Anzeige
Fashion

Wearing Colour blue & beliya

16. Dezember 2015 von

15 Kommentare · Kommentar schreiben

Ja, ich mag es gerade unglaublich bequem in Sachen Outfits. Wieso auch immer bin ich heute bei der Farbe blau gelandet. Pullover, Kleid und Tasche. Die Wahl war eigentlich spontan, bis auf ein Accessoire: Die  Tasche. Denn diese wurde ganz bewusst gewählt.

waering colour blue

Diese hat gerade einen guten Zweck erfüllt. Sie hat vielleicht etwas beeinflussen können, was wir oft eher verdrängen wollen. Das, was wir nur zu selten zulassen, die Gedanken, dass es anderen gerade nicht so gut geht wie uns. Ich bin darin auch sehr gut, sehr geschult und kann Dinge schnell ausblenden. Meine kleinen Probleme zwinkern mir immer gern ein wenig intensiver zu, aber am Ende sind es nur Lappalien. Das wird mir leider auch immer erst im Nachhinein bewusst. Ich sehe es deutlich bei anderen, weiß sofort was schief läuft und wie man es besser machen könnte. Klingt nach einer wunderbaren Eigenschaft, oder? Sagen wir es so, ich arbeite daran. Aber womöglich bin ich eine von diesen Damen, die ein wenig länger für Eingeständnisse benötigt und immer wieder gern bei ihren Problemchen landet. Ich glaube wir sehen uns nur alle zu gern anders, positiver, aber sind wir ehrlich, oft dreht sich alles nur um uns selbst. Vielleicht kann ich aber meinen gesunden Egoismus und euer Interesse für eine gute Sache in einen Blogpost packen? Wir versuchen es einfach gemeinsam mit der Marke beliya.

Die Marke beliya kreiert Designer- Handtaschen für den guten Zweck: Jeder Kauf ermöglicht einem Kind in Entwicklungsländern den Schulbesuch für ein Jahr. Alle Taschen und Accessoires bestehen aus edlen Upcycling-Materialien: Sofaleder- Retouren und Überschüsse aus Prêt-à-Porter-Kollektionen.

wearing colour blue

wearing colour blue

wearing colour blue

// Sweater selected Femme // Kleid Edited // Boots H&M Isabel Marant //

//Tasche beliya // Brosche Chanel // Ring selected Femme //

Liebe Grüße

English Folks: Should we talk about the real world`s problems? Honestly I’m one of these humans who takes too much care about their own little issues. With the charity lable beliya I started to think about my social behaviour. By purchasing one of their handbags you can support the children in the third world countrys. For example beliya covers the costs of the school books. „Be good be beautiful“.

Kommentare

Bisher 15 Kommentare zu “Wearing Colour blue & beliya”

  1. Sabrina Lütz sagt:

    Ich persönlich bin kein Fan von der Brosche, aber der Rest würde für meinen Geschmack genauso in meinen Schrank wandern. Sehr schick!

  2. S. sagt:

    Das ist ja wirklich ein wundervolles Projekt! Ganz, ganz toll. Und der Look ist auch wirklich schön.
    Liebe Grüße
    S.
    http://www.cappuccinocouture.blogspot.de/

  3. Fee sagt:

    Was für eine schöne Tasche und die Charity Aktion dahinter ist echt der Hammer! 🙂

    Alles Liebe,
    Fee von Floral Fascination

  4. Kerstin sagt:

    So ein schönes Outfit. Ohne die Brosche würde ich das Outfit auch genauso anziehen!! Und die Aktion hinter der Tasche finde ich super, wirklich wundervoll 🙂

    Love, Kerstin
    http://www.missgetaway.com/

    • Franzi sagt:

      Oh und ich gestehe, neben der Tasche ist die Borsche immer wieder mein Highlight. Geschmäcker sind eben verschieden, aber sag wieso gefällt sie dir nicht? Ich muss fragen 😉

      Liebe Grüße

  5. Caterina sagt:

    Die Tasche sieht unheimlich schön aus und erfüllt einen guten Zweck. Mir gefällt sie von der Größe und von der Farbe sehr.

    LG Caterina

    http://caterinasblog.com

  6. Stephanie sagt:

    Ja, so geht es wohl jedem. Und ab und zu wird man dann, wovon auch immer, auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Fakt ist, dass man, wenn es einem gut geht, man – gerade in der Weihnachtszeit, wenn der Geldbeutel vielleicht noch etwas lockerer sitzt – auch an die denken sollte, denen es nicht so gut geht.
    Wenn man das dann noch in so einem Projekt umsetzen kann … perfekt :-).

    Tolle Aktion.

    Wo gibt’s dieTasche denn zu kaufen?

    Liebste Grüße,
    Stephanie

  7. Stephanie sagt:

    Jajajaja … wer googeln kann und so :-p-

    Ich habe die Homepage inzwischen gefunden 😀

  8. Katrin sagt:

    schönes Outfit! unglaublich stimmig ohne gewollt auszusehen 🙂
    und die Tasche ist toll, Optik und vorallem das Projekt!
    ich hab zufällig „den“ Broschenkommentar gelesen und muss zustimmen – woran das liegt? wahrscheinlich daran, dass ich Broschen überhaupt nicht trage, nicht besitze und auch nicht so auf Perlen stehe.. trotzdem stört sie mich nicht, weil ich finde, dass sie sehr gut zu dir passt.

    und ich weiß was du meinst! man „lernt“ Probleme auszublenden, ich hab das Gefühl, dass ich sonst total überfordert wäre, kein guter Grund, weil er einfach egoistisch ist und es ja darum gar nicht gehen sollte.. auch, wenn man prinzipiell mit sich im Reinen ist, sollte man eben immer an sich arbeiten 🙂

    LG Katrin

  9. Anna sagt:

    Was für ein zauberhafter Look! Und ich bin total begeistert von der Tasche und der Aktion <3 Vor allem weil die stylische Tasche auf den ersten Blick so gar nicht nach Upcycling aussieht. Ich bin begeistert!

  10. Dilara sagt:

    Ein ganz tolles Outfit Franzi 🙂 obwohl ich an sich kein Fan der Farbe blau bin (nur bei Klamotten) würde ich den Look genauso übernehmen, hast es klasse kombiniert!

    Liebste Grüße Dilara
    von http://www.dilarafeenstaub.wordpress.com

  11. Vanessa sagt:

    Das dezente Blau wirkt königlich und ist wirklich sehr schön!

  12. Was für ein toller Hintergedanke bei der Tasche – finde auch, dass man viel zu oft mit seinen eigenen Problemen beschäftigt ist. Wahrscheinlich weil es uns allen viel zu gut geht 😉 Witzigerweise hätte ich jetzt mit einer recht ausgefallenen Tasche gerechnet, nachdem ich den Text gelesen hatte. Aber sie ist doch sehr klassisch und chic.
    Mir gefällt dein Pulli besonders gut <3

    Alles Liebe,
    Simone
    http://www.rebelliouslace.com

  13. Hanna sagt:

    Tolles Projekt und noch tolleres Outfit 😉 Und ich liebe deine Chanel Brosche, die ist irgendwie schon so ein Erkennungsmerkmal von dir geworden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulares erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten (Name und Email Adresse) durch diese Website einverstanden. Mehr dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung.