Fashion

Outfit I’m dreaming a little bit

27. Juli 2015 • 5 Kommentare

Wenn man so viel Realität, so viel Echtheit im Netz einfordert, kann ich nicht mehr anders, als genau das Gegenteil zu zeigen. Ich will träumen, ein wenig abdriften und euch mitnehmen in das Gestern.

Outfit I'm dreaming a little bit

Für mich klingt das gerade viel verlockender als der langweilige Alltag, die triste Welt dort draußen. Wieso also so viel Realität einfordern und drauf pochen, echt zu sein? Wenn ich könnte, wie ich wollte, würde ich an einem Tag im Monat einfach eintauchen. Einschlummern und aufwachen, in schönen Gedanken, netten Gefühlen und kreativen Ergüssen anderer. Ich würde sie gern einmal im Monat abschalten, die schroffe Welt, den ewig gleichen Alltag mit den immer wieder gleichen Vorstellungen und Vorschriften. Klingt das ein wenig naiv? Klingt das nach viel Träumerei und nach: „Gestern war alles besser Gedanken“? Lasst mich gern weiterspinnen. Aber was bleibt uns denn, wenn wir überall das Gleiche einfordern, das Gleiche sehen wollen und Echtheit am Ende auch nur ein erfundener Text ist, der im Netz real auf uns wirkt, aber uns nichts mehr gibt. Keine Träume, kein gutes Gefühl, keine Inspiration mehr. Nur die Gewissheit, auch andere beschäftigen sich im Leben mit den immer wieder gleichen Themen. Manchmal wünsche ich mir die guten alten Bloggerzeiten zurück. In denen man über die simpelsten Dinge ein paar Zeilen dalassen konnte und wir dann zusammen eine Geschichte daraus ersponnen. Ganz verklärt lebe ich heute im Gestern.

Outfit I'm dreaming a little bit

Outfit I'm dreaming a little bit

Outfit I'm dreaming a little bit

Outfit I'm dreaming a little bit

// Hut C&A  similar here // Kleid Zara similar here  // Schuhe Noname similar here //

// Ring Shopbop similar here // Lippenstift Clinique Pop //

Liebe Grüße

English Folks: Looking back feels so familiar right now. So I decided to post a very romantical outfit post with some thoughts about the old blogging days. Do you remember?

Kommentare

5 Kommentare zu “Outfit I’m dreaming a little bit”
  1. Man sollte niemals aufhören zu spinnen und zu träumen. 😉
    Btw der Hut ist klasse!

    Liebe Grüße
    Jülide
    http://www.lifeandstyleblog.de

  2. Kali P. sagt:

    Was soll ich sagen? Ich bin von Natur aus ein Tagträumer. Nichts lieber als mit Musik auf den Ohren in den Tag hinaus zu schauen, sich Bilder in die Wolken zu malen und mit den Gedanken abzuschweifen. Ich habe so viel Natur in der Nähe, dass ich einfach nur vor die Tür gehen muss. Ein paar Schritte weiter bin ich schon mitten in einem Weizenfeld. Es würde dir vielleicht tatsächlich mal gut tun, auszubrechen. Ein langer Spaziergang ohne Fotos und Posing, ohne später einen Post draus zu machen… ich würde gern mal ein Eis mit dir essen gehen 🙂

    Liebste Grüße
    Kali von Miss Bellis Perennis

  3. Sissi sagt:

    Mir gehts auch manchmal so 🙂
    Versuch doch einfach mal, deine Zeit bewusst zu genießen, Handy und sonstige Elektronik abzuschalten und ganz allein einen Spaziergang oder einen kleinen Ausflug zu machen. Wirkt bei mir Wunder… 🙂

    Liebe Grüße
    Sissi
    http://sissi-chic.blogspot.de

  4. Anonymous sagt:

    Recht hast Du. Ich wünschte auch ich könnte manchmal die Zeit zurückdrehen umd die Menschen wärenwieder wie früher. Ich habe oft das Gefühl dass die Welt immer agressiver und verständnissloser wird.

  5. Caterina sagt:

    Ich frage mich auch oft, wo sind die letzten Jahre nur hin? Die Zeit vergeht rasend schnell. Deswegen muss man eben ab und an träumen. ?
    Sehr schöne Bilder.

    LG Caterina

    http://www.caterinasblog.wordpress.com

Schreibe einen Kommentar