alle Grenzen schreiten, die es so zum Übertreten gibt. Auf einmal war der Wunsch da Dinge zu teilen, Abende zu zweit zu genießen und manchmal kam auch ein wenig Sehnsucht auf. Manchmal schnappt sie sich noch heute sein Shirt, sein Kissen, um ein wenig mehr von ihm dabei zu haben. Auch nach fast acht Jahren bin ich es nicht müde all die schönen, nervigen, wichtigen großen und kleinen Dinge mit ihm zu teilen. Das nennt sich wohl Liebe. Nur bei zwei Dingen hört selbst jetzt noch die Teilungsfreude auf: Donuts und Rasierer. Das mit dem Rasierer konnten wir diese Woche endlich klären. Das mit den Donuts wird noch eine Weile dauern.

talking about love on Valentine's day

Mr Zukker

Donuts? Wenn ich im Falle des Weltuntergangs eines dabei haben möchte, dann sind es Donuts. So etwas gehört definitiv in jedes gute Survivalpack. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich auch einen Rasierer einpacken würde, doch ohne dich würde ich definitiv nicht das Haus verlassen. Du müsstest mich begleiten, denn schon durch meine Eltern habe ich gelernt, dass viele Dinge zu zweit einfach mehr Spass machen als allein.

Ich denke das ist auch der Grund, weswegen ich deinen Koffer hinter der Tür sehr schnell ausgepackt und deinen Mantel in den Schrank gehangen habe. Manchmal weiß man eben irgendwie unterbewusst, dass der Mensch, der gerade in diesem Augenblick vor einem steht, für dich selbst gut ist. Dass gerade dieser Mensch dich versteht, die Kraft hat dich zu unterstützen, dich auszuhalten und für das eigene Befinden am Besten ist. Und dann musst du eben zusehen, dass der Koffer schnell ausgepackt wird, das Mäntelchen im Schrank hängt, und man zusammen die Zukunft angehen kann. Ich muss jedoch zugeben, dass ich mit einem derart energiegeladenen und selbstständigen Menschen nicht gerechnet habe. Am Anfang ist man ja immer etwas reservierter und schlägt am besten nicht über die Stränge um nicht zu verschrecken oder sich komplett zu blamieren. So ist es eben auch nicht immer leicht sich zu behaupten. Denn wir wissen oft beide, dass wir jeweils selbst Recht behalten werden. Die Kunst ist es Kompromisse zu finden und zu teilen.

Wenn ich dann im Falle der sich spaltenden Kontinente und der hereinbrechenden Eiszeit meine Donuts mit dir teilen müsste- ich würde es tun. Und weil du den Rasierer trotzdem eingepackt hast, obwohl ich es nicht für notwendig erachtet habe, bin ich auch darüber glücklich. Denn zu zweit kann man auch einmal Verantwortung abgeben und sich sicher sein, dass am Ende doch alles gut wird. Und bei dir war ich von Anfang an sicher- du bist mein perfekter Begleiter im Fall des Falles.

 Wir haben uns für diesen Valentinstag in New York nicht nur füreinander hübsch gemacht – nein auch um hier ein wenig mehr über uns als Paar zu erzählen, über die Liebe und über ein Geschenk von Gillette, dass uns sogar hier in New York erreichte!

talking about love on Valentine's day

Sein Geschenk: Gillette ProShield mit Lubra-Streifen, die sich vor und nach den Klingen befinden, bietet Schutz vor unschönen Schnitten und Hautirritationen. Zusätzlich besitzt der Rasier auch einen FlexballTM. Klingt auch nach der idealen Anpassung an jede Körperstelle.

Ihr Geschenk: Gillette Venus Swirl mit optimierter Rotationsachse durch den neuen FlexiBallTM. Das kleine Bällchen lässt die Bewegung des Klingenkopfes in mehrere Richtungen zu! Klingt nach der idealen Anpassung an jede Körperstelle? Ja! Meinen Rasierer gibt es ab dem 15. Februar 2016 im Handel.

Liebe Grüße

Danke Gillette für die Möglichkeit ein wenig mehr über uns zu erzählen. Wir hoffen, es gefällt euch!

*In freundlicher Kooperation mit Gillette und Gillette Venus.

Kommentare

Bisher 9 Kommentare zu “talking about love on Valentine’s day”

  1. Petissa Pan sagt:

    Was für ein wunderschöner herzenswarmer, dabei lustiger Beitrag heute. Ich habe mich eben so darüber gefreut. Danke!
    Und, ja, wer sein Leben tough lebt, aber den Glauben an die Liebe hat, den findet sie irgendwann, irgendwo. Wie schön, dass ihr euch gefunden habt. Einen schönen Tag nach NY! PP ( http://www.petissapan.com )

  2. Nicola sagt:

    Super suesser Beitrag! Aber wie soll es auch anders sein bei so viel Zukker hier ♡

    Und woher ist denn deine niedliche Bluse? Die hat es mir gleich angetan!

    Liebe Gruesse, Nicola

  3. S. sagt:

    Was für ein toller Post! Dass du, liebe Franzi, sehr schöne Texte schreibst, ist ja bereits bekannt.
    Aber auch Mr Zukker hat einen klasse Schreibstil und sein Part ist wirklich super geworden.
    Liebe Grüße
    S.
    http://cappuccinocouture.blogspot.de/

  4. Dilara sagt:

    Ach ihr beide seid so herzlich und ein tolles Paar! Das habt ihr wirklich sehr schön geschrieben und ich wünsche euch noch eine ganz tolle Zeit in NY 🙂

    Liebste Grüße Dilara
    von http://www.missdilara.de

  5. Caterina sagt:

    Eure beiden Texte sind wunderschön geschrieben.
    Am Ende macht zu zweit einfach alles mehr Spaß und es ist unheimlich schön jemanden gefunden zu haben, mit dem es passt

    LG Caterina
    http://caterinasblog.com

  6. Jessica sagt:

    Hach, Ihr seht echt zukkersüß aus! Passend zu den Donuts 🙂 Danke für den kleinen Einblick bei Euch und noch eine tolle Zeit im wundervollen New York.

    Liebste Grüße
    Jessica

  7. Wow wirklich schön geschrieben!!! =D

    xoRosie
    Rosie’s Life

  8. Christina sagt:

    Was für ein wundervolle Beitrag. Sehr herzergreifend und einfach nur … Zucker! <3

    Love,
    Christina von http://inlooovewith.com

  9. Hanna sagt:

    Genauso sollte Liebe sein! Einfach nur unglaublich süß und herzerwärmend <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulares erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten (Name und Email Adresse) durch diese Website einverstanden. Mehr dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung.