Produkt

Der Sony Smart Speaker- meine neue Mitarbeiterin im Blogger Alltag

Kooperation
31. Januar 2018 • 3 Kommentare

„Hey Google – wie wird das Wetter heute?“

Es fühlt sich noch ungewohnt an, wenn ich mein neues Büro betrete, denn ich habe gleich auch noch einen neuen technischen Mitarbeiter. Ich korrigiere mich: Mitarbeiterin. Der Sony Smart Speaker steht seit 3 Tagen hier und muss nun mitarbeiten. Mitarbeiten im Alltag einer Bloggerin.

Der Sony Smart Speaker- meine neue Mitarbeiterin im Blogger Alltag

Wie der aussieht?

Eigentlich sieht der aus wie ein ganz normaler Büroalltag. Sieben Uhr läuft die erste Tasse Kaffee voll und ich schlendere in mein Büro. Quadratisch praktisch gut. Ich benötige den abgeschlossen Raum zum Arbeiten und auch zum Dekorieren. Das ist so und da muss ich mir oder euch nichts vormachen. 

Ich schalte den PC an, frage den kleinen weißen Speaker nach dem Wetter und wann der erste Shop hier in meiner Umgebung aufmacht. Weiß sie alles, die nette Dame. Mit einer angenehmen Stimme verrät sie mir, dass es heute heiter bis wolkig mit keiner hohen Regenwahrscheinlichkeit wird und, dass ich 11.30 Uhr los muss, weil dann der Laden gerade aufgemacht hat. Alles klar, alles wird eingetragen in meinen Kalender. Das macht sie übrigens auch, ich muss es ihr nur sagen. Ich lasse sie noch schnell mit meiner Spotify Liste verbinden und lausche mit Kaffee in der Hand fünf Minuten guter Musik, um hochzufahren, mich einzuschalten und dann die ersten Mails zu checken, die ich gestern Abend nicht mehr geschafft habe. Das kann dauern und vom Postboten oder dem kleinen Vierbeiner unter meinem Tisch unterbrochen werden. Danach steht der erste Blogpost an.

Ich versuche mich daran zu halten fünf bis sechs Blogposts in der Woche für euch vorzubereiten und zu veröffentlichen. Das klappt mal richtig gut, manchmal aber nicht ganz. Mit meiner neuen Mitarbeitern, dem Speaker, sitze ich am Feinschliff. Ich frage nach Begriffen und Synonymen, und die sanfte Stimme durchsucht das ganze Netz nach Informationen für mich.

Der Voice controlled Wireless Sony Smart Speaker arbeitet mit dem Google Assistant. Alles was ich frage, könnte ich zwar selbst googlen, lasse das aber nun meine Assistentin erledigen. Begriffserklärungen, Definitionen, Personen suchen und Ratschläge finden. Oder ganz oben auf meiner Liste: Wie Sprichwörter richtig heißen. „Hey Google“ ist mein Kontaktsatz, nach dem alle wichtigen Informationen starten. 

 

Der Sony Smart Speaker- meine neue Mitarbeiterin im Blogger Alltag

 

Zwischen neun und zehn Uhr geht der Blogpost online. Ich pflege alle Informationen auf Facebook, Google+, Pinterest und Instagram ein. Dazu gehört es, Links einzufügen, Infos zu gewissen Themen bereitzustellen und die ersten Anfragen anzunehmen. Gleichzeitig beginne ich eure Kommentare zu lesen und zu beantworten. Dank Instagram und eurer großen Aktivität wird das in nächster Zeit immer mehr Zeit einnehmen. Aber ich finde es schön, im Austausch zu stehen und mir von euch ebenso Tipps und Tricks zu holen. Elf Uhr geht es zur Post. Briefe wegbringen, Pakete abholen und der Hund muss auch noch einmal eine Runde raus. Kurzer Break. Die Speakerbox darf Podcasts abspielen. Ich benötige Inspirationen. Habe ich keine Meetings oder Telefongespräche, sitze ich vor meinem Rechner und suche nach diesen. Manchmal weiß ich genau, was ich will und muss nicht lange forschen, manchmal dauert es zwei oder drei Stunden, bis ich einen Text, ein Bild oder einen Artikel finde, der mir Inspiration liefert.

Ich spreche ein wenig mit dem weißen Stoffzylinder. Wir plaudern.

Was zu Beginn sehr ungewohnt für mich ist, fühlt sich heute schon ganz nett an. Ich frage mich durch viele Bereiche und versuche ihre Meinung zu gewissen Themen herauszufinden. Ein kluges Ding steckt da drin, das mir ebenso Denkanstöße bietet. Zwischen 13 und 14 Uhr habe ich in meinem Zimmer perfektes Licht für Bilder für den Blog, für andere Kundenseiten und für meinen Instagram Account. Ich versuche euch immer wieder Abwechslung zu bieten und darin meine Handschrift zu setzen. Das Erkennungsmerkmal „Franzi“.

Der Sony Smart Speaker- meine neue Mitarbeiterin im Blogger Alltag

Der Sony Smart Speaker- meine neue Mitarbeiterin im Blogger Alltag

Nachmittag. Kaffee und Pause. Pakete auspacken, alles einordnen und versuchen die Ordnung zu halten.

Dabei gibt es wieder Musik. Dieses Mal kommt sie mit ins Ankleidezimmer, ist ja ein Leichtgewicht. An den Strom und los geht es. Dort wird alles sortiert und ich überlege mir Outfits für die kommenden Tage. Für mich ist es einfacher, manche Outfits für bestimmte Kleidungsstücke vorher zusammenzustellen. Spontan konnte ich noch nie so gut. Es kommt selten etwas Gutes oder etwas, das ich als schön empfinde dabei heraus, wenn ich nur drei Minuten Zeit habe, um das Outfit zu finden. Auch nach zehn Jahren Bloggen greife ich in Sachen OOTD noch ordentlich daneben. Keine Sorge. Ach, und gern verschütte ich hier meinen Kaffee über Blusen, den Hund, mich selbst oder die Box. Aber keine Panik, alles ist abwaschbar. Habe ich die Outfits für die kommenden Tage gefunden, geht es wieder an den Schreibtisch. Ich arbeite immer parallel an mehreren Themen und versuche gut voranzukommen.

Eine funktionierende Struktur zu haben ist hierbei sehr wichtig. So trage ich mit „Hey Google“ alle Termine sofort in meinem Kalender zusammen und schaue, wann ich welche Termine verbinden kann und welches Meeting wann besser passt. Auch plane ich, bei welchen Projekten ich Hilfe benötige und versuche gute Zeitpuffer einzubauen. Das müsste ich noch mehr üben, aber Freunde, liebe Kollegen und die Box lassen mich Gott sei Dank nicht im Stich.

17 Uhr. Erst einmal eine Auszeit nehmen. Je nachdem was ansteht habe ich dann Feierabend oder muss abends noch einmal Mails checken, Texte korrigieren und Absprachen treffen. 20 Uhr ist Deadline für Blog und Mails. Nur Instagram und eure Fragen und Nachrichten werden noch gecheckt.


So kann ein ganz normaler Tag bei mir aussehen. Klingt doch nach Arbeit, oder?

 

P.S. Wenn die Küche dann endlich da ist, würde es auch kleine Zwischenstopps dort geben. Bis dahin müssen der Speaker und ich uns mit reinem Bloggeralltag begnügen.

In freundlicher Kooperation mit Sony, Sony Smart Speaker

Kommentare

3 Kommentare zu “Der Sony Smart Speaker- meine neue Mitarbeiterin im Blogger Alltag”
  1. wow, das ist ja durchorganisiert!

    Liebe Grüße und noch eine schöne Woche.
    Celine von http://mrsunicorn.de

  2. Danny117 sagt:

    Great article. Vey good and nice it is vritten.
    Keep up the good work.

  3. Leni sagt:

    Ich hab Zuhause eine Alexa, das ist ja das Gegenstück von Amazon und ich bin echt zufrieden mit so einem Speaker. Am Anfang war ich ein wenig skeptisch, ob sich sowas lohnt, aber prinzipiell ist es ja auch wie ein Radio, das ganz nach meinem Geschmack Lieder abspielt, das Wetter und auch die Nachrichten ansagt. Und wenn ich noch irgendetwas anderes wissen möchte, dann gibt sie mir auch meistens eine Antwort 😀
    Liebe Grüße,
    Leni 🙂
    http://www.sinnessuche.de

Schreibe einen Kommentar