Kolumne

Mode kann mehr

4. September 2015 von

8 Kommentare · Kommentar schreiben

… als dich nur kleiden. Sie verleiht dir Attitüde, lässt dich wachsen, gibt dir Selbstbewusstsein, zeigt mehr von dir und deiner Persönlichkeit. So ist jeder ganz für sich mit seiner Mode, ganz bei sich und wir können wunderbar über Schnitt, Farbe, Form, Stil und Epoche streiten …

Mode kann mehr

… aber dürfen wir Mode trotzdem auch noch praktisch angehen? Ich als klassische Modebloggerin würde sofort die Nase rümpfen und an all die Wind- und Wetterjacken Träger im Partnerlook denken, die am Ende nur zur Post oder in den Supermarkt schlendern. Doch nach einem Kommentar auf Instagram, musste ich etwas schlucken: „Schlimmer als Frauen in Latzhosen, sind nur schwangere Frauen in Latzhosen“. Da haben wir also beschlossen, alles und jeden auf einen Look und Geschmack zu reduzieren. Ich glaube, vor ein paar Jahren hätte ich ihr ohne groß nachzudenken zugestimmt und gleich noch ein fesches Modezitat einer feschen Modeikone hinterher getextet. Heute weiß ich aber: Es gibt einfach im Leben Zeitpunkte, da zählt nicht was du trägst, sondern wozu du es brauchst und vielleicht auch weil es einfach sein muss. Es geht eben auch anders. Das, was du bist und wie du dich fühlst kannst du überall und gern mit deiner Kleiderwahl ausdrücken und das tun Menschen auch, die den praktischen Aspekt hinter ihrer modischen Wahl sehen. Auch wenn wir es uns anscheinend nicht mehr vorstellen können, gibt es auch Menschen, denen es nicht wichtig ist, wie wir über ihre Kleiderwahl denken. Irgendwann haben wir alle diesen Moment erlebt, in dem nicht das passende Outfit zum passenden Anlass wichtig war/ist, sondern vielleicht das die heranwachsende Murmel platz braucht, das der flache bequeme Treter den Füßen ein inneres Fest bereitet. Das Letzte, woran wir dann denken wollen, ist: Was werden die anderen über mein Outfit sagen. Vielleicht kommt hier auch der moralische Aspekt zum Vorschein. Wenn ich eine Frau mit neuem Leben im Bauch betrachte, freue ich mich auf den kleinen Wurm, der bald die Welt erblicken wird, dann muss es vielleicht manchmal praktisch sein. Aber lächerlich ist es dann immer noch nicht.

Mode kann ganz viel und auch viel bedeuten für die Entfaltung der eignen Persönlichkeit. Doch sie sollte nicht verwendet werden, um über andere zu urteilen. Auch wenn es anscheinend immer sehr verlockend ist, von einer Latzhose, oder einer Outdoorjacke auf den Menschen zu schließen.

Für Andere bedeutet Mode nicht die Welt,  warum sollten wir sie als lächerlich betrachten?

Liebe Grüße

Hier geht es zum Bild+ Kommentar.

Kommentare

Bisher 8 Kommentare zu “Mode kann mehr”

  1. Nadja sagt:

    Ich finde es so super, wie ehrlich du mit diesem Thema umgehst. Ich erwische mich viel zu oft dabei, wie ich über andere voreilig urteile nur weil sie nicht das tragen, was ich als In beurteile (dabei ist es einfach praktisch). Dabei sind diese Menschen oftmals die, die uns am meisten bereichern können, mit denen wir am besten über Gott und die Welt diskutieren können. Mode ist manchmal halt doch nicht alles!
    Ganz liebe Grüße
    Nadja von http://liebestanz.com/

  2. Dolce Petite sagt:

    Sehr gut geschrieben, und regt zum Nachdenken an – ich glaube, was das angeht, bin ich nicht sehr urteilend, ich rümpfe höchstens die Nase, wenn jemand offenbar zu lange nicht geduscht hat 😀

    Dolce Petite

  3. Maria sagt:

    Liebe Franzi,

    als ich begann deinen Text zu lesen, war ich einen Moment lang ziemlich schockiert von der Oberflächlichkeit, die darin geschildert wird. Dafür bin ich umso mehr erfreut, dass du mit deinem Text gleichzeitig für einen entspannteren Umgang mit Mode appellierst. Latzhosen wären nun auch nicht gerade mein persönlicher Geschmack, aber der genannten Kommentar ist einfach nur daneben.
    Immerhin sollte man auch daran denken, dass funktionelle Kleidung in manchen Situation unerlässlich ist, man denke nur an den Chirurgen im OP oder ähnliches.
    Und was nützt mir nun der todschicke Mantel, wenn ich damit nach kürzester Zeit durchnässt und erfroren bin, dann würde ich die Wind- und Wetterjacke doch lieber vorziehen 🙂 Im besten Falle sollte sowohl die Optik als auch die Funktionalität optimal sein 🙂

    Danke für diesen schönen Artikel, den sollten sich wirklich mehr Menschen zu Herzen nehmen.

    Maria

  4. Maren sagt:

    Hallo Franzi,

    Ich glaube das kann man alles erst beurteilen, wenn man nicht mehr oberflächlich genug ist und einiges erlebt hat. Auch ich habe ein Kind unter meinem Herzen getragen und nun zwei Jahre später sieht man mich entweder ungeschminkt und bequem gekleidet oder gestylt und mit High Heels. Kann ich nicht pauschalisieren. Es ist immer eine Frage, was man aus sich und seinem Leben macht. Ich bin gerne Mutter aber auch Frau. Und als Frau möchte ich mich gut und schön fühlen. Dabei ist es mir – vollkommen – egal, was andere denken oder meinen!

    Liebe Grüße,
    Maren

    http://www.marenschreibt.de

  5. Caterina sagt:

    Das hast du toll geschrieben. Ich finde jeder solltendas Tragen, was für ihn am Besten in die momentane Situation passt und was ihm gefällt. Ich denke es steht auch keinem zu, darüber zu urteilen oder eher noch zu verurteilen. Mode soll Spaß machen aber man muss auch akzeptieren, wenn sich einer für Mode nicht wirklich interessiert.
    LG Caterina

    http://www.caterinasblog.com

  6. S. sagt:

    In deinen Worten liegt so viel Wahres.
    Ich, die sich ja auch sehr viel mit Mode beschäftigt, schaut manchmal jemanden an und denkt dann, wie kann er/sie das nur tragen?!
    Doch im gleichen Moment denke ich meistens daran, dass er/sie das vielleicht so mag oder es ihm das Aussehen nicht so wichtig ist.
    Oder es gibt andere Gründe warum er/sie das trägt.
    Ich denke, man sollte versuchen, niemanden aufgrund dessen, was er trägt zu verurteilen.
    Egal wie klischeehaft sich das anhört.

    Liebe Grüße,
    S.
    http://cappuccinocouture.blogspot.de/

  7. Kristina sagt:

    Was für ein toller Post. Mode hat wirklich viel mehr zu bieten, als nur gut auszusehen.

    Liebe Grüße Kristina von KDSecret

    PS: Momentan gibt es auf meinem Blog eine Kleinigkeit zu gewinnen.

  8. Julia sagt:

    Das hast du großartig geschrieben!
    Ich bin ganz deiner Meinung. Nur weil wir als Blogger der Mode einen so hohen Stellenwert beimessen und es uns zumeist in erster Linie um Style geht, heißt das noch lange nicht, dass es jeder so handhaben muss, oder dass es jede Situation gebietet.
    Du hast so recht und ich entdecke so viele von meinen Gedanken in diesem Post wieder. Ich habe nämlich auch einige Beiträge geschrieben, in denen ich zumindest am Rande auch meinen Stellenwert von Mode einfließen lassen habe.
    Liebe Grüße
    http://www.champagne-attitude.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulares erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten (Name und Email Adresse) durch diese Website einverstanden. Mehr dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung.