Kolumne

Was ist Liebe?

18. August 2015 von

14 Kommentare · Kommentar schreiben

Liebe ist für mich das wichtigste auf der Welt. Es muss kribbeln im Bauch. Ich will nur an ihn denken müssen und bei jedem Kuss auch seine Gefühle für mich spüren. Ich will keine belanglosen Affären, ich will den einen, meinen Seelenverwandten, der mich glücklich macht und mit dem ich mein Leben verbringen kann.

Was ist Liebe?

Ich schlürfe bedächtig laut meinen Iced Mocca Latte und versuche nicht die Augen zu verdrehen und ihr zu erklären, dass all das ganz wunderbar klingt und auf dem Papier entzückend wirkt, aber sich doch mehr nach einem Disney Film anhört, als nach der Realität. „Wenn das Liebe ist… dann weiß ich…“ Sie unterbricht meinen Gedankengang und sagt ganz forsch: „Los sag es, widersprich mir und erzähl mir, was Liebe wirklich bedeutet.

Ich atme kurz in mich hinein und erzähle es ihr: „Früher dachte ich immer, ich bräuchte jemanden der mich komplett macht. Meine bessere Hälfte, jemanden dem ich alles erzählen kann und der mich in all meinen Plänen unterstützt. Jetzt weiß ich wie naiv und egoistisch ich an die Sache mit der Liebe heranging. Ich habe mich nicht selbst geliebt, mich nicht so akzeptiert wie ich bin und wollte einfach jemanden in meinem Leben, der das übernimmt. Der mich glücklich macht, mir Schmetterlinge in den Bauch zaubert und mir jeden regnerischen Tag zu versüßen weiß. Die Erkenntnis, dass die Liebe und die andere Person damit nichts zu tun haben und mir mein Selbstvertrauen und meine Selbstliebe nicht herzaubern können, hat eine ganze Weile gedauert. Liebe ist für mich nicht das erste Treffen, der erste Kuss, die ersten 4 Monate mit der rosaroten Brille, auf Flohmärkten Händchen halten und den Facebook Status ständig unserer Stimmung anpassen zu müssen. Liebe ist, was danach kommt. Mit mächtigen Proben, viel Selbstdisziplin und der Einsicht, dass Liebe nicht von heute auf morgen entsteht oder wieder verschwindet. Wenn sich zwei finden, kann es dauern, mag es Hürden geben… aber wenn nach einer gewissen Zeit, all die Disney Vorstellungen nicht mehr zählen, sondern das wir auf einer ganz vertrauten Ebene, dann brauch ich keine Schmetterlinge im Bauch und Feuerwerk in den Augen des anderen zu spüren. Nein, es braucht nur eine kleine Berührung, eine kleine Geste aus dem Alltag und ich weiß, wir denken an uns, an unsere Zukunft an unsere Liebe.

Ausatmen. Der Blick meiner Freundin verrät, das war gar nicht so übel.

Liebe Grüße

Kommentare

Bisher 14 Kommentare zu “Was ist Liebe?”

  1. Antonia sagt:

    Hach, das hast du schön gesagt. Ja, das ist für mich auch Liebe.

  2. Kali P. sagt:

    Wer glaubt, Liebe sei immer nur Herzchen sehen und leicht beschwingt sein, hat Liebe noch nicht kennen gelernt. Liebe kann ein ganz schöner Arsch sein. Liebe ist nicht Verliebtsein. Liebe kann frustrierend sein. Doch in wessen Armen du dich ausheulen kannst, wo du Halt findest und wessen Umarmung dir Erleichterung bringt, da kann Liebe sein.

    Liebste Grüße
    Kali von Miss Bellis Perennis

  3. Maren sagt:

    Die Liebe hat viele Formen und eine Form kann nicht für allgemein gültig erklärt werden. Aber eine Tatsache stimmt mit meiner Meinung überein: Mein Partner ist nicht für mein Glück verantwortlich, kann aber dazu beitragen. Wenn jeder Kuss nach vielen Jahren noch immer kribbelt, ist man dann noch immer verliebt oder ist es schon längst Liebe?

    Liebe Grüße,
    Maren

    http://www.marenschreibt.de

  4. June sagt:

    Sehr, sehr treffend geschrieben.

  5. Dilara sagt:

    Sprichst mir aus der Seele.. wirklich wunderschön gesagt.
    Jeder sollte zwar für sich wissen, was Liebe bedeutet aber dennoch ist das ein richtiger Ansatz und ich hab ebenfalls länger gebraucht, nicht so „egoistisch“ zu denken.

  6. V sagt:

    Kann deinen Worten 100% zustimmen! Das Gleiche habe ich mir das Wochenende noch gedacht.
    Sollte man sich auch immer wieder vor Augen führen 🙂

  7. Kati sagt:

    Das hast du wirklich wunderschön gesagt!

  8. Nina sagt:

    Wunderschön geschrieben, wirklich!

  9. Anna sagt:

    Ich denke, dass Liebe für jeden etwas anderes bedeuten kann. Und sich auch für jeden anders anfühlt. Am Anfang ist sie vielleicht kleiner, aufregender und fühlt sich an wie in einem Disneyfilm. Wenn aus Verliebtheit Liebe wird und man im Laufe der Zeit die ersten Hürden gemeistert hat, ist die Liebe dann vielleicht tiefer, schmeckt nach Vertrauen und Verbundenheit.
    Eine Sache hast du, wie ich finde, besonders schön auf den Punkt gebracht: Nur der, der sich selbst liebt, ist bereit geliebt zu werden.

    Vielen Dank für diesen tollen, inspirierenden Post!

    Liebe Grüße
    Anna

  10. Dijaa sagt:

    Genau so und nicht anders.

  11. Sina sagt:

    Kurz und knapp auf den Punkt gebracht. Wunderbar!
    Viel zu viele definieren ihr Glück über ihren Partner und verstehen nicht, dass die Liebe zu einem anderen Menschen, vor allem mit der Liebe zu sich selbst beginnt.
    Ich würde noch hinzufügen, dass Liebe da beginnt, wo man nicht immer frisch, top gestylt, fit und vorzeigbar ist.
    Danke für diesen Post! <3
    Liebe Grüße, S. von http://www.strich-nach-faden.de

  12. J sagt:

    Wunderbarer Post!

    Ich habe ihn ganze 5 mal gelesen und hatte jedes mal ein bisschen mehr Gänsehaut. Da steckt so viel Wahrheit hinter und öffnet so manchem die Augen. Wirklich toll geschrieben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulares erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten (Name und Email Adresse) durch diese Website einverstanden. Mehr dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung.