Kolumne

You are your own hero

13. Februar 2014 von

13 Kommentare · Kommentar schreiben

You are your own hero. Bloggerinnen sind in vielen Bereichen schon erfolgreiche Geschäftsfrauen. Sie sind Aushängeschilder großer Unternehmen. Sie geben durch ihr Gesicht dem Produkt ein Image. Sie stehen für Geschmack, Stil, Trend und Authentizität.

You are your own hero

Was aber, wenn das Produkt eine Kopie ist? Was, wenn das Produkt einfach gar nichts mit der Bloggerin und dem Image des Bildes in der Öffentlichkeit zu tun hat? Genau das schoss mir gestern beim Besuch der Deichmann Blogger Collection von Caroline Blomst durch den Kopf.

You are your own heroAnstatt ihren Stil, ihren Geschmack ihre kreativen Wünsche in eine tolle Kollektion für den Einzelhandel und somit für alle kaufbar zu präsentieren, gab es unaufgeregte High Heels, Loafer und eine deftige Designer-Kopie. Ernüchtert verließ ich den Raum und  fragte mich, wollte sie das wirklich so? Vielleicht muss ich mir auch eingestehen, dass wir gerne neue „Wege“ gehen, aber hinter den Kulissen doch jemand anders die Strippen in der Hand hält. Dass kreativer Freiraum nach außen hin sehr innovativ und mutig klingen mag und mich lockt, lockt nach Hamburg, in eine tolle Location um mir dann Schuhe anzusehen, die mit dem Gesicht, mit der Person und ihrem Blog genauso viel zu tun haben wie das Unternehmen mit Innovation. Schade, schade um eine Idee, die wirklich  erfolgreich hätte sein können, schade auch für sie. Sie ist zurecht erfolgreich, aber ich glaube, wenn man etwas mit Liebe und Leidenschaft macht, dann merken das auch Außenstehende. Bei mir kam dieses Gefühl nicht an. Ich könnte mir auch vorstellen, dass Caroline diese Kollektion nicht unbedingt als „ihr“ Projekt, als einen Teil von sich präsentiert. Mir ist absolut bewusst, dass solch ein Projekt viel Arbeit und Zeit kostet, aber für mich persönlich steht fest: Diese tolle Idee hätte man besser umsetzen können. Vielleicht hätte man der Bloggerin ihren Freiraum geben sollen? Oder eine Bloggerin wählen müssen, der dieses Projekt am Herzen lag?

Was sagt ihr?

Liebste Grüße

Edit: Beide Seiten wollten sicher ein tolles Ergebnis präsentieren. Ich suche nur nach einer Erklärung für mich.

Kommentare

Bisher 13 Kommentare zu “You are your own hero”

  1. Susi sagt:

    Woher willst du wissen, dass der Bloggerin keine Freiheit gegeben wurde? Hast du so viel Input zu dem Projekt?
    Hat Caroline gesagt sie konnte sich nicht ausleben? Finde das schwierig das einfach mal so in den Raum zu stellen.

    Vielleicht hätte sich Carolin auch wirklich mit dem Projekt beschäftigen sollen, statt schnöde ihren Namen dafür zu geben und es darauf zu belassen. So sah es für mich aus.

  2. Anonymous sagt:

    Ich finde auch, dass zum einen das Valentinomodell hier kopiert wurde und zum anderen der allseits bekannte Air Max von Nike. Noch dazu ziemlich schlecht, unaufgeregt und uninspiriert. Ganz schön schwach aber man weiß nicht, auf wessen Mist Das im Endeffekt gewachsen ist. Womöglich hat sie nur ihren Namen zu diesem armen Projekt gegeben.

  3. S sagt:

    Ich glaube nicht, dass hier Deichmann in der schuld war oder sie zu wenig Freiraum hatte. Wieso hast du das Gefühl? Woran machst du das fest? Würde mich sehr interessieren.

    Ich denke eher, dass es so ist, wie so oft. In IHRE Seite steckt sie natürlich Arbeit hinein, ganz klar. Da lebt sie sich aus, macht genau das, was ihr Spaß macht. Der Mensch ist immer in dem am Besten, was er von ganzen Herzen tut – schreibst du ja auch.
    Es sieht für mich eher so aus, als habe sie prinzipiell auf den umcoolen Partner Deichmann so oder so keinen Bock gehabt, aber das Geld mit abfassen wollen. Namen hingeben, aber wenig investieren. Zack, Ende. Mir kann keiner erzählen, dass sie sich wirklich mit der Marke oder den Produkten identifizieren konnte!

    • Franzi sagt:

      Ich habe auch schon mit Firmen zusammengearbeitet und daher könnte es auch an sehr straffen Rahmenbedingungen liegen. Denn ich finde auch sonst ihren Blog und ihren Style passend und sehr toll. Daher stelle ich mir vor: Dass die Schuhauswahl schon zu Beginn der Kooperation festgelegt wurde, ein Rahmen, der vielleicht bestimmte Modelle schon beinhalten musste. Aber das werden wir so nie erfahren. Doch ich verstehe nicht, wie beide Parteien eine so eindeutige Kopie durchgehen lassen? Das will nicht in meinen Kopf.

  4. Mel sagt:

    Meiner Meinung nach sieht auch ein ungeschultes Auge, dass die Schuhe die du auch auf den Bildern zeigst von der Kollektion eher einfach dem atkuellen Trends nachgemacht wurden, wie auch bestimmte Marken kopiert. Ich persönlich kann mich nicht aufregen, kaufe als Student gerne die günstigeren Modelle die auch ähnlich aussehen. 😉
    Find deinen Beitrag gut, und deine Gedanken dazu wieso das wohl so ist.. kann mir gut vorstellen, dass die Bloggerin hinter den Kulissen eher weniger mitreden durfte immerhin entstehen für den Konzern auch einiges an Kosten und man will nur sicher gehen, dass sich alles gut vermarktet und genug Geld abwirft…
    lg

    • Franzi sagt:

      Das stimmt, es müssen auch nicht die neusten Trends sein- aber die Kopie des einen Schuhs war so abgedroschen und 1 zu 1. Da wurde mir etwas mulmig. Ich habe auf nette Treter für den Einzelhandel gehofft. Irgendwie „mehr“, aber es ist am Ende auch immer Geschmackssache und ich war in diesem Moment etwas enttäuscht. Wie gefallen dir die Schuhe?

      • Mel sagt:

        Ja etwas „mehr“ Persönlichkeit wär super gewesen 😉 Mir gefallen die Sneaker ganz gut, sind meiner Meinung ein schöner Ersatz für die teureren von Nike und auch um einiges schöner als die, die es bisher immer bei Deichmann zu sehen gab.

  5. Ich finde das Ergebnis eigentlich den Bildern nach nicht schlecht und würde durchaus zugreifen, weil mich das Design schon anspricht. Allerdings hast du mit deinem Dupealarm sicher recht, neben der eindeutigen Valentino“inspiration“ auch die Gianvito Rossi-Riemenpumps auf dem zweiten Bild…

  6. Kristina sagt:

    Ein wirklich interssanter Text. Ich glaube im Endeffekt hat immer jemand die Fäden in der Hand, wenn es sich in der Öffentlichkeit abspielt. Leider dürfen die Personen ihre Kreativität nicht ausleben. Bzw. sie werden einfach so lange gedrängt, bis sie ihre eigenen Ideen vergessen….

    Liebe Grüße Kristina von KD Secret
    PS: Momentan kann man auf KD Secret einen DefShop Gutschein im Wert von 75,-€ gewinnen.

  7. Charlotte sagt:

    Vielen Dank für einen so ehrlichen Post. Ich habe mich sehr gewundert, dass teilweise nur die gleichen Bilder zu dem Event gezeigt wurden. Das

  8. Charlotte sagt:

    Vielen Dank für einen so ehrlichen Post. Ich habe mich sehr gewundert, dass teilweise nur die gleichen Bilder zu dem Event gezeigt wurden. Das Valentino inspirierte Modell musste ich explizit googlen. Anscheinend wollten sich selbst die Eventbesucher davon distanzieren und haben es einfach totgeschwiegen. Finde es gut, dass du dich dazu äußerst.
    Von einer Kooperation hätte ich mir auch mehr erwartet. Chiara Ferragni kooperiert ja auch mit anderen Firmen. Bringt zwar eher simple Designs (evtl. wegen der Rahmenbedingungen oder ihrer eigenen Schuhlinie), aber die Modelle sind tragbar, frisch und im Trend. Das hätte ich mir auch von Carolin erwartet.
    Ich persönlich verbinde Deichmann nicht mit Qualitätsware, aber es gibt Schuhmodelle bei denen man einfach umgehen kann, dass die günstig aussehen. Eventuell Stoff verwenden oder Suede-Imitation, auf Glattleder hätte ich vor allem in Verbindung mit Gold verzichtet. Das sieht bei Deichmann selten schick aus. Eventuell lieber auf Akzente gesetzt wie ein halb-offener Reissverschluss oder oder oder….

    Liebst, Charlotte von Come as Carrot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulares erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten (Name und Email Adresse) durch diese Website einverstanden. Mehr dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung.